In Europa und Asien gibt es offenbar nur eine Mispel-Art, nämlich Mespilus germanica (dazu noch Mespilus canescens in Nordamerika).

Da die Art aber seit der Antike kultiviert wird, dürfte es -wie bei anderen Obstarten auch- eine Vielzahl von Varietäten und Sorten geben, die u.a. auch an das jeweilige Klima angepasst sind.
Schwindeggerbua hat geschrieben: Hallo Woalter,
Des is gut su, in a boar Joarn wermer's wissen. Meine Mispel wächst sehr gut, ich hatte vor ein Paar Jahren auf eine Ausflug ins Taubertal die Mispel als Baum in einem Klostergarten kennengelernt. In diesem Jahr habe ich endlich jemand gefunden der diesen Baum im Angebot hat www.pflanzenspezl.de
Schau mal dort nach.
Grüße
Werner


genau der hat mich mit dem khakibaum nicht überzeugt :!:

nun stelle ich fest, dass ich die mispel mit dem maulbeerbaum verwechselte. dessen früchte sind reltiv schnell reif und überreif.
Wir haben hier eine sehr gut sortierte Baumschule in Erlangen,
die führt auch die Mispel im Programm.

Aber ich mach hier keine Werbung - wer interessiert ist, kann direkt nachfragen.
Hallo tiggi9909
die auf den Fotos aus google abgebildeten sind genau die Mispelfrüchte, die ich aus dem Libanon kenne. Wie mögen denn die deutschen Mispeln aussehen?
Lieben Gruß von Erika aus Wachtberg bei Bonn
hallo tigi9909:

danke für deine Beschreibung. bei den von Früchten die du kennst, handelt es sich um eine Sorte, die in warmen Gefielden gedeiht. Mit unserer, die doch einen Härtetest in punkto Kälte besteht, kann man - soweit ich weiß, nicht wirklich sehr viel anfangen.
Begänne man sie zu schälen, bleibt nicht viel übrig - sie ist etwa aprikosengroß. Diesen süßsauren Geschmack bekommt sie ja auch erst bei der Reife so gegen Ende Oktober, also wenn sie braun und weich wird. Als Obstkuchenbelag ist sie da nicht mehr brauchbar. Vorher auch nicht, sie ist hart und sauer.
Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und Marmelade probiert. Der Aufwand ist den Erfolg ehrlich gesagt nicht wert. Ich überlasse sie lieber den Amseln als Wintervorrat. Die lieben sie. Sie lieben auch meinen uralten Baum im Garten. Ist eine wunderbare Wohnung für Vögel.
arikarima,
das ist sie, die "Deutsche Mispel":

http://de.wikipedia.org/wiki/Mispel
Danke Pinguina für den Link, ich hatte es gestern auch versucht ein Bild reinzustellen, ging aber nicht.
Wie die Mispeln mal werden wird sich zeigen, ich experimentiere eben gerne mit sogenannten Exoten in meinem Garten. So habe ich dieses Jahr auch 4 Goji Beerenbüsche gepflanzt.
Grüße
Werner
Schwindeggerbua

ich habe auch Fotos von meinem Baum gemacht. Auch mir ist es nicht gelungen. Leider. Vielleicht lern ichs noch.
Pinguina wir gehören halt nicht zur Generation Internet, aber vielleicht lernen wirs noch
Grüße
Werner
Hallo pinguina und Schwindeggerbua,
danke nochmal für die Beschreibung und den link in Wikipedia. Da hätte ich auch selbst draufkommen können, dort nachzusehen. Jetzt weiß ich erst die Wollmispel zu schätzen, die in Wahrheit keine Mispel ist. Aber sie schmeckt köstlich!
Gruß Erika
Hallo Erika, Arikarima,
Ich hatte vor 20 Jahren mal Wollmispeln aus Samen gezogen die wurden 2 m groß, bis ich dann Platzprobleme hatte. Die Früchte schmecken sehr gut!
da kann ich dir zustimmen.
Grüße
Werner
FagusW hat geschrieben: Wir haben hier eine sehr gut sortierte Baumschule in Erlangen,
die führt auch die Mispel im Programm.

Aber ich mach hier keine Werbung - wer interessiert ist, kann direkt nachfragen.


mhh bei erlangen fahre ich hin und wieder vorbei :lol:
Hallo Schleiereule, FagusW Walter,
Erlangen ist ein schönes Städtchen, ich erinnere mich an mehrere Bergkärwas, aber auch an die Uni, Prof. Züchner Institut für Ur- und Frühgeschichte, und an Elke eine lustige Nudel die "ein" Frängisch doher gebracht hat, obwohl sie in Hollywood Karriere gemacht hat. Das waren Zeiten! Ich wohn nur 110 km nordöstlich von Erlangen.
Grüße
Werner
Ich auch, aber glaube weniger als 110 km aber eher nord westlich *gg

Also noch mal auf die Mispel zu kommen...
Ich dachte immer das sind die Zweige,
die um die Weihnachtszeit an der Türrahmen gehängt werden.
Angeblich sind das Glücksbringer sogar, nicht wahr.
Hallo Tarantel60,
Ich denke der postleitzahl 97 nach zu Urteilen wohnst du in Unterfranken ich in Oberfranken 952
Grüße
Werner