WER KOMMT MIT?
Ab nach Kassel!
Von Freitag, dem 4. bis zum Montag, dem 7. August 2017

Bild
Für weitere Informationen klicke einfach auf das Bild.


Ich freue mich über eine kleine Antwort von Dir!

Bild
Ich auf jeden Fall mehrere Tage
Die Zeit weiß ich noch nicht.
h.
Gute Idee,war auch auf der letzten, hat mir sehr gut gefallen! Wo bleibt Ihr?In einer Juhe müßte man sich auch nicht zu spät anmelden! :D
Wobei ich Werktage vorziehen würde,wegen der Massen! :shock:

Laßt mal hören, wie Ihr geplant habt! :wink:
Gruß
swimmy
Lieber swimmy,
die gemeinsame Besuchszeit haben wegen der Ferienzeit von Lehrern so gewählt, das Wochenende wegen der Berufstätigen, die kein oder nur wenig Urlaub nehmen wollen.
Für weitere Einzelheiten einfach oben auf das Bild klicken.
Liebe Grüße
Morgenlied
Und - habt Ihr Euch zahlreich gefunden?

Also, da ich in Kassel lebe, hier mal einen Tip:

der Schwerpunkt der documenta ist ja das Fridericianum, im Zentrum von Ks gelegen. Bestens mit zig Straßenbahnen zu erreichen (Haltestelle Friedrichsplatz). Gleich davor ist der wunderschön anzusehende monumentale Parthenon der Bücher. Auch ohne Eintrittskarte begehbar (wie alle Außenkunstwerke der documenta). Der gerade abends dank Beleuchtung seinen besonderen Reiz hat.

Einige Schritte weiter findet man Galeria Kaufhof. Und DORT sollte man den 7. Stock aufsuchen, aufs oberste Parkdeck gehen und das "Parkdeck-Dachterrassen-Cafe" aufsuchen ;-). Man hat hier einen phänomenalen Ausblick über Kassel, insbesondere auch auf den Parthenon der Bücher. Und es besteht absolut kein Verzehr-Zwang, denn man genießt auch außerhalb des Cafe-Bereiches beste Aussicht (und zwar da, wo die Auto-Parkflächen sich befinden). Und die jew. Bedienung ist einfach nur cool drauf, paßt zur (dezenten) Techno-Musik (kein Hardcore!). Es ist einfach nur .... geil !!

Näheres dazu:
https://www.lokalo24.de/lokales/kassel/ ... 95832.html

PS: Diesen Geheimtip kennen bei weitem nicht alle, die hier in Kassel oder Ks-Umfeld leben. Sonst wäre die Dachterrasse pausenlos überfüllt.
PPS: Ich bin noch immer in der alten Rechtschreibung beheimatet, siehe "Tip".