suche für meine Mutter evtl. Hilfe auf diesem Weg
Ich kenne leider keine Einzelheiten, aber ich weiß, daß die Schwiegermutter einer meiner Töchter für ihren Mann seit 2 oder 3 Jahren polnische Pflegekräfte hat und für alle ist es das Beste was sie tun konnten! Ich meine, nur ein Problem herausgehört zu haben und das ist, daß diese Plegekräfte -Männer wie Frauen- nach einer bestimmten Zeit wieder zurück müssen. Warum, kann ich Dir nicht sagen, aber die wechseln sich dann ab. Und jede(r) ist dort hervorragend!!!
Ich hab auch nur Gutes von tschechischen Pflegerinnen gehört. Sie sind bei einer Agentur angestellt, alles sehr legal und wechseln 14-tägig, da jede eine Familie zuhause hat.
Ich war beruflich mehrfach mit solchen Sitationen konfrontiert und bin deshalb sehr skeptisch. Es geht ja meist darum die kompletten Lebensbereiche abzudecken, was hier sehr schwer und nur unter ständiger Kontolle möglich wäre. Zum einen sprechen diese Frauen in der Regel nicht deutsch, können also nicht einkaufen, keine Arztbesuche, hatten keinen Führerschein und Auto usw. Sie sollen jedoch oft der einziges soziale Kontakt eines alten Menschen sein. Auch habe ich erlebt, dass der alte Mensch abends allein auf einem Stuhl irgendwo in einer Ecke saß, während die Pflegerin im Wohnzimmer vorm Fernseher gastierte. Es wurden Einkäufe für die eigenen Familien und das halbe Heimatland auf Kosten der alten Leutchen gemacht und so einiges aus deren Haushalt fortgeschleppt. Ich finde es ist keine gute Lösung, ich würde auch die Verantwortung für einen Säugling nicht in solche Hände geben. Ein weiteres Problem ist natürlich die begrenzte Arbeitserlaubniss, woraus mangelhafte Kontinuität resultiert. Es gibt auch viele deutsche Frauen in unserem Alter, die ungebunden sind und solche Betreuungen übernehmen. Ich kenne einige solche Frauen und würde daher erst mal in der örtlichen Zeitung inserieren. Oft findet sich sogar jemand in der Nachbarschaft. Soweit ich weiß gibt es mittlerweile auch in den Rathäusern Pflegestützpunkte, wo man beraten wird.
Viel Erfolg
Es gibt, wie in jedem Bereich des Lebens Solche und Solche, kann man nicht verallgemeinern, wie in Krankenhäusern auch, gibt es die Schwester, die ihre Berufung ausübt und gibt es die andere :idea: :idea: :idea:

Als ich mit gebrochenes Bein in der Klinik lag, haben sie eine fast 100 Jährige gebracht, ab da war vorbei mit der Ruhe, jedesmal, wenn sie Schwestern sah, fing sie an zu schreien, bitte nicht schlagen, da konnte man sicher sein, im Altersheim ist sie nicht freiwillig gestürzt :idea: :idea:
Eine Freundin von mir hat über eine Agentur eine polnische Pflegekraft eingestellt, und zwar für ihre nach Schlaganfall schwerstpflegebedürftige Mutter und ihren im Augenblick noch leicht dementen Vater. Die Kraft wohnt im Haus und wechselt sich 3-monatlich mit einer Kollegin ab.
Alles klappt wohl recht gut. Allerdings besuchen meine Freundin oder ihr Bruder die Eltern spätestens jeden 2ten Tag und überprüfen, ob alles glatt läuft. Natürlich auch die Abrechnung der täglichen Einkäufe.
Beide Pflegekräfte sprechen gut verständlich deutsch und bekommen ein komfortables "Zuhause" geboten. Problem der Preis für die Pflege: an die Agentur sind ca. 2400 EUR monatlich zu zahlen. Davon kann natürlich das Geld für die häusliche Pflege Stufe III abgezogen werden.
Meine Mutter ist zum Glück geistig noch voll auf der Höhe. Ein Treppensturz hat sie leider von den Beinen geholt. Da kam mir die Idee mit der polnischen Kradt um sie nicht aus ihrer gewohnten Umgebung zu holen. Zur Zeit ist sie in der Kurzzeitpflege ... da kann sie auf Dauer aber nicht bleiben und ist auch fehl am Platz dort.
scheuesReh hat geschrieben: Meine Mutter ist zum Glück geistig noch voll auf der Höhe. Ein Treppensturz hat sie leider von den Beinen geholt. Da kam mir die Idee mit der polnischen Kradt um sie nicht aus ihrer gewohnten Umgebung zu holen. Zur Zeit ist sie in der Kurzzeitpflege ... da kann sie auf Dauer aber nicht bleiben und ist auch fehl am Platz dort.


Ich denke, in Deinem Fall spricht wirklich nichts gegen eine polnische Hilfe. Bei der Schwiegermutter meiner Tochter geht's wirklich nur um Pflege und die ist perfekt! Auch auf Familienfeiern ist der Schwiegervater nebst Pflegehilfe anwesend und das macht allen Spaß!´Dem Schwiegervater das Glas Rotwein und dem Pfleger das Stück Sahnetorte! Einkäufe und den Haushalt erledigt die Schwiegermutter nach wie vor selbst.
Unsere Mutter wurde acht Monate lang von einer lieben Frau aus Polen gepflegt. Für uns war es eine gute Lösung. Uns ging es vor allem darum, dass unsere Mutter in der Nacht nicht alleine war. Am Tag brauchte sie jemanden, der für sie sorgte, sprich kochte, aufräumte etc. Wir schauten alle zwei drei Tage nach dem Rechten. Alle drei Monate musste die Frau wieder für drei Wochen ausreisen wegen der Aufenthaltsgenehmigung. Ich weiss aber nicht mehr, von welcher Organisation diese Frau war. Wenn du genauere Angaben möchtest, schreibe mir eine PN, ich frage dann bei meiner Schwester nach. Ich wünsch dir viel Glück bei der Suche!
Habe mich inzwischen für eine Anbieter entschieden und hoffe das alles gut wird.
scheuesReh hat geschrieben: Habe mich inzwischen für eine Anbieter entschieden und hoffe das alles gut wird.


Das hoffe ich für Dich auch! Ich habe bisher nur Gutes gehört!
Hallo alle,
ich suche auch eine Pflägekraft für meine Mutter. Meine Bekannten raten mir jemanden aus Polen aussuchen. Sie sind angeblich sehr fürsorglich. Ich weiß aber nicht, ob das eine gute Idee ist. Ich habe eine Internetseite gefunden, wo die

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht erlaubt
    Administration


    __________________________________________________

Pflägekräfte aus Polen finden kann, hat vielleicht jemand eine Erfahrung mit diesen Leuten aus Polen? Ich muss mit sicher sein, dass meine Mutter in guter Hut ist.
Viele Grüße
Heike 
HeikeA hat geschrieben: Hallo alle,
ich suche auch eine Pflägekraft für meine Mutter. Meine Bekannten raten mir jemanden aus Polen aussuchen. Sie sind angeblich sehr fürsorglich. Ich weiß aber nicht, ob das eine gute Idee ist. Ich habe eine Internetseite gefunden, wo die

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht erlaubt
    Administration


    __________________________________________________

Pflägekräfte aus Polen finden kann, hat vielleicht jemand eine Erfahrung mit diesen Leuten aus Polen? Ich muss mit sicher sein, dass meine Mutter in guter Hut ist.
Viele Grüße
Heike 

@

Bei uns im Ort sind 2 Damen aus Polen- man hört nur Gutes, eine Freundin ist bei der Sozialstation, die lobt die Polinnen sehr, ich denke es ist wichtig eine seriöse Agentur zu wählen, denke ich mal.
HeikeA hat geschrieben: Hallo alle,
ich suche auch eine Pflägekraft für meine Mutter. Meine Bekannten raten mir jemanden aus Polen aussuchen. Sie sind angeblich sehr fürsorglich. Ich weiß aber nicht, ob das eine gute Idee ist. Ich habe eine Internetseite gefunden, wo die

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht erlaubt
    Administration


    __________________________________________________

Pflägekräfte aus Polen finden kann, hat vielleicht jemand eine Erfahrung mit diesen Leuten aus Polen? Ich muss mit sicher sein, dass meine Mutter in guter Hut ist.
Viele Grüße
Heike 


Hast Du mal ein bißchen zurückgelesen :?: Es sieht nicht so aus und wenn es wirklich so ist, lies mal nach und Du bekommst viele Antworten auf Deine Fragen.
Bei meiner schwerstkranken Freundin ist eine polnische Pflegekraft seiit 2 Wochen.
Sie ist sowas von fürsorglich, sehr liebevoll.
Außerdem fleißig u. korrekt.
Sie kümmert sich um alles, eine echte Entlastung für die ganze Familie
cron