Wer kann mir helfen:

Ich war voriges Jahr wegen einer Magengeschichte im Krankenhaus. Dort wurde eine Unterfunktion der Schilddrüse diagnostiziert. Welche mit Thyrex behandelt wurde. Der Arzt meinte, dass es etwas dauern würde, bis man die richtige Dosis für mich gefunden hätte. Jedenfalls ist jetzt schon ein ganzes Jahr vergangen und ich hatte mehrere Blutuntersuchungen, doch laut Befund war die Schilddrüse immer in Ordnung. Deshalb frage ich mich, wie das möglich ist. Kann man das einmal haben und dann wieder nicht? Wer hat eine Antwort für mich! Danke in Vorraus!!!!!!!!
Muckeloma, eine Unterfunktion ist beinahe immer die Folge einer autoimmunerkrankung der Schilddrüse (Hashimoto Thyreoiditis).
Gut behandelbar mit Schilddrüsenhormonen - man muss nur die
richtige Dosis finden und dabei nicht immer auf die Ärzte hören.

Melde dich im Forum www.ht-mb.de/forum an.

Trag vorher deine gesammelten Schilddrüsenwerte zusammen, deinen Befund, alles, auch deine Thyrex-Dosis, und frage dort. Es wird dir absolut garantiert geholfen.

Grüße
Alphabeta
Alphabeta hat geschrieben: Muckeloma, eine Unterfunktion ist beinahe immer die Folge einer autoimmunerkrankung der Schilddrüse (Hashimoto Thyreoiditis).
Gut behandelbar mit Schilddrüsenhormonen - man muss nur die
richtige Dosis finden und dabei nicht immer auf die Ärzte hören.

Melde dich im Forum www.ht-mb.de/forum an.

Trag vorher deine gesammelten Schilddrüsenwerte zusammen, deinen Befund, alles, auch deine Thyrex-Dosis, und frage dort. Es wird dir absolut garantiert geholfen.

Grüße
Alphabeta


Oh, oh, Alphabeta: Mit solchen Aussagen solltest du vorsichtig sein. In meiner Familie bin ich die einzige mit einer Hashimoto, aber sowohl meine Mutter als auch meine beiden Schwestern hatten/haben Unterfunktionen, also ein Verhältnis von 1:3.
Du kennst doch das Forum. Liest du auch darin? Dann weißt du um die Problematik der Hashimoto und solltest nicht einfach schreiben, dass es fast immer eine Autoimmunthyreoditis ist.

Mein Rat an dich, Muckeloma: Such dir einen guten Endokrinologen in deiner Gegend. Schau mal auf dieser Internetseite, dort gibt es eine ganze Rubrik über Ärzte (gute und schlechte). Und zu deiner Beruhigung: Längst nicht alle Schilddrüsenunterfunktionen sind Hashimoto. Meiner Mutter und einer Schwester ist es so ergangen wie dir: Nach einiger Zeit konnten Sie die Tabletten wieder absetzen... Wichtig sind regelmäßige Blutuntersuchungen, Ultraschall der Schilddrüse, ggf. Szintigram, all das kannst du aber in diesem Forum erfahren. Dort sind wirklich viele Betroffene unterwegs, die sich richtig gut auskennen, Da hat Alphabet Recht...

Alles Gute
Sira