Gepardin hat geschrieben: Ja, @Gundu

Wie gut dass jeder leben kann was er möchte,
denn noch sind wir in einem freien Land, noch.
Ich brauche weder die Vorzüge eines Seniorentellers,
denn wenn ich satt bin, lasse ich den Rest liegen.
Allerdings speise ich in Restaurants, wo es eh keine
überfüllten Teller gibt.
Und ansonsten genieße ich mein Leben "ohne Seniorenvörzüge"
Vielleicht...beginne ich das mal mit 80, das mit den Seniorenvorzügen, :wink:

Was immer es sein mag.


ich habe - genau wie Du - erst sehr spät gemerkt, dass ich zu den "Senioren" gehöre, weil ich durch meinen Sportberuf meist jüngere Leute um mich herum hatte.....

wahrscheinlich würden die Gaststätten einen wesentlich größeren Umsatz machen, wenn sie - anstatt "Seniorenteller" - einfach vermehrt kleinere Portionen im Angebot hätten....

während meiner Wochen-Fahrrad-Tour wurde ab 19 Uhr der Speisesaal geöffnet....
erst kamen die Getränke - später das Essen - ganz tolle 3 Gänge Menüs incl. Salatbuffet.....
die Bedienung fragte mich - mit Blick auf meinen Teller - ob es mir geschmeckt hätte.....
ich sagte jedesmal - ja - doch leider zu viel (und auch zu spät).....

ich bin noch so erzogen worden, dass man alles aufisst, was man vorgesetzt bekommt.....und obwohl ich heute dagegen angehe, tut es mir jedes Mal leid, wenn ich so viel zurückgehen lassen muss !