Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand.
Jeder glaubt, genug davon bekommen zu haben.

(J. Tati)
Wissen ist wie ein Garten: Ohne beständige Pflege gibt es keine Ernte.

Afrikanische Weisheit
Der Maßstab, den wir an die Dinge legen, ist das Maß unseres eigenen Geistes.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
(1830 - 1916), österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin
Sumsum hat geschrieben: In schweren Momenten sollte man immer Gebrauch
von der Hoffnung machen.
Es ist das erleichterndste und tröstendste Gefühl, das der Mensch empfinden kann.


@Esragül Schönast


    Wir hoffen immer, und in allen Dingen
    Ist besser hoffen als verzweifeln.

    Johann Wolfgang von Goethe

Bild
Quelle. pixabay
[M]an ertrinkt nicht, weil man unter Wasser taucht, sondern weil man unter Wasser bleibt.
– Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts
Bist du weise, so mischst du das eine mit dem anderen und wirst weder hoffen ohne zu zweifeln, noch verzweifeln ohne zu hoffen.

Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)
Wo wir Verständnis finden, brauchen wir nicht mehr nach Worten zu suchen.

© Ernst Ferstl
(*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker
"Der Teufel des einen ist anständiger als der Gott des andern."

Emil Gött
Die Moral, die gut genug war für unsere Väter, ist nicht gut genug für unsere Kinder.

Marie von Ebner-Eschenbach
(1830 - 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin
Wenn du ein Schiff bauen willst,
dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie
die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Antoine de Saint-Exupéry
Nicht genug

Ein bißchen Nähe
ist nicht genug
für die große Sehnsucht
nach Zärtlichkeit.

Ein bißchen Vertrauen
ist nicht genug
für die schwierige Suche
nach Geborgenheit.

Ein bißchen Liebe
ist nicht genug
für die ehrlichen Versuche,
ein erfülltes Leben
zu führen.

© Ernst Ferstl
(*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker
Man wird nicht erwachsen, nur die Spielsachen werden teurer (unbekannt
guten Abend @Kalle..... :wink:

*****

Jung sind wir nur einmal, aber unreif können wir für immer bleiben.
Unbekannt
Guten Abend :wink:


Man ist jung, solange man sich für das Schöne begeistern kann
und nicht zulässt, dass es vom Nützlichen erdrückt wird.


@Jean Paul
Gundulabella hat geschrieben: guten Abend @Kalle..... :wink:

*****

Jung sind wir nur einmal, aber unreif können wir für immer bleiben.
Unbekannt

auch guten Abend :wink:

Wer nicht weiß, dass er eine Maske trägt, trägt sie am vollkommensten (Theodor Fontane
cron