Themenreisen
Selten, aber doch bin ich auch mal zu Gast bei einem anderen Beitrag.
Vorausgesetzt, dass mich das Thema anspricht. Und da lese ich doch, dass es Damen gibt, welche sich sehnsüchtig eine durchtanzte Nacht wünschen und dies auch noch mit einer Reise verbinden möchten. Nun weiß ich, dass es dazu im Internet genügend Seiten mit Angeboten gibt.
Und sollte ich es nicht falsch verstanden haben, weshalb dann eine Reise selbst organisieren? Dies auf die Beine zu stellen bedarf einer langen Vorbereitungszeit. Ist doch bei genügend Interessenten einfacher eine aus dem vorhandenen Angebot auszuwählen.
Aber, was ich nicht verstehen kann/will ist, es gibt doch genügend Herren, welche gerne tanzen. Und es gibt auch schon lange Zeit Taxitänzer so der Partner abgeneigt sein Tanzbein zu schwingen. Diese kann man sich mieten, gleich welche Veranstaltung und es sind ausgebildete Tänzer mit Niveau.
Mir ist bewusst, als ehemaliger Turniertänzer, dass unser Geschlecht mit fortgeschrittenem Alter hierfür schwer zu motivieren ist doch müssen sie meine Damen deshalb nicht darauf verzichten.
Deswegen aber auch nicht unbedingt gleich reisen müssen.
Hierzu meinte Honoré de Balzac:
Für viele Männer ist der Tanz eine Daseinsform; sie meinen, durch die Entfaltung der Geschmeidigkeit des Körpers könnten sie auf das Herz der Frauen kräftiger wirken als durch den Geist.
Bin gerade von einer 20-tägigen Japanreise zurückgekehrt. Gebe gerne meine Erfahrungen weiter.
Japan, jaaa das wäre mir auch noch eine Reise wert.

Welche Orte hast du dir angesehen, wie bist du gereist, mit Gruppe oder...?

Wie waren deine Erfahrungen und Eindrücke?
Bei T-Shirtwetter im November 2018 in Japan mit 5 Leuten und weitestgehend mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Guide in der Rolle einer Navigatorin (kürzeste/schönste) Wege, Fahrtrouten, zentrales Hotel, optimales Verkehrsmittel, Vorschicken von Koffern u.ä.. Hätten sonst nicht in den 3-Wochen nicht soviel gesehen und es spart im teueren Japan.
Flug Frankfurt-Osaka, Kyoto 5 Tage, Kobe 2 Tage mit Ausflügen nach Himeji, Nara, Osaka, Weiterfahrt nach Gifu, Hamatsu 1 Tag Rayokan, Tokio Rest der Zeit mit Ausflügen nach Nagoya, Hakone Nationalpark, Kamakura, Niko, Flug Tokio-Düsseldorf.
... Bin zwar schon seit einigen Tagen wieder zurück (aus Peking/Shanghai) aber ich wollte mich hier doch wieder 'melden'.

Für mich war die Reise einfach wunderbar. Meine Erwartungen wurden erfüllt oder sogar übertroffen.

17 Reisende - Durchschnittsalter schätze ich auf Mitte 60. Paare und Alleinreisende hielten sich die Waage. Es war kein Störenfried dabei, was nicht heißt, dass es sich nicht um Individualisten handelte. Nach Tagesprogramm-Ende ging so ziemlich jeder seine eigenen Wege.

Für den Einen oder die Andere war das Tagesprogramm etwas zu viel/zu anstrengend. Für mich war es super, auch wenn am späten Nachmittag die Füße gebrannt und der Rücken geschmerzt hat.

Für jede Stadt hatten wir einen anderen Reiseführer Bo Wang in Peking und Lu in Shanghai. 4,5 Tage Peking - Flug nach Shanghai - 3,5 Tage.

Die Hotels waren sehr gut und waren gut gelegen, dass hatte ich so nicht erwartet.

Meine letzte Gruppenreise ist 30 Jahre her - in der Zeit meiner Ehe haben wir nur 'alleine' Urlaub gemacht. Ich habe jetzt festgestellt, ich kann es noch ! :wink:

Nur kurz hatte ich vermisst, dass sich kein 'Gruppenverhalten' in den Abendstunden ergab. Jedoch habe ich ganz schnell gemerkt, dass ich hier tun und lassen konnte wonach mir der Sinn steht.

Ich kann eine Gruppenreise für Alleinreisende also nur empfehlen und werde es wieder tun ... :) :)