Moin, bin bis jetzt sehr zufrieden. Morgen gegen 11 Uhr werden die Fäden gezogen. Dann wird bestimmt noch in den fast 6 Monaten das ein und andere gemacht mal bissel hier mal bissel da. Hatte nur 2 Tage bissel zu tun war halt ein wenig geschwollen, was auch normal ist. Sally, wegen ein Implantat, mache ich mir auch noch keine Gedanken über ein Gebiss. Wenn dann alle so langsam weg sind, dann so mit 80 Jahren, falls ich das erlebe dann auch klar, warum auch nicht ein Wasserglas mit Michas 3 Zähne. :?: Bleibt gesund. Gruß Micha :wink:
Du meinst aber 3. / dritte Zähne und nicht nur drei, gelle, die wären arg zu wenig zum beißen :roll:

Mich würde interessieren, ich hatte jetzt 2. Meinung eingeholt und da gehe ich lieber in Deckung, 2 Meinungen !

Ich habe gehört, nachdem ein Beißerchen gezogen wird, kann sofort ein Schraube gesetzt werden, die Ärztin meint, neinnein, gezogen, geheilt und dann erst wieder aufgebohrt und Schraube rein, Heilungprozess abwarten dann Krone drauf :?:
2 x Tortur und dann darf ich ca. 1000 löhnen, 0 % Kassenleistung, ist es etwa so korrekt ???????????

Ich kann natürlich bis Mai warten und zu Hause machen lassen, da habe ich Verwandschaft die schon Erfahrung haben, die Kosten 1 x gleiche, 1 x die hälfte und ein Arzt schraubt in noch vorhandene Wurzel ein.

ich sterbe auch lieber mit Implantat, als zahnlos mit leeren Tasche sowieso, dann erben die Kinder eben weniger :idea:

1.
Ja meine die dritten, also ein Gebiss. Bei mir war ja schon ein Implantat drin was aber defekt war. Ich würde deiner Zahnärztin an deiner Stelle vertrauen, wenn du bis jetzt zufrieden warst. Deinen Preis dafür halte ich persönlich für sehr gut. Bei mir wird die Kasse was zahlen, aber nur für eine Grundversorgung in meinem Fall wäre das eine Brücke. Implantat zahlt meine Kasse natürlich nicht. Aber aus Kulanz bezahle ich auch weniger. Ist ja nun das zweite mal der gleiche Zahn. Das wars kurz dazu. Bleibt gesund. Gruß Micha :wink:
Ich berichte mal, was mir in der Heimat nicht geglückt hat.

Der erste Arzt, der meinem Großneffe Implantat eingesetzt hat und der voll zufrieden damit ist, fragte : waren sie schon mal bei mir, nein, jetzt erst wollte ich, nein ich nehme sie nicht an.

Der arbeitet hauptberuflich auch in der Zahnklinik, ich dahin, Sprechzeit bis 15 Uhr eigentlich, trotzdem saßen noch zig wartende Leute.
Das Virus hat die Leute ausgebremst und legten alle auf einmal los und wollen behandelt werden .

Aus dem Bus sah ich Aufschrift, für alles mögliche und unmögliche Behandlungen werden durchgeführt, nix wie hin, Termin geholt, da hieß es gleich, wir machen jetzt erstmal Urlaub, da ich mindestens 2 Monate hätte einplanen müssen, willigte ich ein mein Zahn zu röntgen, 5000 Forint hingeblättert, dann für Nichts.
Jetzt habe ich 2 x Röntgenbilder, eins von der hießige Zahnklinik und eins in der Tasche und immer noch kein Implantat :x

Doch die Ärztin hat mir empfohlen, die ganze untere Zähne auszutauschen, wo ich doch um jeden einzelne eigenenseit Jahren kämpfe :oops:
Inzwischen sind die Forints wertloser geworden, ein Implatat würde 160 Tausend Forint kosten.
Mein Neffe hat 25 Kronen und zahlte 800 Tausend Forint.
Ein Euro = ca 350 - 365 Forint.

1.