Bogenlampe hat geschrieben:
Lulumanu hat geschrieben: Diese "Weisheit" bekommen diese Frauen schon mit der Muttermilch eingetrichtert. ...vor allen wenn man in der Pampa lebt............

Du hast in allen Punkten recht, und nix vergessen

das ist so wie bei Corona
manche werden infiziert, einige erkranken und fast keiner stirbt

Ausführlich habe ich Deinen Beitrag beantwortet
nur das war wahrscheinlich zu viel, da ich (zum zweiten mal) rausgeflogen bin

jetzt stinkts mir und ich habe keine Lust alles noch mal zu schreiben




Es gehört jetzt zwar nicht zum Thema. ........

Aber es sind weltweit fast 700000 Menschen an Corona gestorben....das nennst du fast keiner...... :roll:
Zur Frage/Bemerkung von Valentin AK
-wieviele Frauen der jeweiligen Nationalität ich schon hatte...ganz einfach....
ein Gentlemen schweigt...!
Wobei wir ja inzwischen nicht mehr beim Thema sind, sondern bei den Frauen aus
Polen, Russland und Ukraine..und da kann ich nicht mitreden....!

Noch zu ValentinAK, wenn ich so deine Einträge lese, hast du generell etwas
gegen Männer?
Lulumanu hat geschrieben:
Bogenlampe hat geschrieben:
Lulumanu hat geschrieben: Diese "Weisheit" bekommen diese Frauen schon mit der Muttermilch eingetrichtert. ...vor allen wenn man in der Pampa lebt............

Du hast in allen Punkten recht, und nix vergessen

das ist so wie bei Corona
manche werden infiziert, einige erkranken und fast keiner stirbt

Ausführlich habe ich Deinen Beitrag beantwortet
nur das war wahrscheinlich zu viel, da ich (zum zweiten mal) rausgeflogen bin

jetzt stinkts mir und ich habe keine Lust alles noch mal zu schreiben




Es gehört jetzt zwar nicht zum Thema. ........

Aber es sind weltweit fast 700000 Menschen an Corona gestorben....das nennst du fast keiner...... :roll:





Nimm mal dein Rechnungsmaschinchen und rechne aus wieivel % das von 7,6 Milliarden sind. Relationen sind und bleiben Relationen.

Weisst du wieviele Menschen täglich auch ohne Corona sterben? Diese Menschen sind nicht unwichtiger als die Coronatoten. Mensch ist Mensch und tot ist tot.
Der Unterschied bei Frauen liegt nicht in der Nationalität sondern an den Zielen und dem Charakter jeder Frau für sich. Das ist auch nicht anders als bei Männern. Da ist auch nicht die Nationalität entscheidend. Zum Glück sind alle Menschen Individuen.
rigiundpilatus hat geschrieben: Noch zu ValentinAK, wenn ich so deine Einträge lese, hast du generell etwas
gegen Männer?


Nachdem auch das eine der Verallgemeinerungen wäre die ich ablehne, erübrigt sicgh wohl eine Antwort. Aber als analytischer Beitragsleser hast du die Antwort sicher schon für dich vorweggenommen :D
Wo der Unterschied bei Frauen liegt ????
nun ja ,ValentinAK,das müsstest du als Frau aber wissen :oops: :oops: :oops:
Jetzt musste ich doch nochmal auf dem Profil nachsehen, ob ich mich soo getäuscht hätte.
Nein, ValentinAK ist tatsächlich (immer noch) ein Mann :D
Der ist gut. Valentin ist eine Frau und ich ein Mann.
Dann passt's ja wieder einmal. Leseschwäche hin, Leseschwäche her, wir alle haben doch unsere Fehlerchen :oops:

@Rotkappe
Ich hab auch vor es so bleiben zu lassen :lol: :lol: :lol:
@alstertraum
Lesen 6, setzen :mrgreen:
Es gehört jetzt zwar nicht zum Thema. ........

Aber es sind weltweit fast 700000 Menschen an Corona gestorben....das nennst du fast keiner...... :roll:[/quote]


Shekina....

Nimm mal dein Rechnungsmaschinchen und rechne aus wieivel % das von 7,6 Milliarden sind. Relationen sind und bleiben Relationen.

Weisst du wieviele Menschen täglich auch ohne Corona sterben? Diese Menschen sind nicht unwichtiger als die Coronatoten. Mensch ist Mensch und tot ist tot.[/quote]


Ich weiß das täglich viele Menschen auch ohne corona sterben......
Meine Antwort mit den 700000 Toten bezog sich als Antwort auf den laschen Satz ...
Viele infizieren sich und FAST KEINER stirbt.....


Wenn 700000 Tote fast keine Toten sind.....na da weiß ich auch nicht....


Egal wieviel Prozent der Weltbevölkerung es sind.......es sind 700000 Schicksale für die Familien.......und es hat noch kein Ende....
Es wird derzeit jede*r, bei dem-der das virus nachgewiesen werden kann, als corona-tote*r gezählt.

Das führt rein statistisch zu rückläufigen Todesfällen an Herz-Kreislauf-Todesfällen (normal 36% der Todesursachen) und Krebstoten (25% der Todesursachen)
Egal wieviel Prozent der Weltbevölkerung es sind.......es sind 700000 Schicksale für die Familien.......und es hat noch kein Ende....

Lulumanu.....Na, dann hoffe ich mal, dass du auch die vielen vielen anderen Todesfälle beklagst. Nur...davon kriegt man ja nicht viel mit. Kriegstote täglich, Verhungernde, Krebstote, Herzinfarkttote.....und noch viel mehr.
Sollte man da jeden beklagen, weil es ja "Schicksale für die Familien" sind?
Da kümmere ich mich doch - eben ganz egoistisch - um mein Schicksal und das meiner Familie. Da hab ich erstmal genug zu tun. Ansonsten könnte ich mich gleich in die Psychatrie einweisen lassen.
Ich hoffe doch, dass auch in den anderen Fällen so gut wie möglich geholfen und Rücksicht genommen wird... Vermeidbare Krankheits- und Todesfälle sollte man ganz einfach auch vermeiden, was natürlich nicht immer und bei allem möglich ist, aber in vielen Fällen ist es halt vermeidbar. Schon durch ganz einfache Regeln und einer Portion Menschlichkeit.
... aber das hat nichts mit dem Thema hier zu tun...
Thema, was ist das? :roll: