Hallo liebes Forum!

Mich würde mal interessieren, was ihr denn bei Kreuzschmerzen tut, um die Schmerzen zu lindern (außer natürlich zum Arzt gehen). Ich habe jetzt schon seit einigen Monaten immer wieder ein paar Tage, in denen ich starke Kreuzschmerzen habe und das meiner Meinung nach ohne Grund. Deswegen war ich auch schon beim Hausarzt und der meinte, ich solle mal eine Rheumasalbe probieren und während den Schüben Ibuprofen nehmen, falls die Schmerzen zu stark werden würden. Und wenn es sich nach einem Monat nicht bessert, würde er mich zu einem anderen Arzt überweisen.

Die Salbe heizt sich regelrecht auf und wärmt die Stelle, wodurch die Schmerzen zwar besser werden, aber immer noch spürbar sind. Da leider das vorgeschriebene Monat von meinem Hausarzt noch nicht erreicht ist, ich noch drei Wochen vor mir habe und nicht einschätzen kann, wie lange die Schmerzphase diesmal andauert, dachte ich mir mal, dass ich hier im Forum nachfragen. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps dafür.

Vielen Dank!

PS: die Schmerzmittel möchte ich nicht nehme und solche möchte ich auch nicht empfohlen bekommen. Das hat verschiedene Gründe, aber vor allem auch, dass ich sie für den Körper auf lange Sicht schädlicher als nützlicher erachte.
Liebe Florema,
es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz.
Ich fühle mich berufen, dir meine Erfahrung mitzuteilen. Ich bin seit 1981 Krankenschwester, rechne 3 Jahre Studierzeit dazu, dass sind meine Berufsjahre. In meinem Beruf ist "Rücken" eine Berufskrankheit. Meine Medizin ist : Pilates. Inzwischen gehe ich zweimal die Woche zum Pilates. Mein Gang ist wieder "wippender", ich fühle mich grösser, gerader, ich arbeite immer noch in meinem Beruf und das bisschen, was mal weh tut, da weiss ich dann auch, was ich falsch gemacht habe.
Ich wünsche Dir Gute Besserung
Aniger
Hallo florema,

warst du beim Orthopäden? Eventuell handelt es sich um einen Bandscheibenvorfall. Das sollte der Facharzt abklären. Der kann dir dann genau sagen was du dagegen tun kannst.
Ich hab einen Bandscheibenvorfall und bin in einem Fitneßstudio um meine Rückenmuskeln zu stärken. Zudem gehe ich täglich min. 30 Minuten.
Ich bin berufstätig und darf nicht den ganzen Tag stehen oder sitzen. Immer abwechselnd.
Wenn mein Rücken zwickt nutze ich ein Wärmepflaster. Das hilft mir, aber wie gesagt, ich kenn den Grund für deine Beschwerden nicht.
Gute Besserung
Marie
bei Rückenschmerzen, die ich für mich aufgrund von Überanstrengung diagnostiziere, hilft mir mein Körnerkissen

das ist mir eine Hilfe, aber das sind allein meine Erfahrungswerte.

Im übrigen schliesse ich mich dem Hinweis von Marie an, bei Schmerzen unbestimmter Art, lass es vom Arzt abklären.

Gute Besserung
Ich darf das jetzt einmal so sagen:
Wir werden zu früh gefragt, es führt ins Uferlose und verwirrt Dich nur.
Einige Möglichkeiten: Wurzelreizsyndrom (Bandscheibe), Lunbago, beginnende Gürtelrose, Nierenproblem (Stein) usw.
Grob kann man sagen: Wenn keine Ausstrahlungen in ein Bein - Pelzigkeitsgefühl, Schmerz - und keine Blasenentleerungsstörungen, solange haben Patient und Arzt Zeit zur Abklärung.
Gib uns die Chance, Dich richtig zu beraten.
Felix
Die Vorgänger-Kommentare bringen es doch schon auf den wichtigsten Punkt, ohne genauer Ursachen-Diagnose kann mancher Rat alles nur *verschlimmbessern*!

Als ich mal eine Phase hatte (GsD kein Dauerproblem), erlernte ich eine recht einfache Übung zur Rückenmuskelstärkung. Mangelndes Muskelkorsett ist häufig der Grund!

Jeden Morgen 10-15mal Halbliegestützen, die auch sportschwache Menschen ausüben können!

Dabei mit den Händen an einer Tischkante abstützen, Beine schräg nach hinten und los gehts... mit ein bisschen Ausdauer kann man die Stützfläche immer niedriger wählen, z.B. Stuhlsitzfläche oder Wannenrand...
Das Kreuz mit dem Kreuz ist vielfältig - wie schon geschrieben.

Meine früheren Kreuzschmerzen kamen von einer zu harten Matratze.
Das ist Vergangenheit seit ich diese ausgetauscht habe :)
Ja, was tun?
Meine Empfehlung - die eines Laien
Morgendliche Gymnastik mit Augenmerk
auf Stärkung der Bauch und Rückenmuskeln,
anschließend Wechselduschen mit Kneippschen
Anwendungen.
Nur meine langjährige Erfahrung - hilft und
ist wohlfeil.
Als erstes sicher mal die Ursache eruieren, denn was für die eine Ursache Heilung bringt kann für eine andere Ursache sogar schädlich sein. Kreuzschmerzen sind nie einfach nur Kreuzschmerzen.
florema hat geschrieben: Ich habe jetzt schon seit einigen Monaten immer wieder ein paar Tage, in denen ich starke Kreuzschmerzen habe und das meiner Meinung nach ohne Grund. Deswegen war ich auch schon beim Hausarzt und der meinte, ich solle mal eine Rheumasalbe probieren und während den Schüben Ibuprofen nehmen, falls die Schmerzen zu stark werden würden. Und wenn es sich nach einem Monat nicht bessert, würde er mich zu einem anderen Arzt überweisen.

Das mit der Überweisung zu einem anderen Arzt klingt für mich vernünftig. Erst einmal muss die Ursache für deine Beschwerden gefunden werden, und da gibt es sicher eine, erst dann kann man überlegen, wie das weitere Vorgehen aussehen soll.

Ich selbst leide, wie wahrscheinlich viele, auch immer mal wieder an Kreuzschmerzen. Bei mir sind da verschlissene Bandscheinen und eine nicht besonders gute Körperhaltung beteiligt. Seit ich das Problem aber gezielt angehe, konnte ich eine Linderung erreichen. Das wird bei dir, sobald du eine Diagnose hast, wahrscheinlich auch so sein.
In Deutschland braucht man Überweisunge nicht mehr und kann gleich zum Facharzt gehen,
braucht ihr das in Österreich wirklich ?

Und wenn ja, würde ich morgen beim Hausarzt auf der Matte stehen und eine Überweisung verlangen.

Wenn du den Schmerz noch ein paar Wochen aushältst, kann sich dieser auch verselbständigen zu einem eigenen Krankheitsbild.

Allerdings die Medimamente nicht zu nehmen, nicht mal,versuchsweise, halte ich für außerordentlich dumm.
Vielen Dank für eure Antworten!

Den Grund für meine Schmerzen kann nicht nennen, das weiß ich leider nicht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich vielleicht zu wenig Rückenmuskulatur habe, weil ich diese nicht so häufig trainiere. Oder besser gesagt fast gar nicht.

Ja normalerweise braucht man für einen Orthopäden eine Überweisung, es sei denn man geht zu einem privaten. Das hat mir zumindest mein Hausarzt so gesagt. Heute hatte ich den gesamten Tag wieder Schmerzen. So, dass ich eigentlich nicht viel tun konnte. Ich habe so ziemlich den ganzen Tag im Bett verbracht. Ich denke, ich werde morgen noch einmal gehen bzw. anrufen und nach einer Überweisung fragen. Dann kann man die Schmerzen durch einen Facharzt auch besser abklären lassen.
Es gibt meiner Meinung nach nur 3 Möglichkeiten.

Warm Halten-
Muskelaufbau vorher damit der Rücken gestärkt ist.
Ist es schlimmer einrenken- da kann man auch selber die Übungen machen, meist ist nur ein Wirbel ausgerenkt.

Ohne Ursachenbekämpfung keine Heilung.

Und dann gibt es noch Schüsslersalze z.B. heisse 7.
Oder bei wenig Schmerzen hilft mir ein Hamambad.
Das ist ein heißer Stein wo meine Muskeln und das Rückrad richtig durchgewärmt werden.

Tja und sonst sehr abwechslungsreiche Bewegung. Sitzen, Stehen und Laufen. Schwimmen gehen in warmen Wasser.
Bei Hüftschiefstand dann vielleicht Einlagen.

Und sonst gibt es ganz viele Hilfsmittel-
Auf der Wirbelsäule liegen bis sie sich entspannt- möglich hart.
Gute Matratze und Lattenrost und passendes Kopfkissen.
Massage kann auch helfen.
Stufenlagerung zur Entspannung des unteren Rückens, dann bei stärkeren Schmerzen unbedingt diese gleich mit Tabletten bekämpfen, denn das Gehirn hat ein Schmerzgedächtnis und der Schmerz wird chronisch.
Auf jeden Fall für eine genaue Diagnose zum Arzt, die Ursache kann so vielseitig sein.
Als Laie ohne Diagnose einrenken :?: Da kannst du dir eine Lähmung einhandeln!
Im Akutfall noch nicht mit WS-Gymnastik beginnen, dann aber konsequent.
Hallo,mir hilft immer wieder eine Spezial Dorntherapie.Ich hatte schon von Schulmediziner Rollstuhl Diagnose,weil ich 1 Jahr lang unerklärliche Kreuzschmerzen bis ins Bein hatte...Alle mögl.Eventuell Diagnosen von Ischias über Piriformis und und...aber alles ist weg seit ich 1 mal die Woche zur Dorntherapie gehe...
LG Himbeerlady