Ostern: 6 fast kostenlose Dekoideen zum Selbermachen

Ostern: 6 fast kostenlose Dekoideen zum Selbermachen

7 | 8270 Aufrufe

Ostern steht wieder vor der Tür und seit Wochen werden wir mit Osterdekorationen, die wir natürlich käuflich erwerben sollen, zugeschüttet. Von Porzellan Osterhasen bis Holz Ostereier bietet der Handel jede Menge Schnickschnack für Haus und Garten an. Dabei gibt es genügend Materialien, die nichts oder nur ganz wenig kosten. Eierpappen, Eierschalen, Moos und ein bisschen Farbe dienen hier für die folgenden 6 Osterdekorationen.

 

 

Eierpappe als Tischdekoration

Benötigt werden eine 30-er Eierpappe, halbe Eierschalen und Moos. Eventuell Plakatfarben oder Tuschkastenfarben.

Die Eierpappe wird nicht angemalt, es sei denn sie soll farblich zum Tafelservice passen. Eier aufschlagen und die beiden Eierschalenhälften säubern und eventuell anpinseln. Aus den aufgeschlagenen Eier Rührei herstellen, in die leeren Eierschalenhälften geben und in die Eierpappe stellen. In den anderen Eierschalenhälften etwas Moos legen, ein Schokoladen Ei darauf platzieren, ebenfalls in die Eierpappe stellen. Nun noch in ein paar leere Eierschalenhälften Teelichter stellen und auch in die Eierpappe geben. Schon ist eine schöne Tischdekoration entstanden, die fast nichts kostet.

 

Eier als Platzhalter

Benötigt werden braune Eier und weiße Farbe. Eventuell Moos.

Soviel braune Eier hart kochen, wie Personen an der Ostertafel sitzen werden. Abkühlen lassen. Nun mit weißer Farbe den Namen der Person darauf schreiben. Wer kann, zeichnet zusätzlich noch ein österliches Motiv hinzu. Einen Eierbecher mit etwas Moos befüllen und das bemalte Ei drauf stellen. Schon ist ein einfacher Platzhalter fertig und macht viel her.

 

Blumenstrauß aus Eiern

Benötigt werden weiße ausgepustete Eier, Farbe, Schleifenband, Schaschlikspieße, eventuell Holzperlen, Moos und eine Glas Blumenvase.

Ein Ei wird auf einen Schaschlikspieß gesteckt, so dass das Ei oberhalb des Schaschlikspießes sitzt. Damit es nicht herunter rutscht, unten eventuell eine kleine Perle gegen kleben. Sollen die Eier farbig sein, bitte vorher anpinseln und gut trocknen lassen. Nun ein schmales Schleifband um das Ei binden, fertig ist schon die erste Eierblüte. Eine Glas Blumenvase mit Moos füllen und die fertigen Eierblüten in der Vase anrichten. Wer mag, steckt zusätzlich noch ein paar Osterglocken oder Tulpen in die Vase. Dann aber das Moos anfeuchten.

 

Osterwiese in Eierpappe

Benötigt werden eine Eierpappe, halbe Eierschalen, etwas Blumenerde und Kressesaat.

Von der Eierpappe den Deckel abschneiden. Halbe Eierschalen hinein legen und diese mit etwas Blumenerde befüllen. Kressesaat darauf verteilen und gut befeuchten. Wird die Eierpappe mit etwas Folie abgedeckt, keimt die Kressesaat besser und schnell wächst eine kleine Osterwiese, auf der Schokoladen Eier versteckt werden können. Ein niedliches Mitbringsel für die Enkelkinder.

 

Ostereier als Dekoration mal ganz anders

Benötigt werden weiße ausgepustete Eier, Farbe und vorher gesammelte weiße Eierschale.

Die weißen Eier werden mit Farbe komplett angemalt. Hierbei kommen die Farben Rot, Blau und Grün später am Besten zur Geltung. Farbe gut trocknen lassen. Die gesammelten Eierschalen zerkleinern. Nun die kleinen Eierschalen wie ein Mosaik auf das bemalte Ei kleben. Dazu am Besten das Ei Stückweise mit Kleber bestreichen und dann die Eierschalen darauf kleben. Sehr gut trocknen lassen und dann als Dekoration verwenden. Zum Beispiel auf einen Draht ziehen und zum Kranz zusammen binden.

 

Kücken im Nest mit Frühjahrsblumen

Benötigt werden weiße ausgepustete Eier, Farbe, Hühnerfedern, Frühlingsblumen, Platte und Moos.

Die Eier gelb anpinseln, trocknen lassen. Mit roter Farbe einen dreieckigen Schnabel aufzeichnen, mit schwarze Farbe zwei kleine Augen malen. Wenn das Ei getrocknet ist, an den Seiten jeweils eine Hühnerfeder kleben. Eine Platte mit Moos belegen und darauf die Kücken und Blumen setzen.

Redaktion, 02.04.2012

Dieser Artikel hat zur Zeit noch keine Kommentare.