luna15 hat geschrieben: @Fumaria,
das ist sehr nett, dass Du um mich besorgt bist....brauchst Du aber nicht. Mir geht es gut.


Vielleicht hätte ich vorher sagen sollen, dass es mir nicht um das Bildoder Foto als Solches geht, sondern dass etwas mit ihm herüber schwingt das meine Aufmerksamkeit erregte. Vielleicht hast Du zur Zeit ja auch nur hohen Blutdruck oder eine Stoffwechselstörung. Es war mir jedenfalls so, dass ich es zumindest ansprechen wollte, denn das gehört bei mir eben auch zu einer normalen Kommunikation. Die Frage nach dem werten Befinden.

""Bezüglich der Bilder könntest Du vielleicht mal Deine (positive) Brille aufsetzen. Dann werden sie Dir vielleicht deutlicher.""

Bilder die mich selbst wirklich interessieren sind eigentlich nur noch die Horoskopzeichnungen. *lach*

""Es gibt übrigens wunderbare Fotografen. Für die ist es Kunst. Aber ich weiß schon: über Geschmack lässt sich streiten. Allerdings habe ich keine Lust, mit Dir zu streiten.""

Das eine andere Sicht der Dinge immer gleich Streit genannt wird verstehe ich zwar nicht aber was soll's, denn selbst zum Streiten bracht man schließlich immer noch mehr Grips als zum Jasagen und Kopfnicken. Und mit intellektuell Unbewaffneten streite ich auch nicht .
@Fumaria,

Vielleicht hätte ich vorher sagen sollen, dass es mir nicht um das Bildoder Foto als Solches geht, sondern dass etwas mit ihm herüber schwingt das meine Aufmerksamkeit erregte. Vielleicht hast Du zur Zeit ja auch nur hohen Blutdruck oder eine Stoffwechselstörung. ....

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung ...
Genau: sag einfach, um was es Dir geht oder besser: frag! und stelle nicht gleich Ferndiagnosen. Das ist sowieso unlauter. Solltest Du eigentlich wissen. Ich meine, von Dir hier in 50+ mal gelesen zu haben, dass Du früher als Arzt tätig warst. Mittlerweile aber mit Kügelchen, Potenzen und Kräutern oder was auch immer (auf jeden Fall alternativ) arbeitest.
Von einem vermeintlich schlechten Photo auf einen schlechten Gesundheitszustand schließen ... ei, ei, ei! So übst Du Deine Tätigkeit aus?
Ist das nicht höchst unverantwortlich?
:shock:


Es war mir jedenfalls so, dass ich es zumindest ansprechen wollte, denn das gehört bei mir eben auch zu einer normalen Kommunikation. Die Frage nach dem werten Befinden.


Schön, dass Dich mein Befinden interessiert. „Ansprechen wollen“ und „Ferndiagnosen stellen“ sind ein himmelweiter Unterschied. Hier ein Mustervorschlag für eine entsprechende, ganz einfache und klare Fragestellung: „Wie ist Dein wertes Befinden?“


Bilder die mich selbst wirklich interessieren sind eigentlich nur noch die Horoskopzeichnungen. *lach*


Das klingt ziemlich eindimensional.


""Es gibt übrigens wunderbare Fotografen. Für die ist es Kunst. Aber ich weiß schon: über Geschmack lässt sich streiten. Allerdings habe ich keine Lust, mit Dir zu streiten.""

Das eine andere Sicht der Dinge immer gleich Streit genannt wird verstehe ich zwar nicht aber was soll's,


Fumaria, auch Dir dürfte dieses geflügelte Wort bekannt sein. Nur darauf habe ich mich bezogen. Was so viel bedeuten sollte, dass ich mich mit Dir nicht über die Qualität des Photos auseinandersetze. Nicht mehr und nicht weniger.

Dass Du nun das Wort „Streit“ aufgreifst und mir als Basis meiner Kommunikation unterstellst, spricht wieder für eindimensionales Denken Deinerseits.



... denn selbst zum Streiten bracht man schließlich immer noch mehr Grips als zum Jasagen und Kopfnicken. Und mit intellektuell Unbewaffneten streite ich auch nicht .


... na ja, das ist mal wieder eine typisch fumarianische Blase.
Wer unbedingt als Sieger aus einer Kommunikation hervorgehen will, aber dem die sachlichen Argumente ausgegangen sind, der schießt halt aus der Hüfte und unter die Gürtellinie, indem er persönlich wird.

Schade eigentlich, dass Du immer wieder meinst, mir mit Deinen Kommentaren noch eins mitgeben zu müssen.

Schau doch auch mal für Dich selbst in Deinen Kügelchen-Schrank. Dort findet sich bestimmt auch ein Mittelchen gegen Deine „Krankheit“. So könnte das nächste Jahr vielleicht ein friedlicheres werden.

In diesem Sinne – hab noch einen schönen Tag.

:wink:
Ich hatte bei der Kopfgeldjägerin vollständigkeitshalber eigentlich noch die Horoskopzeichnung zur Analyse des Geburtzeitpunktes vermisst, um es - astrologisch korrekt - mit dem des jetzigen Zeitpunktes, sowie mit den Geburtshoroskopen von anderen bekannten Psychopathen und Soziopathen vergleichen zu können.

Ferner fehlte noch die Stammbaumrecherche zum Nachweis einer eigenen adeligen Herkunft, die auf Mohammed, Jesus oder Jahwe zurückzuführen ist, und eine Glaskugel, um die Zukunft besser zu sehen, bzw ein Gerät, mit dem man direkt die eigenen Stimmen im Kopp aufzeichnen kann, nachdem sie durch ein Bauchgefühl angekündigt und als richtig bestätigt worden sind - nur für den Fall, dass man mit dem, was man selber sagt, nicht so glaubwürdig rüberkommt, wie die oben genannten berühmten Vorgänger in Sachen Vereinsgründung.

Eine neptunisch verschleierte Selbstdarstellung mittels eines dementsprechenden bildlichen Konterfeis allein muss jedoch noch kein Zeichen für eine Krankheit sein, wie luna15 richtig bemerkte, sondern kann auch einer ganz vernünftigen Zielsetzung entsprechen, die der Betreffende sicher auch gerne mitteilt, wenn man ihn nett darum bittet, sodass man sich nicht mehr in Ermangelung von wichtigen Zusatzinformationen selber was zurechtspinnen muss.
luna15 hat geschrieben: ""Es gibt übrigens wunderbare Fotografen. Für die ist es Kunst. Aber ich weiß schon: über Geschmack lässt sich streiten. Allerdings habe ich keine Lust, mit Dir zu streiten.""

... denn selbst zum Streiten bracht man schließlich immer noch mehr Grips als zum Jasagen und Kopfnicken. Und mit intellektuell Unbewaffneten streite ich auch nicht .

... na ja, das ist mal wieder eine typisch fumarianische Blase.
Wer unbedingt als Sieger aus einer Kommunikation hervorgehen will, aber dem die sachlichen Argumente ausgegangen sind, der schießt halt aus der Hüfte und unter die Gürtellinie, indem er persönlich wird.

Schade eigentlich, dass Du immer wieder meinst, mir mit Deinen Kommentaren noch eins mitgeben zu müssen.



Jetzt merke ich es auch denn ich wollte eigentlich ja mit Dir streiten, aber nun sehe ich dass Du doch unbewaffnet bist.
Die von Dir "ferndiagnose" genannten Impressionen durch Dein Foto, haben sich im nachhinein nur als banaler Ausdruck einer möglichen Altersarmut, die durch die Festtage zum Ausbruch kam. Entschuldige es angesprochen zu haben
Waffen muss man als solche erkennen.
Das gilt zumindest für die Person, die sie führt.
Die Waffen hier sind sehr gerecht verteilt - jeder schießt mit Kokosnüssen.

Manche haben etwas größere Nüsse, dafür zielen Andere besser.

Mein Mitgefühl gehört bereits jetzt der TE.
Kaum beginnt ein neues Jahr, wird es ihre Aufgabe sein, die Trefferquoten zu berechnen und Zensuren zu verteilen.
Der Focus hat sich verschoben - es wird Zeit, ihn wieder auf die ursprüngliche Absicht zurückzuführen.

Dieser chaotische Haufen, von Mondlicht und Fumerolen beschienen, vermilafranzt und verfilofaxt ist ja wirklich - ja, was?
Lustig isser.
Du hast "barberasiert" vergessen!
Man sollte sein Licht nicht unter den Scheffel stellen!
Ihr seid gemein, Ihr habt mich abgehängt, ich verstehe nichts mehr. Trotzdem, das ist auch einmal ein schönes gemütliches Gefühl.
Felix
Barbera ist Hofnarr!

Felix - entschuldige!
Du bist natürlich das Glyxhormon in diesem thread!
Unverzichtbar.
Wir Garudas können ja mit unserm Sigi kommunizieren.
von barbera » 29.12.2018, 19:24


,,Mein Mitgefühl gehört bereits jetzt der TE.
Kaum beginnt ein neues Jahr, wird es ihre Aufgabe sein, die Trefferquoten zu berechnen und Zensuren zu verteilen.
Der Focus hat sich verschoben - es wird Zeit, ihn wieder auf die ursprüngliche Absicht zurückzuführen.''

Nicht zu vergessen, daß die Inhaltsangabe ja auch erweitert werden muß! :wink:


,,,Mein bescheidener Anteil am „gemeinsam gestalteten Werk“ :wink: :D


Dies ist die aktualisierte Inhaltsangabe bezüglich meiner wichtigsten Beiträge zur gemeinschaftlichen Gestaltung dieses Threads, der selbstverständlich nicht mein Eigentum ist, aber dessen Idee von mir stammte. Ich habe diesen Thread eröffnet und meine Beiträge dafür mit Bedacht verfasst. Da viele diesen Thread erklärtermaßen für ein „gemeinsam gestalteten Werk“ halten, an dem in der kurzen Zeit von nur wenigen Monaten so intensiv, gearbeitet wurde, dass es bis heute bereits auf eine beachtliche Größe anwachsen konnte, hoffe ich, dass eine solche Übersicht von allen MitgestalterInnen ebenso wie von mir als nützlich betrachtet werden kann. Wer mag, liest sich das eine oder andere noch einmal durch und erhält zumindest Anregungen dafür, sich selbst weiter mit diesem Thema zu beschäftigen, vielleicht sogar eine neue Diskussion darüber - hier oder woanders - zu beginnen.


Seite 1
• Eröffnungsbeitrag: Wie kommunizieren wir am besten im Internet? (Die Frage nach einer besseren Kommunikationskultur im Netz-Alltag)
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4699401

Seite 1
• „Ändern kann man nur sich selbst!“ Was will und kann ich erreichen?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4700448

Seite 9
• Ein paar persönliche Erfahrungen im Umgang mit Menschen im Lebensumfeld – und im Netz.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4706242

Seite 10
• Was ist eine Wahrnehmung?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4708062

Seite 12
• „Tit for Tat“ - oder auch mehr …
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4719369

Seite 15
• Mein Beitrag an eine Userin enthält ebenfalls Grundlegendes.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4721939

Seite 26
• Wo genau und zwischen welchen Menschen wollen wir die Kommunikation verbessern?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4728019

Seite 31
• Mein [vorläufiges] Resümee als TE
https://www.50plus-treff.de/forum/viewt ... 9#p4733919

Seite 35
• Das „Bingo“ der verpassten Möglichkeiten:
Von Freund- und „Pheind“schaften - oder dem Rauschen im Netz.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4747697

Seite 39
• Mein „Abgesang“ auf diesen Thread in seiner ursprünglichen Bedeutung
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4750336

Seite 46
• „Bei sich bleiben“ tut not
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4753603

Seite 47
(Beitrag an einen User)
• Wir sind nicht die Regisseure unserer Threads
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4754368

Seite 49
(Beitrag an einen User)
• Alles ist eine Frage der Perspektive – oder: „Stell die Dinge auf den Kopf! Denn immer ist auch das Gegenteil wahr (nur auf andere Art)“
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4757164

Seiten 50/51
• Die Haltung des „Spielens“
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4763116
(Erläuterungen dazu im Beitrag an eine Userin)
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4764054

Seite 55
• „Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort“ (Ein Rilke-Gedicht mit Anmerkungen)
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4766867

Seite 61
• Alles begann mit der Titelfrage ...und endet vielleicht genau darin?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4769643

Seite 62
• Die Schlangenhaut (Ein Goethe-Gedicht mit Anmerkungen)
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4770711

Seite 67
(Beitrag an einen User)
• Schreiben in der „virtuellen“ Welt?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4774362

Seite 68
(Beitrag an eine Userin)
• Spielregeln und Netiquette
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4775190

Seite 69
• Lunas neue Frage: „Wann macht Kommunikation Spaß, wann tut sie gut?“
(Mein Statement dazu)
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4778601

Seite 72
(Beitrag an eine Userin)
• „Ich kann jeden Tag neu beginnen.“
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4778934

Seite 74
(Beitrag an einen User)
• Kein Thread ohne Moderation reguliert sich selbst.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4781176

Seite 80
(Beitrag an eine Userin)
• Der moderne Mensch ringt mit sich selbst um seinen wahren Fortschritt.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4782750

Seite 80
(Beitrag an eine Userin)
• Im Grunde geht es bei einer gelingenden Kommunikation um die Pflege einer guten Streitkultur.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4782978

Seite 87
• Die Wirklichkeit(en), die Möglichkeiten und die Parallelwelten …
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4790080

Seite 88
(Beitrag an einen User)
• Erläuterungen zum letzten Beitrag – Worum es mir ging
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4790988

Seite 90
• Meine Definition von „Spaß“ : Freude am konstruktiven Tun
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4793585

Seite 93
• Müssen wir nur die Botschaft oder auch den Sprecher verstehen?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4794603

Seite 97
• Das „Fremdpsychische“ nach Wittgenstein ist empirisch nicht erforschbar
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4796581

Seite 97
(Beitrag an eine Userin)
• Ich bin nicht nachtragend, wenn es „nur“ um Hass, und nicht um Boshaftigkeit ihrer selbst willen geht.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4796743

Seite 98
(Beiträge an eine Userin)
• Impulskontrolle und Resilienz als Ergebnis eines Lernprozesses
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4796784 Ergänzende Anmerkung dazu:
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4796800

Seite 103
(Beitrag an eine Userin)
• Erklärungen, Richtigstellungen und eine Wiederannäherung
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4797406

Seite 109
• Unserer kommunikativen „Geschichten“ …
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4798941

Seite 111
• Auch wenn es noch immer kein Rezept für bessere Kommunikation gibt, haben wir uns doch alle sehr viele Gedanken darüber gemacht.
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4800171

Seite 114 + 116
• Kann man von gemeinsamer Gestaltung eines Threads sprechen?
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4800969
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4801601

Seite 115
• Nachteile einer „musterhaften“ Kommunikation
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4801379

Seite 122
• Antwort auf den Beitrag einer Userin zum Thema Kommunikation und Selbstkontrolle
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4804244

Seite 123
• Selektion ohne Gegnerschaft - Ein Zitat von Konfuzius mit Anmerkungen
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4806184

Seite 124
• Die Luft zum Atmen - Inspirierende Zitate von D. Foster Wallace aus „Das hier ist Wasser“ und weiterführende eigene Gedanken
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4807845

Seite 126
• Von der Selbstzentriertheit zur Selbstvergessenheit
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4809154

Seite 126
• Zwischen empfundener Provokation und tolerierter Meinungsfreiheit
https://www.50plus-treff.de/forum/wie-k ... l#p4809179 '''
von Fumaria1 » 29.12.2018, 17:17

... denn selbst zum Streiten bracht man schließlich immer noch mehr Grips als zum Jasagen und Kopfnicken. Und mit intellektuell Unbewaffneten streite ich auch nicht .


Das ist schlichtes Wunschdenken von Dir. Es wird nicht Realität durch permanentes Wiederholen ... die Hoffnung kannst Du aufgeben. :P


... na ja, das ist mal wieder eine typisch fumarianische Blase.
Wer unbedingt als Sieger aus einer Kommunikation hervorgehen will, aber dem die sachlichen Argumente ausgegangen sind, der schießt halt aus der Hüfte und unter die Gürtellinie, indem er persönlich wird.

Schade eigentlich, dass Du immer wieder meinst, mir mit Deinen Kommentaren noch eins mitgeben zu müssen.



Jetzt merke ich es auch denn ich wollte eigentlich ja mit Dir streiten, aber nun sehe ich dass Du doch unbewaffnet bist.


Falsch! Du kannst sie nur immer noch nicht erkennen, meine Waffen ;-)


Die von Dir "ferndiagnose" genannten Impressionen durch Dein Foto, haben sich im nachhinein nur als banaler Ausdruck einer möglichen Altersarmut, die durch die Festtage zum Ausbruch kam.


Armer Fumaria. Das tut mir leid, dass Du schon an Altersarmut leidest (ich vermute nach unserem hübschen ’Verkehr’ gestern und heute“, dass Du „geistige“ meinst). Das musst Du hier aber nicht unbedingt kundtun. Und nun versuchst Du im Nachhinein auch noch Deine Ehrenrettung, indem Du Deine vorherige Absicht umformulierst. Das ist aber leider nicht mehr zu ändern - da es schwarz auf weiß hier verewigt ist -.


Entschuldige es angesprochen zu haben


Ok, ich entschuldige, aber nur weil heut heute ist.


Viele Menschen erweisen sich stets selbst Dienste.
In einer Singlegesellschaft dürfte das mittlerweile normal sein.
Manche erweisen sich aber Bärendienste. Und das permanent.
Und auch noch ohne es selbst zu bemerken. :roll: Dennoch alles Gute für Dich.

............................

von barbera » 29.12.2018, 19:24

.....
Dieser chaotische Haufen, von Mondlicht und Fumerolen beschienen, vermilafranzt und verfilofaxt ist ja wirklich - ja, was?
Lustig isser.

Das ist gut zu wissen, dass man hier auch kabarettistisch Ambitionierte erfreuen kann.


............................

von 41acul » 29.12.2018, 19:48

Ihr seid gemein, Ihr habt mich abgehängt, ich verstehe nichts mehr. Trotzdem, das ist auch einmal ein schönes gemütliches Gefühl.
Felix

Hey Felix, was ist los? Schwächelst Du etwa? Wir und gemein .... wir sind die Freundlichkeit in Person. Ne, ne, ne! nicht wir haben Dich abgehängt, Du hast Dich wohl selbst abgehängt. Mitlesen ist die Devise! Wofür sonst bist Du hier?

:P :wink:
Luna15 Du schreibst
"Armer Fumaria. Das tut mir leid, dass Du schon an Altersarmut leidest"


Aber hallo, wer von uns beiden kann sich denn mit irgendwelchen Ausflüchten keine Premium Mitgliedschaft leisten??

"" (ich vermute nach unserem hübschen ’Verkehr’ gestern und heute“, dass Du „geistige“ meinst). Das musst Du hier aber nicht unbedingt kundtun. Und nun versuchst Du im Nachhinein auch noch Deine Ehrenrettung, indem Du Deine vorherige Absicht umformulierst. Das ist aber leider nicht mehr zu ändern - da es schwarz auf weiß hier verewigt ist -."

Lach, wir hatten also Deiner Meinung nach Verkehr??? Du gehörst doch hoffentlich nicht zu der Sorte von Frauen, die gleich mit dem Umzugswagen anrücken und eine gemeinsame Zukunft planen, nur wenn sie mal was nettes hören?? Dich als Mann anzusprechen wäre dann ja fast noch gefährlicher als Erdugan zu beleidigen. *Lach*
Wenn man mal aussteigt, aus diesem Karussell hier und eine Weile vom Rand aus zusieht, bekommt man noch ganz andere Sichtweisen auf Kommunikation im Internet.

Man wird Zeuge von zum Teil hochnotpeinlichen, verbalen Schlagabtauschen, denkt sich: na der oder dem hätte ich mehr Contenance zugetraut und erkennt im gleichen Augenblick (also ich zumindest), dass man sich hier selber auch schon solchen sinnbefreiten Scharmützel geliefert hat.

Warum? Weil man sich angepiekst oder gar angegriffen gefühlt hat. Weils ans Ego ging und das vor Publikum. Weil jemand in den eigenen Tanzbereich gelatscht ist oder gar, weil man sich irgendwie verfolgt fühlt.

Ich halte es durchaus für wichtig, jemand zu kommunizieren, wenn er/sie eine solche Grenze überschritten hat. Trifft das aber wiederum auf Unverständnis oder gar Gegenwehr, ist eigentlich der Zeitpunkt günstig auszusteigen.

Weil es für Außenstehende nicht mehr wirklich nachvollziehbar ist, warum in eine solche Situation noch Zeit und Kraft investiert wird. Es geht dann auch nicht mehr darum wer der Klügere ist/sein sollte.....

Es verlieren beide Seiten. An Glaubwürdigkeit, an Sympathien, in gewisser Weise auch an Respekt.

Letztendlich sind es doch in aller Regel Menschen,mit denen man sich da verbal duelliert, die man real niemals kennen lernt. Menschen, deren Meinung und Ansicht über einen selber,einem doch total egal sein könnten.

Wem muss ich da etwas beweisen? Das angepiekste Ego verleitet, zu reagieren. Da werden die Unverschämtheiten in wohlgesetzte Worte verpackt und mit grinsenden Smilies versehen. Die Absicht und Aussage dahinter ist aber deutlich. Mach ich das fürs mitlesende Publikum?

Die sind irgendwann auch einfach nur noch genervt oder bestenfalls amüsiert. Die müssen ja nicht mitlesen, heißt es dann vielleicht.
Die könnten aber einfach auch aufhören, sich gegenseitig die Schüppe über den Dätz zu kloppen, könnte man auch meinen.

Milafranzi hat neulich geschrieben, wie wichtig es doch oft zu sein scheint, das letzte Wort zu haben, egal wie.......

Es sollte nicht wichtig sein. Wichtig sollte sein, zu erkennen ,wann man sich gerade zum Obst der Woche macht und das sind zumindest meine guten Vorsätze fürs Neue Jahr, mich daran zu erinnern.

Und für die, die es mögen, klöppel ich jetzt hier einfach mal meine guten Wünsche für 2019 rein und natürlich nicht nur im Hinblick auf gute Kommunikation.
Daumen hoch !