Die 10 besten Weihnachtsfilme aller Zeiten

Die 10 besten Weihnachtsfilme aller Zeiten

3 | 7749 Aufrufe

Alle Jahre wieder kommen neue Weihnachtsfilme in die Kinos. Viele geraten schnell wieder in Vergessenheit, einige bleiben in Erinnerung und wenige schaffen es, zu Klassikern zu werden. Im Folgenden haben wir für Sie die 10 besten Weihnachtsfilme aller Zeiten zusammenstellt - für gemütlichen Kinogenuss über die Feiertage.

 

Tatsächlich Liebe

(mit Emma Thompson, Hugh Grant und  Colin Firth)

Der Film aus dem Jahr 2003 erzählt zehn Facetten der Liebe. Der britische Premierministers (Hugh Grant) ist in seine Hausangestellte verliebt. Seine Schwester wird von ihrem Ehemann betrogen. Ein Manager will einem Sänger zu einem Hit verhelfen.  Regisseur Richard Curtis hat die Geschichten gekonnt zu einem Strang verwoben, der auf unterhaltsame Weise zum Heiligabend führt.

 

Ist das Leben nicht schön

(mit James Stewart und Donna Reed)

"Ist das Leben nicht schön?" lautet die Frage in Frank Capras Film aus dem Jahr 1947. George Bailey,  der Leiter einer Bausparkasse, hat Geld verloren und will sich am Heiligabend das Leben nehmen. Sein Schutzengel Clarence greift ein und zeigt dem verzweifelten Bailey, dass er eine Menge Gutes in seinem Leben getan.

 

Der Grinch

(mit Jim Carrey)

"Der Grinch" (2000) ist ein Weihnachtshasser, während alle anderen im Dorf Whoville Weihnachten lieben. Der bitterböse Grinch will ihnen die Weihnachtsfreude vermiesen. Sein Hund Max soll ihm dabei helfen. Aber auch Cindy Lou Who hat so ihre Probleme mit Weihnachten. Essen und Geschenke können doch nicht der Sinn des Festes sein. Und ist dieser Grinch tatsächlich so böse, wie die Bewohner von Whoville erzählen? Cindy Lou Who will alles über Weihnachten wissen und über den Grinch.

 

Das Wunder von Manhattan

(mit Richard Attenborough und Elizabeth Perkins)

"Das Wunder von Manhattan" erzählt vom New Yorker Kaufhaus-Weihnachtsmann Kris Kringle, der behauptet, der echte Weihnachtsmann zu sein. Die Kinder nehmen ihm das ab, nur die Erwachsenen erklären ihn für verrückt.  Wie kann Kringle beweisen, dass er nicht lügt? Ein Wunder wird also dringend gebraucht, auch für Susan und deren Mutter.

 

Ein Ticket für Zwei

(mit John Candy und Steve Martin)

Der erfolgreicher Marketingmanager, Neal Page, möchte Thanksgiving bei seiner Familie in Chicago verbringen. Was als kurzer Flug geplant ist, endet in einer pannenreiche Odyssee durch das ganze Land. Sein ungewollter Reisebegleiter ist Del Griffith, ein nerviger, aber trotzdem liebenswerter Vertreter für Duschvorhangringe. Eine umwerfende und äußerst liebenswerte Komödie von John Hughes in der John Candy und Steve Martin in ihren Rollen als Freunde wider Willen glänzen.

 

Wir sind keine Engel

(mit Humphrey Bogart, Aldo Ray und Sir Peter Ustinov)

"Wir sind keine Engel" ist das Werk Michael Curtiz. Drei Verbrechern gelingt die Flucht aus einem französischen Straflager. Zur Weihnachtszeit dringen sie in das Haus der Familie Ducotel ein. Natürlich in der Absicht, die Familie auszurauben. Dann erliegen sie dem Charme der Ducotels und dem Weihnachtszauber. Die vermeintlichen Räuber verwandeln sich in nützliche Helfer.

 

Die Familie Stone

(mit Diane Keaton und Claire Danes)

"Die Familie Stone" verbringt die Weihnachtstage wie gewöhnlich mit den Eltern in Neuengland. Leider wird diesmal die Weihnachtsstimmung getrübt. Der älteste Sohn stellt  seine Verlobte vor. Doch die New Yorkerin kommt bei der Familie nicht an. Statt Harmonie herrscht das Chaos. Und zu guter Letzt lüftet die Mutter auch noch ein Familiengeheimnis.

 

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

(mit Libuse Safránková und Pavel Trávnícek)

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist eine deutsch-tschechische Co-Produktion, die 1974 entstand und  das bekannte Aschenbrödel-Motiv aufgreift. Der Sohn des Königs soll endlich heiraten. Junge Frauen aus nah und fern werden zu einem Fest eingeladen. Der Prinz langweilt sich. Die Frauen gefallen ihm nicht. Bis auf eine! Die verschwindet allerdings wieder so schnell, wie sie aufgetaucht ist.

 

Schöne Bescherung

(mit Chevy Chase und Diane Ladd)

In "Schöne Bescherung" begibt die Familie Griswold sich in den Wald, um einen stattlichen Weihnachtsbaum zu schlagen. Dummerweise haben sie Säge und Axt vergessen. Daher wird der Baum ausgegraben. Beim Aufstellen im Wohnzimmer verursachen sie einigen Schaden. Das Haus wird von 25.000 Glühbirnen beleuchtet und nervt die Nachbarn. Eine Entführung und andere amüsante Bescherungen  des sarkastischen Weihnachtsspaßes reizen die Lachmuskeln.

 

Verrückte Weihnachten

(mit Tim Allen, Jamie Lee Curtis und Dan Aykroyd)

"Verrückte Weihnachten" für die Familie Krank. Denn Tochter Blair will Weihnachten diesmal ohne ihre Eltern verbringen. Eine willkommene Gelegenheit für Luther Krank und Gattin Nora, Weihnachten unter Palmen zu verbringen. Im letzten Augenblick entscheidet Blair sich anders und die Familie muss innerhalb von 24 Stunden das Haus weihnachtlich schmücken.

 

Ihr Lieblingsweihnachtsfilm ist nicht dabei? Diskutieren Sie mit und schreiben Sie unten ein Kommentar!

Redaktion, 24.12.2015

Dieser Artikel hat zur Zeit noch keine Kommentare.