Liebe Grüße an alle hier!

Vielleicht hat jemand das gleicher Problem, wie ich: Hallux Valgus.
Wie macht ihr euch das Leben leichter? Welche Schuhe trag ihr?

Mir wurde es neulich diagnostiziert und der komplette Austausch des Schuhbestandes ist da das kleinste Problem (nich aber das billigste, fürchte ich).
Hat euer Lebensstiel darunter gelitten? Wäre dankbar für Tipps und Triks :!:
Schuhe von LaShoe oder Avena, sind traumhaft und werden speziell für Halluxfüße hergestellt. Und chic sind sie auch noch
Hallo!

Avena habe ich schon mal im Laden gesehen, LaShoe aber nicht. :o Meinst du

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________

diese Seite hier? Trägst du die auch? :)
Ein Hallux Valgus ist immer mit einem Spreizfuß verbunden.

Kauf dir fertige Einlagen - sie heißen Metatarsal.Stütze - und steck sie in alle Schuhe, die du hast.

Diese Einlagen heben das Quergewölbe im Vorfuß und nehmen sofort den Druck von der Großzehe.

Mit Fußgymnastik kann man auch viel bewirken, aber das dauert und erfordert Geduld.
barbera hat geschrieben: Ein Hallux Valgus ist immer mit einem Spreizfuß verbunden.

Kauf dir fertige Einlagen - sie heißen Metatarsal.Stütze - und steck sie in alle Schuhe, die du hast.

Diese Einlagen heben das Quergewölbe im Vorfuß und nehmen sofort den Druck von der Großzehe.

Mit Fußgymnastik kann man auch viel bewirken, aber das dauert und erfordert Geduld.


Werde ich alles ausprobieren! Danke schön :)
Also .... ich habe meinen Fuß vor ungef. 15 Jahren operieren lassen und würde es jederzeit wieder machen. Es ist alles gut gegangen, ich hatte nen tollen Chirurgen. Ich wollte keine Gesundheitsschuhe oder Einlagen tragen, ich bin nämlich ein .... Schuhfetischist! 8) :mrgreen:
Ach, ne... Auf eine Op habe ich gleich verzichtet. Du hattest Glück mit dem Chirurgen, welches man nur sehr selten haben kann.
Ich versuche es mit den Schuhmarken von LaShoe und Avena... Die sehen zumeist echt schick aus. Und den Einlagen dazu.
Aber danke für deine Meinung :)
Operation vermeiden, wenn es nur irgendwie geht. Postoperative Phase über Wochen sehr, sehr schmerzhaft. Berüchtigt. Die vorgeschlagenen Empfehlungen sind sehr gut.
Felix
Ich habe mich vor 10 Jahren operieren lassen und war sehr zufrieden.
Ich konnte vor der OP es vor Schmerzen kaum mehr aushalten.
Seitdem bin ich schmerzfrei und habe keine Probleme. Toi toi toi! :P
In Sanitätsgeschäften gibt es dafür verschiedene Hilfsmittel,
die bei regelmäßiger Anwendung auf den Hallux Valgus im Anfangsstadium zumindest schmerzlindernd wirken.
Gut hat mir auch Akupunktur in Verbindung mit spezieller Fuß- und Zehengymnastik geholfen -
aaaber, man muss sehr konsequent dran bleiben...
Zusätzlich helfen spezielle Einlagen.
@Sonnenrad,
selbstverständlich. Wenn man solch eine Zustand erreicht hat, dass nichts konservatives mehr hilft, dann stehen die Chirurgen bereit. Wie lange hat die postoperative Phase gedauert? Wie haben Sie es von den Schmerzen empfunden? Sind beide Füße operiert?
Grüße
Felix
Hallo, jetzt kann ich antworten, da ich gestern meinen 3. Beitrag "verschossen" habe.
Also, nach der OP hatte ich kaum mehr Schmerzen. Ich war ziemlich schnell schmerzfrei. Den "besonderen" Schuhzur Entlastung musste ich 6 Wochen tragen. Das war das einzig Lästige nach der OP....
Ich bin am rechten Fuß operiert worden. Wenn ich noch Mal Probleme mit dem Hallux Valgus hätte, würde ich mich wieder unters Messer begeben. :) :lol:
Diese Schmerzen vor der OP möchte ich nicht noch Mal haben.
Vielleicht hatte ich Glück mit dem Orthopäden....
Ich kann nur zur OP raten. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
@Sonnenrad,
vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Ich glaube auch, es kommt für die Entscheidung sehr darauf an, welcher Schweregrad vorliegt. Für Dich war die Operation offensichtlich eine große Erleichterung.
Felix
Hallux kann man mit Kinesio Tape beienflussen besonders am Anfang
HG und viel Erfolg
Sonnenrad hat geschrieben: Hallo, jetzt kann ich antworten, da ich gestern meinen 3. Beitrag "verschossen" habe.
Also, nach der OP hatte ich kaum mehr Schmerzen. Ich war ziemlich schnell schmerzfrei. Den "besonderen" Schuhzur Entlastung musste ich 6 Wochen tragen. Das war das einzig Lästige nach der OP....
Ich bin am rechten Fuß operiert worden. Wenn ich noch Mal Probleme mit dem Hallux Valgus hätte, würde ich mich wieder unters Messer begeben. :) :lol:
Diese Schmerzen vor der OP möchte ich nicht noch Mal haben.
Vielleicht hatte ich Glück mit dem Orthopäden....
Ich kann nur zur OP raten. Aber das muss jeder für sich entscheiden.



Hallo Sonnenrad, in welcher Klinik warst Du?
Ich hatte ein Gespräch in der Schönklinik und die OP-Technik, die bei mir angewandt werden sollte, hat mich schon erschüttert ☻
Nach der OP, bei der der Großzeh mit einer Platte und Schrauben gerade gerichtet wird, wären 4 Wochen angesagt, wo ich den Fuß überhaupt nicht belasten dürfte, also Rollstuhl oder ähnliches, oder gleich "Pflegeheim" .
Als Alleinlebende eine Situation ... ich wüßte nicht, wie ich die 4 Wochen bewältigen könnte, Anspruch auf Haushaltshilfe könnte ich stellen, vielleicht sogar eine männliche, die mich auch wäscht ...
Mit Einlagen od. ähnlichem habe ich keinen Erfolg. Ich trage auch nur noch "Bequemschuhe", in denen ich z. Zt. fast keine Schmerzen habe.
Also die Schuhe, in denen ich vor Jahren "rumgestöckelt" bin, sehe ich mir nur noch mit feuchten Augen an.
cron