Themenreisen
Selten, aber doch bin ich auch mal zu Gast bei einem anderen Beitrag.
Vorausgesetzt, dass mich das Thema anspricht. Und da lese ich doch, dass es Damen gibt, welche sich sehnsüchtig eine durchtanzte Nacht wünschen und dies auch noch mit einer Reise verbinden möchten. Nun weiß ich, dass es dazu im Internet genügend Seiten mit Angeboten gibt.
Und sollte ich es nicht falsch verstanden haben, weshalb dann eine Reise selbst organisieren? Dies auf die Beine zu stellen bedarf einer langen Vorbereitungszeit. Ist doch bei genügend Interessenten einfacher eine aus dem vorhandenen Angebot auszuwählen.
Aber, was ich nicht verstehen kann/will ist, es gibt doch genügend Herren, welche gerne tanzen. Und es gibt auch schon lange Zeit Taxitänzer so der Partner abgeneigt sein Tanzbein zu schwingen. Diese kann man sich mieten, gleich welche Veranstaltung und es sind ausgebildete Tänzer mit Niveau.
Mir ist bewusst, als ehemaliger Turniertänzer, dass unser Geschlecht mit fortgeschrittenem Alter hierfür schwer zu motivieren ist doch müssen sie meine Damen deshalb nicht darauf verzichten.
Deswegen aber auch nicht unbedingt gleich reisen müssen.
Hierzu meinte Honoré de Balzac:
Für viele Männer ist der Tanz eine Daseinsform; sie meinen, durch die Entfaltung der Geschmeidigkeit des Körpers könnten sie auf das Herz der Frauen kräftiger wirken als durch den Geist.
Bin gerade von einer 20-tägigen Japanreise zurückgekehrt. Gebe gerne meine Erfahrungen weiter.
Japan, jaaa das wäre mir auch noch eine Reise wert.

Welche Orte hast du dir angesehen, wie bist du gereist, mit Gruppe oder...?

Wie waren deine Erfahrungen und Eindrücke?
Bei T-Shirtwetter im November 2018 in Japan mit 5 Leuten und weitestgehend mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Guide in der Rolle einer Navigatorin (kürzeste/schönste) Wege, Fahrtrouten, zentrales Hotel, optimales Verkehrsmittel, Vorschicken von Koffern u.ä.. Hätten sonst nicht in den 3-Wochen nicht soviel gesehen und es spart im teueren Japan.
Flug Frankfurt-Osaka, Kyoto 5 Tage, Kobe 2 Tage mit Ausflügen nach Himeji, Nara, Osaka, Weiterfahrt nach Gifu, Hamatsu 1 Tag Rayokan, Tokio Rest der Zeit mit Ausflügen nach Nagoya, Hakone Nationalpark, Kamakura, Niko, Flug Tokio-Düsseldorf.
... Bin zwar schon seit einigen Tagen wieder zurück (aus Peking/Shanghai) aber ich wollte mich hier doch wieder 'melden'.

Für mich war die Reise einfach wunderbar. Meine Erwartungen wurden erfüllt oder sogar übertroffen.

17 Reisende - Durchschnittsalter schätze ich auf Mitte 60. Paare und Alleinreisende hielten sich die Waage. Es war kein Störenfried dabei, was nicht heißt, dass es sich nicht um Individualisten handelte. Nach Tagesprogramm-Ende ging so ziemlich jeder seine eigenen Wege.

Für den Einen oder die Andere war das Tagesprogramm etwas zu viel/zu anstrengend. Für mich war es super, auch wenn am späten Nachmittag die Füße gebrannt und der Rücken geschmerzt hat.

Für jede Stadt hatten wir einen anderen Reiseführer Bo Wang in Peking und Lu in Shanghai. 4,5 Tage Peking - Flug nach Shanghai - 3,5 Tage.

Die Hotels waren sehr gut und waren gut gelegen, dass hatte ich so nicht erwartet.

Meine letzte Gruppenreise ist 30 Jahre her - in der Zeit meiner Ehe haben wir nur 'alleine' Urlaub gemacht. Ich habe jetzt festgestellt, ich kann es noch ! :wink:

Nur kurz hatte ich vermisst, dass sich kein 'Gruppenverhalten' in den Abendstunden ergab. Jedoch habe ich ganz schnell gemerkt, dass ich hier tun und lassen konnte wonach mir der Sinn steht.

Ich kann eine Gruppenreise für Alleinreisende also nur empfehlen und werde es wieder tun ... :) :)
curry55 hat geschrieben: Bin gerade von einer 20-tägigen Japanreise zurückgekehrt. Gebe gerne meine Erfahrungen weiter.

Hallo curry55 ich wünsche zunächst ein gutes Neues Jahr !!!
Du schreibst du bist erst von einer 20tägigen Japanreise zurückgekommen - meine 22täge Japanreise ist nun im Frühjahr und ich freue mich schon sehr darauf.
Meine Frage an dich - da wir uns jetzt dann entscheiden müssen ob wir Tokyo ein paar Tage früher anfliegen sollen - was sind deine Erfahrungen damit und warst du alleine unterwegs?? Danach sind wir mit einem Reiseveranstalter unterwegs, jedoch wenn wir uns entscheiden ein paar Tage früher zu starten, müßten wir dies auf eigene Faust in Tokyo machen.
mit lieben aus Österreich.
Hallo Illusion
Tokyo auf eigene Faust ist überhaupt kein Problem und auf jeden Fall lohnenswert. Ich kann nur dazu raten. :)
amazing60 hat geschrieben: Hallo Illusion
Tokyo auf eigene Faust ist überhaupt kein Problem und auf jeden Fall lohnenswert. Ich kann nur dazu raten. :)

Danke, hast du den Fischmarkt angesehen - es steht nur gegen vorherige Anmeldung und es wird - weil scheinbar nicht ganz ungefährlich - eigentlich abgeraten. mit lieben Grüßen aus Österreich
Seit letztem Jahr bin ich mit (gepflegten) Bus Reisen unterwegs. Dieses Jahr auf einer Wandereise nach Slowenien. Therme und Wandern. Allerdings reise ich mit dem eigenen PKW an. Um Slowenien kennen zu lernen. Auf der Hin- und Rückfahrt Radtouren in der Steiermark zu unternehmen.
Ich umgehe dadurch die lange Busfahrt und habe bei den Wanderungen Gesellschaft einen ortskundigen Führer.
vespe1972 hat geschrieben: Seit letztem Jahr bin ich mit (gepflegten) Bus Reisen unterwegs. Dieses Jahr auf einer Wandereise nach Slowenien. Therme und Wandern. Allerdings reise ich mit dem eigenen PKW an. Um Slowenien kennen zu lernen. Auf der Hin- und Rückfahrt Radtouren in der Steiermark zu unternehmen.
Ich umgehe dadurch die lange Busfahrt und habe bei den Wanderungen Gesellschaft einen ortskundigen Führer.


In der Steiermark gibt es wirklich schöne Radtouren - mlg aus der derzeit voll verschneiten Stmk ;-)))
Robert_Michael hat geschrieben: Wer mag sich über seine Reiseerinnerungen, seine Reiseerlebnisse, einst, damals oder jetzt austauschen, erzählen oder eine gewesene, geplante Reise nachvollziehen bzw. dokumentieren?
Wer möchte anderen mit sinnvollen Hinweisen, Tipps und Ratschlägen die Planung erleichtern und so zu einem schöneren Reiseerlebnis beitragen?
Auch Fotos welche einem lieb und teuer, so sie die Schönheiten von Flora und Fauna dieser Welt wiedergeben, wecken oft das Verlangen und die Sehnsucht nach der Ferne und sollen hier willkommen sein.
Ein reger Austausch mag/soll dies bereichern.

Hilfestellung/Angebot für all jene welche ins Ausland reisen durch das BMA, zu finden unter : www.reiseregistrierung.at


Leute die alles bedenken ehe sie einen Schritt tun, werden ihr Leben auf einen Bein verbringen.
Wenn ich dies jetzt richtig verstehe - ist Reiseplanung für dich kein Thema ???
Wer war schon in Menorca, möchte mir seine Erfahrungen mitteilen und hat Tipps und Infos für mich, die ich nicht in jedem Reiseführer finde (besondere Lokale, Geschäfte, Märkte, versteckte schöne Buchten, Orte ...).

Möchte Rad fahren, in den Städten bummeln, wandern und den schönen Strand genießen.

Danke!
Hallo Miteinander,
ja das Reisen ist eine wunderbare Sache, wenn man einmal den Virus hat, ist es geschehen. Bin seit ueber 7 Jahren im Wohnmobil unterwegs, Panamericana, Brasilien, Venezuela, Westafrika . Bin leider verwitwet und nun allein on the road aber das Fernweh ist ungebrochen.
Gebe gerne Erfahrungen weiter, speziell USA , Suedamerika fur Selbstreisende.
RoSi
Liebe Globetrotty!

Ich bewundere deinen Mut, so große Reisen allein zu machen.
Das Reisefieber ist bei mir ganz groß, nur ganz alleine mit Wohnmobil - da bin ich noch am überlegen, aber ich träume schon die ganze Zeit davon.

Falls es dich einmal ins kleine Österreich treibt - ich habe öfters Besuch mit Wohnmobil - mein Garten ist ein schöner Stellplatz.

Lg
globetrotter2
cron