Gesellschaft

Das facettenreichste Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts bildeten die 70er Jahre. Während sich die Friedensbewegung gegen den Vietnamkrieg engagierte, hielt die Rote Armee-Fraktion (RAF) die deutsche Nation in Atem. Rasterfahndungen, aber auch eine versöhnende Ostpolitik bestimmten das politische Geschehen in Deutschland. Mit dem berühmten Kniefall bat Willi Brandt im Jahre 1970 die Polen für deutsche Verbrechen im Zweiten Weltkrieg um Entschuldigung. Im Jahre 1975 wurde der schreckliche Vietnamkrieg beendet. In Deutschland wurde die Guillaume-Affäre und in den Vereinigten ... mehr ...
Die alten Ägypter glaubten, dass alles um sie herum ein einziges großes Meer sei, aus dem die Erde geschaffen wurde. Auf ihr - so die Überlieferung - sollte auch ihre oberste Gottheit, der Sonnengott Re, geboren sein. Der mächtige Re hatte vier Kinder: Die Gottheiten Schu (für die Luft), Geb (für die Erde), Nut (für den Himmel) und Tefnut (für das Wasser). Als die Menschen auf die Erde kamen, verschwanden die Götter in die magische Unsichtbarkeit. Die alten Ägypter erklärten sich die Welt mit Hilfe ihrer Götter, die in Tiergestalt od... mehr ...
Eine erfüllende Aufgabe finden, die dem Leben einen neuen Sinn gibt, ist der Wunsch vieler Menschen, die nicht mehr voll im Berufsleben stehen. Nach dem Leistungsstress im Beruf können wieder andere Seiten angeschlagen und weiterentwickelt werden. Viele Bedürftige benötigen die Hilfe lebenserfahrener Menschen, die nicht mehr erwerbstätig sind, aber noch voll im Leben stehen. Die sozialen Ehrenämter sind nicht auf Entgelt ausgerichtet, sie bieten aber die Möglichkeit, anderen zu helfen und den eigenen Weitblick und die persönliche Weiterentwicklung zu f&o... mehr ...
Alle Jahre wieder fängt spätestens am ersten Adventssamstag die allgemeine Jagd auf Weihnachtsgeschenke in den deutschen Innenstädten an. Ob die Verbraucher es sich leisten können, oder nicht, es wird auf Teufel heraus gekauft, was die Kreditkarte und der Dispositionskredit hergeben. Da eigentlich beinahe jeder Mensch ab einem gewissen Alter alles hat, was er braucht, lässt sich die Konsumgüterindustrie immer Neues einfallen, um Wünsche und Begehrlichkeiten zu erwecken. Bei all der Hektik geht die Besinnlichkeit, die eigentlich in der Weihnachtszeit im Mittel... mehr ...
50plus: Das beste Alter und eine entspannte Zeit! Seinen Platz im Leben hat man gefunden, erfahren und gelassen meistert man die kleinen und großen Klippen des Alltags. Nichts bringt einen so schnell aus der Ruhe und die ganze Welt steht einem offen. Oft sind die 50er aber auch ein aufregendes Alter und eine wechselvolle Zeit - denn manchmal bringt gerade dieser Abschnitt eine persönliche Neuorientierung: Die Kinder gehen aus dem Haus und fest gefügte Beziehungswege trennen sich zuweilen. Ungewohnte Freiräume entstehen und neue Möglichkeiten bieten sich. Doch egal, o... mehr ...
Der Zwang, etwas kaufen zu müssen, ist gar nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich. Weder für den Betroffenen selbst als auch für Angehörige und Freunde. Das ständige Wiederholen von Kaufhandlungen erfolgt meist schleichend. Erst wird nur dann eingekauft, wenn der Betroffene sich aus irgendeinem Grund nicht gut fühlt. Vermeidlich schöne Dinge werden gekauft, damit sich ein Hochgefühl einstellt. Wenn dieses Gefühl aber schon an der Kasse wieder verflogen ist und die Sachen gar nicht genutzt werden, dann liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit Ka... mehr ...
Zumal der Staat das Ziel verfolgt, Arbeitsplätze für jüngere Menschen zu schaffen, macht er es den Älteren schmackhaft, frühzeitig in den Ruhestand zu gehen und ihre Arbeitsplätze freizumachen. Zu diesem Zweck hat er die Altersteilzeit ins Leben gerufen. Und die Rechnung ging auf, die Altersteilzeit ist begehrt. Zwar wurden Ende 2009 die Förderleistungen für die Altersteilzeit gestrichen, für die Arbeitnehmer hat sich dadurch gar nicht so viel geändert. Daher erfreut sich das attraktive Angebot auch im Jahr 2011 großer Beliebtheit. Aktue... mehr ...
Eine sichere Arbeitsstelle zu haben, ist in unserer heutigen Zeit extrem wichtig. Gefragt sind bei den Arbeitgebern vor allem junge und motivierte Mitarbeiter; die Generation 50+ wiederum hat es meist schwer, einen Fuß auf dem Arbeitsmarkt zu fassen. Umso wichtiger ist es, die richtigen Tricks und Kniffe bei der Bewerbung zu kennen, um gute Aussichten auf den Wunschjob zu haben.       Bewältigung der Trauerarbeit Ältere Bewerber haben meist den Nachteil, dass sie entweder lange Zeit in einem Arbeitsverhältnis standen oder aber bereits viele Jahre lang o... mehr ...