Um was geht es konkret?

Ich habe schon seit Jahren ein Paypal Konto.

Vor zwei Wochen bestellte ich etwas über's Internet. Die Zahlung sollte über mein Paypal Konto laufen, was sie am Tag der Lieferung, nach Aussage des Lieferanten, auch machte.

Da ich auf meinem Girokonto jedoch ein paar Tage später immer noch keine Abbuchung feststellte wollte ich das über Paypal klären.

Da fing das Problem an.

Es dauerte fast eine halbe Stunde bis ich dort telefonisch jemand erreichte. Direkt helfen "konnte/durfte/wollte" mir der Mann jedoch nicht,

- obwohl ich ihm mitteilte, dass ich mein Passwort nicht mehr habe/weiß, also ein Einstieg für mich über's internet nicht möglich sei.

- obwohl er mir mitteilte, dass mein Paypal Konto gesperrt sei. Warum "konnte/durfte/wollte" er mir auch nicht sagen.

Aus meiner Sicht müsste es Paypal doch möglich sein mir über meine dort bekannte eMail-Adresse ein Einstiegpasswort zukommen zu lassen, das ich dann wieder auf ein nur mir bekanntes Passwort ändern könnte.

Bisher bekam ich jedoch von dort auf meine eMails, obwohl ich ihnen alle Probleme konkret schilderte, nur pauschalierte, mir nicht helfende eMails.

KANN MIR JEMAND INFOS GEBEN DIE MIR HELFEN WIEDER AUF MEIN PAYPAL KONTO ZUGREIFEN ZU KÖNNEN?

HAT JEMAND AUCH SCHON GLEICHE/ÄHNLICHE ERFAHRUNUGEN MIT PAYPAL GEMACHT?

Auf meine eMail
Leider kann ich dir nicht weiterhelfen.
Aber ich selbst habe Paypal wieder gekündigt, weil ich es unsinnig empfinde - eine unsinnige Zwischenschaltung zur Kreditkarte.
Heute bezahle ich alles, was ich im Inernet bestelle - mit Mastercard und es funktioniert alles sehr gut.
Wenn man sich über PayPal anmelden möchte und das Passwort nicht mehr weiß, clickt man die Zeile 'Probleme beim Einloggen' an, danach 'Passwort vergessen' und man wird zur Vergabe eines neuen Passwortes navigiert.

Im Allgemeinen passiert das durch Versenden einer Mail an das angegebene und hinterlegte Postfach (Betonung auf das hinterlegte Postfach), welche man rückbestätigen muss.
Ich war früher auch bei Paypal, habe aber schon lange gekündigt.

Trotzdem mein Tipp:
Normalerweise gibt es bei jedem Portal beim Einloggen den Schritt "Passwort vergessen?" Nach dem Anklicken bekommt man ein vorübergehendes Passwort auf die gespeicherte Mailaddi geschickt. Das müsste doch auch bei Paypal möglich sein, oder?
Hatte vor ein paar Jahren ein ähnliches Problem mit PayPal und erhielt von einer Mitarbeiterin den vertraulichen Rat:" Konto löschen und neues Konto einrichten."
@maybe...

Genau das meinte ich auch :)
Hab dir Privat geschrieben, viel Glück Zeit und Geduld.
@kundgeba
Wenn der Verkäufer nicht liefert, bekommst Du über Deine Kreditkarte keine Gebühren zurück, über PayPal schon.
Zumindest sind das meine Erfahrungen mit PayPal in zwei Fällen.
Ich bin mit PayPal seit Jahren sehr zufrieden und verwende es sehr oft, die Kreditkarte seltener. Über den PayPal Käuferschutz habe ich auch schon Mal Hilfe bekommen bei Problemen mit einem Internetkauf. Wie Ohewa auch gerade schrieb.
Danke für die bisherigen Infos.

Ich habe aber wirklich alles probiert, um wieder einsteigen zu können, inclusive stundemlangem Warten

- bei der 800er Nummer,
- und der Mitarbeiter hat mir letztendlich auch nicht geholfen.

Ich warte jetzt ab, was da noch kommt.

Guter Kundenaservice sieht für mich anders aus.

Die wollen ja ihr Geld wieder haben (Anm.: Obwohl sie ja meine Postbankkontonummer haben, und ich ihnen geschrieben habe, dass sie den Betrag dort ja abbuchen können, haben sie's bis heute nicht gemacht).
Ich bezahle - wenn möglich - nur noch über PayPal, da (wie hier schon geschrieben) mir bei Problemen schnell und unkompliziert geholfen wird.

Allerdings muss ich bei jedem Bezahlvorgang meine Email-Adresse und das Passwort bestätigen, um überhaupt auf die Bezahlseite zu gelangen.

Kann mir gar nicht vorstellen, wie du ohne diesen Schritt, mit PayPal bezahlen konntest?
Vom Abwarten wird nichts passieren. So wie Du es beschreibst ist der Betrag bezahlt worden, aber bei Dir nicht abgebucht. Ich hätte jetzt nur das einzige Problem mein Konto nicht mehr aufsuchen zu können.

Im Übrigen erfolgt die Belastung nicht immer umgehend, hängt von der im PayPal-Konto hinterlegten Zahlart ab, Abbuchung oder Kreditkarte. Über die Kreditkarte erfolgt die Belastung nur ein Mal monatlich.

Wähle Dich doch in Dein Konto ein, wie es bei vergessenem Passwort geht hab ich gestern geschrieben, dort siehst Du was gebucht ist. Das wäre Mal der effektivste Weg um an Informationen zu kommen.

Ruf evtl ein weiteres Mal bei der Hotline an. Man kommt niemals ein weiteres Mal an denselben Sachbearbeiter und schildere Dein Problem nochmals. Ich hatte zumindest damit schon gute Erfahrungen gemacht. Während mir ein Sachbearbeiter nicht helfen konnte, war ein Anderer oder auch ein Dritter sehr kompetent.

Mit Mails machte ich oft schlechte Erfahrungen, da nicht Jeder das geschriebene Wort versteht, da sehr oft mit vorgegebenen Textbausteinen geantwortet wird, egal obs passt, Hauptsache weg vom Tisch.

Lea956 hat geschrieben:
Allerdings muss ich bei jedem Bezahlvorgang meine Email-Adresse und das Passwort bestätigen, um überhaupt auf die Bezahlseite zu gelangen.

Kann mir gar nicht vorstellen, wie du ohne diesen Schritt, mit PayPal bezahlen konntest?

Da hat Lea recht
Es gibt doch inzwischen die ein Klick Bezahlung. Da muss man nichts mehr angeben. Auch deine Adresse wird dem Händler übermittelt.
PayPal hat noch mehr Vorteile. Reisen damit gezahlt, gibt es ne Reiseversicherung. Außerdem kann man Waren bis zu einem Portowert von 25€ und das 12 Mal im Jahr kostenlos zurücksenden.
Das alles muss natürlich vorher aktiviert werden.