Ich wollte euch fragen, da ich entdeckt habe, dass es in dem Forum auch den Unterpunkt für Tiere gibt, was ihr tut, damit eure Hunde erst gar nicht von Zecken gebissen werden? Ich bin zwar eh zufrieden mit meinem Mittel, hoffe aber immer wieder, dass es vielleicht doch etwas Natürliches gibt, dass Zecken abwehrt.
Ich kenne zu diesem Zweck nur Frontline, was auch recht gut hilft bei den Lieben.Natürliche Mittel sind mir keine bekannt, das würde mich aber auch interessieren. Grundsätzlich würde ich etwas natürliches der Chemie vorziehen.
Liebe Grüße
jeder Hund reagiert anders auf die eingesetzten Hilfen:
Scalibor, Frontline, Advantix - alles chemische Keulen :?
mögliche Reaktionenen: Ruckreiz, Haarausfall, allergische Reaktionen!!!

Anibio tic-Clip: hilft bei uns, so unglaublich das klingt, jedoch nur für 1 Jahr (Hersteller: 2 Jahre)

Knoblauch - ins Fressen
Cocosnus: als Zerstäuber übers Fell täglich
Bernsteinkette?? - könnte ich nachfragen

Bild
meines wissens sind die zecken gegen natürliche mittel resistent,
es stimmt aber, jeder hund reagiert anders und ich würde bei den
chemiekeulen bleiben.........leider, aber sie sind wirksam :!: :!:


LG
Was ich an natürlichem Mittel bei Hund und Katze anwende ist Formel-Z für Katzen oder Hunde. Es bewirkt durch Vitamin B eine Änderung des Hautmilieus, die Zecken und Flöhe etc. nicht mögen. Und die Tiere fressen es auch noch gern.

Ist erst einmal ein richtiger Befall mit Flöhen da, verwende ich allerdings auch Frontline und Formel-Z als Vorbeugung.
Es macht auch ein schönes, dichtes Fell. Ich bin ganz zufrieden damit.