Ich habe mich sehr gefreut über den (überraschenden!) Anruf einer sehr lieben "Userin" heute Vormittag - danke für deine Entschlossenheit, es einfach zu versuchen, das Gespräch mit dir war eine große Bereicherung für mich!

Anmerkung:
(Ich überlege die seltenen Male, die ich einen neuen Thread eröffne, immer sehr genau, wo er hinpassen könnte. Unter "Dies und das" erscheint mir dieser hier "unterbewertet" zu sein, daher eben doch in "Philosophie"....)


Marcella
[center]Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen
Dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

(Wilhelm Busch)

-------------

Viele Menschen wissen,
dass sie unglücklich sind.
Aber noch mehr Menschen wissen nicht,
dass sie glücklich sind

(Albert Schweitzer)[/center]


(Soll nur eine kleine "Illustration" zu diesem Thread sein....)

Marcella
Dazu passt ashoggis Satz:

Viele suchen ihr Glück wie einen Hut, den sie auf dem Kopf tragen!
Liebe Marcella,

mich hat es eben gefreut, in Deinem Profil wieder Hermman Hesses Zeilen zu lesen ! Die hatte ich schon irgendwie vergessen !

Werd mich mal bei Dir melden -

Guten Wochenanfang Dir !
Grüße von Dodo
Liebe Marcella,

ich finde Deinen Beitrag genau richtig plaziert, schau mal hier:

Die Philosophie , wörtlich die "Liebe zur Weisheit" hat im Gegensatz zu den einzelnen Wissenschaften keinen begrenzten Gegenstandsbereich. Allgemein könnte man sie als den Versuch der kritisch-rationalen Selbstüberprüfung des Denkens bezeichnen, als eine methodische Reflexion, die sich inhaltlich tendenziell auf eine Gesamtdeutung der Welt und der menschlichen Existenz richtet. Jeder Versuch,

den Begriff "Philosophie" zu definieren oder den Bereich der Philosophie näher einzugrenzen, ist bereits Gegenstand der Philosophie selbst.

Siehste passt :wink:

Mensch hat so viele Möglichkeiten, sich zu freuen.... oft erkennt er sie nur nicht.

Wenn mir morgens schon ein Lächeln entlockt wird, weil ich vielleicht ein Bild von einem lieben Menschen vor mir sehe oder draußen im Garten neue aufgehende Blüten entdecke, dann hat mein Tag gut angefangen. Wenn ich dieses Lächeln tagsüber an einen anderen Menschen weitergeben kann, dann macht es mich zufrieden

Es sind oft nur Kleinigkeiten, die unser Herz und unsere Seele berühren...lassen wir es zu, es macht das Leben einfacher.

Lieben Gruß
Inschi
Eben kam mir die Idee, dass es schön wäre, wemm man hier täglich lesen
könnte, worüber sich jemand gefreut hat.
Nicht die großen Dinge, sondern die kleinen, die "Hüte" auf dem Kopf.

Z.B. freute ich mich heute für jemanden, der es wieder gut geht, nachdem sie in letzter Zeit viel zu bewältigen hatte und wieder lachen kann. Ist doch ein Grund, oder?

Konkreter: Das Sonnenlicht am Morgen, das die Räume erhellt.


Gruß
Ralph
Der Vergleich mit dem "Hut auf dem Kopf" ist wirklich gut - zumal es ja oft sehr skurrile (und daher erheiternde) "Kreationen" sein können - vielleicht sollte man immer einen Spiegel dabei haben, um sie auch selber sehen zu können (und nicht nur die anderen...):lol:

Ich nehm's vorsichtshalber mal heraus, Ralph - hast schon Recht, lieber keinen Ärger riskieren mit den "Royals" :shock:


Liebe Grüße zurück Inschi, und @Bengelchen: Über Nachrichten freu' ich mich immer - egal ob von "Bengelchen" oder "Engelchen"! :wink:

Marcella
Weiß jemand Bescheid. Darf man solche Bilder einfach einstellen. Nicht dass Marcella Schwierigkeiten wegen Urheberrechten bekommt. Ist mir nur gerade eingefallen.
Hallo Ralph,
wenn sie die Quelle drunter schreibt, dann schon :-)

ein gute Nacht wünscht
Inschi
Muss das vorher nicht genehmigt werden?
Steht doch in Büchern, Zeitschriften unter Copyright:
Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Genehmigung von/des .....

Probleme mit den Royals wäre doch mal was Neues, Interessantes!

Ich kann keine Smilis mehr hinzufügen, schade!
Ebenfalls eine gut Nacht,
Ralph
Hallo ihr Lieben!

Die Idee finde ich auch gut - darüber zu berichten - was einem erfreute.
Ob man das täglich tun kann oder nur sporadisch - glaube ich - sollte nicht so wichtig sein.
Aber nachzudenken - was einem Freude bereitet hat - ist eine gute Sache - es ist ein Weg das Positive im Leben zu erkennen.

Jetzt sitze ich hier und denke nach und mir fällt wirklich nichts ein - was mich heute erfreute.
Zeigt es mir jetzt auf, daß ich unzufrieden bin?
Ich denke schon - ich hätte den Tag anders nutzen sollen. Ich war heute einfach zu träge - aber genau diese Erkenntnis darüber - sollte mich doch erfreuen - es ist ein Anstoß es Morgen besser zu machen.

kundgeba
.....und freuen werde:

Ich bin schon früh aufgewacht, geschenkte Zeit, auch wenn die Energie dann nicht auf 100% steht. Den Tag werde ich für einen Ausflug nutzen, nichts Aufregendes, Überwältigendes, aber das soll's ja nicht sein - nicht die großen Dinge - den aufgesetzten Hut oder die Brille auf der Nase suchen.
Ich nehme an, dass es ein schöner Tag wird, was ich natürlich auch allen wünsche, die hier lesen.

Liebe kundgeba,
warum besser machen? Das gehört doch auch zum Leben, dass man auch auf Sparflamme lebt, mal deprimiert oder überglücklich ist.

Liebe Grüße

Ralph
kundgeba hat geschrieben:
Jetzt sitze ich hier und denke nach und mir fällt wirklich nichts ein - was mich heute erfreute.
Zeigt es mir jetzt auf, daß ich unzufrieden bin?
Ich denke schon - ich hätte den Tag anders nutzen sollen. Ich war heute einfach zu träge - aber genau diese Erkenntnis darüber - sollte mich doch erfreuen - es ist ein Anstoß es Morgen besser zu machen.kundgeba


So ähnlich wie kundgeba das gestern beschrieben hat, geht es mir heute auch: Ich habe das Gefühl, diesen Tag nicht so genutzt zu haben, dass mich heute wirklich etwas freuen könnte oder vielleicht besser gesagt: Ihn tatsächlich GELEBT zu haben.

Ich habe gerade auch den Thread zur Internetsucht gelesen und auch was dazu geschrieben. Gestern war es zwar nicht das Internet, sondern ein sehr langes Telefongespräch, aber oft stellt man (ich!) schon am Vortag die Weichen für den nächsten - und gestern war dies in negativer Weise der Fall: Ich kam zu spät ins Bett, war heute entsprechend müde und kaputt und habe alles eher lustlos gemacht - und das erzeugt natürlich eine ebenso lustlose Resonanz bei meiner Umwelt.

Auch meine Konsequenz daraus: Heute Abend früher ins Bett gehen, damit ich morgen meine Verpflichtungen mit mehr Elan erfüllen kann und darüber hinaus vielleicht auch dann noch die Zeit und die Energie habe, "was Schönes" zu machen (was ich dann hier hereinschreiben kann... :) )

In diesem Sinne wünsche ich euch eine Gute Nacht!

Marcella
warum besser machen? Das gehört doch auch zum Leben, dass man auch auf Sparflamme lebt, mal deprimiert oder überglücklich ist.

Finde ich auch. Ich habe längst aufgehört, immer zu denken, dass ich etwas "leisten" muss.

Ich habe mich heute gefreut, meine Freundin zu treffen und mit ihr zu plaudern.

Grüße an Alle
Musikerin
Heute

habe ich mich über den Anruf meiner Tochter gefreut, dass sie ihr Diplom mit 1,9 bestanden hat.
Sie hat vor Freude fast geheult...

...und ich gleich mit. :-)


Ritschi
cron