Meine Meisen sind auch flügge geworden.

Ich freue mich, dass sie in der Nähe bleiben, das Vogelbad rege benutzen
und mich auf der Terrasse besuchen.
Seit gestern haben die Nachtigallen 3 in meiner Umgebung aufgehört zu schlagen. Die Partnersuche ist somit abgeschlossen. Schade!!
Hallo, Lolipop, wir (tigi und ich) hörten die Nachtigall noch am Mittwoch bei uns in der Nähe in Kelkheim kräftig so gegen 17.30 Uhr singen. Diese armen Singels im Taunus müssen singen, bis sich endlich eine erbarmt :lol:
Stimmt! :D
was stimmt?
Dass es die Singels im Taunus so schwer haben :lol: :lol:

Nene, son paar flügellahme gibts schon
Ich hoffe, sie haben eine Partnerin gefunden. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Ragwurz. Es ist manchmal wie im wahren Leben oder? :roll: :roll: :roll:
Ich singe schon den ganzen Tag und nix passiert :lol:
Fahrt doch in die Uckermark... da zwitschern dann schon drei und dort klappt es sofort - und nicht nur die Tür.
Ja, ja die Uckermark hat es in sich :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Männer wohin man schaut und einer schöner als andere :( :( :( :(
Ein Meisenpaar hat ihre beiden Meisenkinder zu meinem Vogelfutterhaus auf meiner Hochterrasse gebracht. Die Jungen pickten hin und wieder ein Körnchen auf und ansonsten warteten sie auf das Futter, das ihnen die Eltern brachten, die ständig hin und her flogen und sie fütterten. Wie bequem!

In einem der Rolladenkästen hatten 2 Meisenpärchen ihr Nest gebaut, eins links, eins rechts. Vorm Fenster gab es gestern eine große Aufruhr. Zwei Elstern jagten die Jungmeisen und haben eins erwischt. Die eine Elster flog rauf auf die Dachrinne und ich musste zusehen, wie die ausgerupften Federchen vor meinem Fenster runterfielen. Klar - auch Elstern wollen leben, aber es ist nicht schön, wenn man zuschauen muss, wie gejagt und getötet wird.


Vor 3 Tagen haben 2 Türken-Tauben die Futterstelle entdeckt und nun kommen sie täglich und fressen, fressen, fressen und die kleinen Piepmätze warten dann, bis die großen satt sind und wieder Platz machen.
Ja, das ist nun mal so in der Natur: Fressen und gefressen werden.
Gestern nun sind die Jungen meiner Kohl-Meisenfamilie ausgeflogen - leider habe ich es nicht mitbekommen. Ich sah nur Spätnachmittags, dass ein Elterntier immer mal wieder auf dem Kasten saß mit Futter im Schnabel, dann aber weiterflog. Weil keine Rufe mehr aus dem Kasten kamen, öffnete ich ihn und fand nur noch ein verstorbenes Meischen. Wahrscheinlich das Jüngste, was beim füttern zu kurz gekommen ist. Ich nehme jetzt das ganze Nest heraus und wasche den Kasten aus; vielleicht gibt es von diesem oder einem anderen Meisenpaar eine weitere Familiengründung.
@Ragwurz.
Das stelle ich beim reinigen meiner Nistkästen auch oft fest.
Immerhin werden nicht alle auf einen male geboren und wenn da in einem Nistkasten eine große Kinderschar heranwächst, dann werden die Jüngsten von den älteren Geschwistern in das Abseits gedrängt, verhungern oft oder werden auch totgetrampelt.
Ich hatte schon ein zurückgelassenes Gelege mit 8 Eiern gehabt und es können auch schon mal mehr sein.
Daher sollen die Nistkästen auch immer eine Bodenfläche von 14X14 cm aufweisen, was der Schwegler nun nicht so hat auch wenn es ein Meisenkasten ist.
Aber ich habe zwischenzeitig festgestellt, dass es in einen meiner Nistkästen in der Nähe meines Balkons auch Meisennachwuchs gibt, das gepiepste kann man auf dem Balkon auch hören.
Allerdings kann ich den Nistkasten nicht sehen da Blätter und Zweige den Blick dahin versperren und die hatte ich letztes Jahr im Herbst schon weggeschnitten aber so schnell wächst alles wieder zu.
Nach gründlicher Reinigung meines Meisenkastens habe ich diesen wieder an seine alte Stelle gestellt, und siehe da, am Sonntag wurde er schon wieder von zwei Kohlmeisen inspiziert - Nachmieter vielleicht?
cron