@Valentin...
Du hast recht, es lohnt nicht, sich hierüber sehr zu ärgern, ich wollte eigentich nur mal erfahren, ob andere User das nachempfinden können, oder ob ich da zu empfindlich reagiere...
Wer WhatsApp benützt hat erfahrungsgemäß viele Kontakte und nicht immer gehen Nachrichten prompt durchs Netz..... meine Beobachtung bei meinen Auslandsmails.
@Elise – ich weiß, was du meinst und ich stell mir in so einem Fall dann vor, dass beim Anderen plötzlich der Küchenwecker geklingelt hat und der Kuchen vorm Verbrennen gerettet werden muss --- irgendetwas in dieser Art wird’s schon sein….kommunikationsfördernd ist das aber letztlich nicht.

Ich habe mir übrigens heute auch überlegt, ob ich mich ärgern soll:
Mit einer schweren Einkaufstasche (also wirklich schwer) ziehe ich meiner Wege auf dem Bürgersteig. Bis zur Bushaltestelle. Der einzig wartende Fahrgast steht nicht in seinem Wartehäuschen, sondern mitten auf dem schmalen Bürgersteig und ein Zusammentreffen mit mir ist unausweichlich. Wenn ich nun dachte, dass er ein paar Schritte zurückgeht, in das auf ihn wartende Wartehäuschen, so habe ich mich getäuscht. Er starrt mich an mit diesem Blick: ich schaue cool und starre gar nicht. Warum starrt sie mich an? Es ist ein schmaler Bürgersteig und um meine 1 ½ m Mindestabstand zu halten, spaziere ich – meine schwere Tasche schleppend – also einen Halbkreis. Und lache, weil die schwere Tasche bei der plötzlichen Richtungsänderung Fahrt aufnimmt und ich zusehen muss, dass es keinen Fliehkraftunfall gibt. – Zwischenzeitlich steht er immer noch bewegungslos mitten auf dem Bürgersteig und hat so überhaupt nichts kapiert….. Manchmal sind Menschen einfach nicht da, wo sie sein sollten: im Wartehäuschen.
wieder eine Panne von unserem Vorzeige MP Söder

er läßt sich medienwirksam gegen Grippe impfen und fordert Andere auf es ebenso zu machen................aber womit denn :?:

Fakt ist, daß kein Impfstoff vorhanden ist - auf die Warteliste setzen lassen.
igendwann nächste Woche soweit überhaupt :evil:

selten wurde (s)ein Volk so gründlich vera......lbert wie dieses Jahr
derweil spielt er den "Wohltäter" für Alle die er ausgesperrt hat, rein vorsorglich
versteht sich - will er es nicht wissen oder traut sich keiner aus seinem Kabinett

Gesundheits Trompeter Spahn hat angeblich 25 Mio Gri-Schu- Dosen gekauft......hat er wirklich oder tut der nur so :?: möglich wäre es :twisted:
ich mecker einfach mal anders ...

kaum eingewählt, präsentiert sich mein Firefox-Browser als BING? :?

was hab ich da verpasst, wieso darf der das und sowieso? Das hab ich nicht gewählt und auch nicht bestellt! grml
Bing ist kein Browser sondern eine Suchmaschine . Die ist im Firefox mal gerne voreingestellt. Das lässt sich aber problemlos ändern und den eigenen Bedürfnissen anpassen.
Ich bevorzuge zur Zeit startpage.com . Aber das kann sich auch mal wieder ändern :) . Sollte jemand einen hang zu grün haben , bietet sich Ecosia an .
Zumindest wenn man der Werbung glaubt
Kompletter Lockdown bis kurz vor Ostern! - ist jetzt angeblich im Gespräch wegen des mutierten Briten-Virus. :shock:
Na schön, Frau Merkel, dann feiern wir 2 Tage Ostern und gehen dann bis kurz vor Weihnachten in den nächsten Lockdown.

Langsam frage ich mich, ob die natürlich herbeigeführte Herdenimmunität nicht die bessere Lösung wäre, auch wenn ich zu der HRG gehöre - so ist das auch kein Leben! :evil:
Um mich zu vergewissern, dass ich in die Straße einbiegen kann, halte ich beim Verlassen des Parkplatzes kurz an, da macht es bums von hinten.
Tja, das hatte ich nun nicht gekannt, hat doch die Lady, die mein Auto touchiert hat, behauptet, ich wäre an die Bordsteinkante gestoßen. Dabei war dort nicht einmal ein klitzekleiner Bordstein. Leute gibt's! pfff
Schaden ist keiner entstanden. :D
Unsere Papirtcontainer quellen über!
Unglaubliche Mengen an Kartons und Schachteln liegen kreuz und quer, nichr einmal ein wenig zusammengedrückt - ein reiner Sauhaufen.
Da ist nicht der geringste Platz mehr für meine gelesenen Zeitungen.
Und so landet das Papier ganz einfach im Restmüll.

Besonders Öko ist das nicht.
Das ist ein sehr spannendes Mecker-Thema, weil die Situation

"Ich steh vor der vollen Papiertonne und es passt kein Blatt mehr rein und der Platz wird von sperrigen Kartons belegt"

ja jeder kennen müsste. Auch die, die sperrige unzerkleinerte Kartons reinwerfen. Die würden dann verzweifelt mit ihren Ganz-Kartons vor der Tonne stehen und ganz folgerichtig anfangen, die Kartons zu zerkleinern. - Dem ist aber anscheinend nicht so.

Also bleibt nur noch eins: Der gemeine Nicht-Kartonzerkleinerer hat einen ganz anderen Trick: Er passt die Müllabfuhr ab und ist dann der Erste an der leeren Papiertonne...mit seinem Riesenkarton, der ja nur dann Platz hat.

Da meine Papiermülltonnen weit weg stehen und ich auch keinen Blick dorthin habe und schon gar keine Ahnung, an welchem Wochentag der Papiermüll abgeholt wird - werde auch ich immer die Letzte an der Papiermülltonne sein :lol:
ich sammle daheim meine Kartons und schleiche regelmäßig zu den Papier Containern......
und wenn ich mal Glück habe, und die Container sind fast leer oder nicht so ganz voll - dann mach ich einen Freudentanz - trample auf meinen Kartons rum - und entsorge sie....
cool bleiben Jungs und Mädels..... :P
Laut Verwertungsanlage sollen Kartons nicht zerlegt werden, damit die Sortierung nach Material und vor allem nach farblichen Aufdrucken weniger kostenintensiv erfolgen kann.

"Die Sortierung von Altpapier ist eine wichtige Voraussetzung, um der Papierindustrie die Altpapier-Qualitäten zur Verfügung zu stellen, die benötigt werden. Dabei geht es einerseits darum, die papierfremden Stoffe aus dem Sammelgut zu entfernen, und andererseits darum, definierte Altpapiersorten zusammenzustellen, die von der Papierindustrie nachgefragt werden. Die Sortierung erfolgt manuell oder teilautomatisiert und stellt letztlich die Qualitätssicherung vor Abgabe des gebrauchten Papiers an die Papierfabrik dar. "

aus Wiki

Auch sollen z.B. Dosen nicht plattgedrückt werden.
DaphTam hat geschrieben: Also bleibt nur noch eins: Der gemeine Nicht-Kartonzerkleinerer hat einen ganz anderen Trick: Er passt die Müllabfuhr ab und ist dann der Erste an der leeren Papiertonne...mit seinem Riesenkarton, der ja nur dann Platz hat.

Wenn man schon die Müllabfuhr abpasst:

Warum wirft man dann die Kartons nicht direkt ins Müllauto? :roll: :shock:
rheinnixe hat geschrieben: Laut Verwertungsanlage sollen Kartons nicht zerlegt werden, damit die Sortierung nach Material und vor allem nach farblichen Aufdrucken weniger kostenintensiv erfolgen kann.

"Die Sortierung von Altpapier ist eine wichtige Voraussetzung, um der Papierindustrie die Altpapier-Qualitäten zur Verfügung zu stellen, die benötigt werden. Dabei geht es einerseits darum, die papierfremden Stoffe aus dem Sammelgut zu entfernen, und andererseits darum, definierte Altpapiersorten zusammenzustellen, die von der Papierindustrie nachgefragt werden. Die Sortierung erfolgt manuell oder teilautomatisiert und stellt letztlich die Qualitätssicherung vor Abgabe des gebrauchten Papiers an die Papierfabrik dar. "

aus Wiki

Auch sollen z.B. Dosen nicht plattgedrückt werden.


wie soll das gehen ?
wenn man bei uns die Kartons nicht plattdrückt und stattdessen so in die Papiertonne stellt - dann bräuchten wir mindestens noch zwei bis 3 Papiertonnen mehr !

genauso versuche ich die Dosen wenigstens ein bißchen plattzudrücken - weil sonst der andere Container ebenfalls zu schnell voll wäre .....
deshalb sind das doch immer noch Dosen mit lesbarem Aufdruck und aus Metall - oder ?

ps:
außerdem bekommt man die meisten Kartons - ohne sie plattzudrücken - doch gar nicht in die Container-Klappe rein ..... :?
rheinnixe hat geschrieben: Laut Verwertungsanlage sollen Kartons nicht zerlegt werden, damit die Sortierung nach Material und vor allem nach farblichen Aufdrucken weniger kostenintensiv erfolgen kann.

"Die Sortierung von Altpapier ist eine wichtige Voraussetzung, um der Papierindustrie die Altpapier-Qualitäten zur Verfügung zu stellen, die benötigt werden. Dabei geht es einerseits darum, die papierfremden Stoffe aus dem Sammelgut zu entfernen, und andererseits darum, definierte Altpapiersorten zusammenzustellen, die von der Papierindustrie nachgefragt werden. Die Sortierung erfolgt manuell oder teilautomatisiert und stellt letztlich die Qualitätssicherung vor Abgabe des gebrauchten Papiers an die Papierfabrik dar. "

aus Wiki

Auch sollen z.B. Dosen nicht plattgedrückt werden.



Liebe Chatterinnen und Chatter,

wie kann man denn nur auf die Idee kommen, Dosen plattzudrücken? Wenn man dass mit denjenigen machen wüde, die Dosen plattdrücken, wäre deren Geschrei sicherlich groß. Dosen haben doch auch Gefühle und können Schmerz empfinden. Sie sind doch nicht mit Katzen gleichzusetzen, die mehrere Leben haben. Also bitte mehr Mitgefühl mit den Dosen - auch mit denen von Coca Cola.

In diesem Sinne grüßt
OldChatterhand