Liebe Münchnerin,

ich war im Rotkreuzkrankenhaus und wurde von Dr. Radtke operiert.
Die Orthpädische Gemeinschaftspraxis ist in der Nymphenburger Straße 146.
Diese Praxis kann ich nur sehr empfehlen.
Kannst ja mal dort vorbei schauen.
Meine Bandscheiben OPs wurden dort sehr gut in der Rotkreuzklinik von Dr. Noe aus dieser Praxis durchgeführt.

Meine erste Bandscheiben OP hatte ich auch in der Schön-Klinik. Die leider nicht gut verlaufen ist.

Also, viel Glück!
Hallo,
Jetzt habe ich hier einmal mitgelesen.
Für mich kamen Orthopäische Schuhe nicht infrage, alleine meine Schuhe für den Sport hätte ich nicht tragen können.

Somit kam nur eine OP infrage. Die erste vor ca. 10 Jahren, die zweite vor 4 Jahren. Bei der ersten konnte ich den Spezialschuh nach 4 Wochen weglassen.
Bei der zweiten nach 3 Wochen. Ich bin am Nachmittag operiert worden und konnte am nächsten Vormittag wieder nachhause. Der Fuß wurde schmerzfrei gehalten. Verwendet wurden sogenannte "Sugar" Schrauben, diese lösen sich nach einer bestimmten Zeit wieder auf. Kein Metall.

Da es sich hier um ein Spreizfuß handelt ist ein Hallux vorprogrammiert. Ich habe nie wieder Beschwerden gehabt. Kann sämtliche Schuhe tragen.

Es ist noch zu erwähnen, ich habe mich von einem Orthopäden, Spezialisten für
für Fusschirugie operieren lassen.
Vielleicht konnte ich den Schrecken vor einer OP etwas nehmen!

Es ist eine Überlegung wert. Ich war in München. OP rechts und links.
@ Liebe Sonnenrad, danke, das wäre dann noch eine Option für mich, eine zweite Meinung von einem Spezialisten macht Sinn. Mein Orthopäde empfiehlt nämlich die Schönklinik :cry: , werde also noch nicht "klein beigeben" :)

@ Tosca1, diese komplizierte OP wurde mir von einem Fußchirurgen angeraten,
und nun schöpfe ich doch gleich wieder Hoffnung :wink:
Ich muß vorausschicken, daß ich keinen Hallux habe und auch nur darüber weiß, was ich kürzlich im Internet gelesen habe.

Münchnerin: Ist denn der sogenannte Entlastungsschuh nach der OP nicht dazu da, den Vorderfuß nicht zu belasten ?
Wäre deine OP und das Verhalten nach der OP anders als bei anderen ?


Ansonsten entlastet man einen Fuß, indem man auf Krücken geht. Das andere Bein kann man in deinem Fall ja belasten. Schwierig ist der Toilettengang, also das Aufstehen mit einem Bein. Deshalb braucht man unbedingt eine Toilettensitzerhöhung. Die Dusche legt man mit großen Handtüchern aus und stellt einen Hocker drauf.
Hat man keine Dusche, nur ne Wanne, wäscht man sich anfangs halt nur. Haare kann man beim Friseur waschen lassen, wenn man niemanden hat.

Kochen und Bügeln kann man im Sitzen, Essen kann man aber auch fertig liefern lassen, oder bei Rewe übers Internet einkaufen und liefern lassen.

Staubsaugen kann man auch im Sitzen, wenn man einen Stuhl immer wieder verschiebt. Kleine Flächen putzen gehen so auch.

Ich mußte schon öfter 6 Wochen komplett entlasten, in einem Haus mit 4 Etagen,
also Treppen, und mit meinem Übergewicht. Das ist alles sehr, sehr lästig, aber möglich.
Meine Bekannten, Familie und ich schwören ja auf die Ärzte im OCM. Woanders lässt sich bei uns keiner freiwillig operieren.
Mir scheint, ihr habt große Angst vor Schrauben, oder OP-s, nun ich trage seit 97 und noch einmal seit 2011, beidce Fahrradunfälle, lange Platte und zig Schrauben und ich lasse sie auch nicht entfernen, hochhackige Schuhe konnte ich trotzdem tragen :idea:

Diese Deformierung sieht doch häßlich aus, ich würde sofort entfernen lassen, es sind aber nicht alle so hart im Nehmen wie ich, sehe ich ein :wink:

3.
Naja, Melindaha, es werden Knochen gebrochen, gesägt, abgefräst, Fremdmaterial eingesetzt,
die OP ist schon ein Eingriff, der nicht zu verachten ist.

Man meint, weil diese Krankheit viele haben und die OP oft durchgeführt wird, ist es ein Klacks. Nachdem, was ich alles drüber gelesen habe, kann man durchaus danach länger mit Schmerzen und Einschränkungen zu tun haben.
Melissa, mit einem Schuh könnte ich ja vier Wochen leben, aber ich dürfte mit diesem ja GARNICHT auftreten :!: und auf einem Bein mit Krücken durch die Wohnung hüpfen oder mit einem Bein in die Wanne steigen, um zu duschen :mrgreen: :?: , von irgendwelchen Tätigkeiten in der Wohnung rede ich ja gar nicht.
Also ich kann mir das nicht vorstellen :mrgreen:
Organisieren kann man viel, aber die wichtigsten Grundbedürfnisse kann ich mir mit Krücken und auf einem Bein humpelnd nicht vorstellen, ehrlich.

3/3
Hast du dir solche Schuhe schon angeschaut ?

Da ist eben der Vorfuß in der Luft und wird nicht belastet.

Hast du mit dem Arzt darüber gesprochen ?

Und du humpelst ja nicht mit Krücken, das geht ganz anders, das wird einem gezeigt.
Es kommt drauf an, wie stark der Hallux ausgebildet ist.

Ich würde es zuerst auf jeden Fall ohne OP versuchen - jede OP ist nicht ohne Risiko,

Es gibt zwei Methoden zu operieren.
Bei einer Methode wird der Knochen mit einer Sonde abgefräst, bei der zweiten Methode wird ein Keil aus dem Zehen-Grundgelenk herausgestemmt und die Zehe geradegerichtet.

Bei beiden Operationen verliert die Großzehe etwas an Stabilität.

Wenn alles gutgeht, ist man bald wieder auf den Beinen.

Hochhackige würde ich nachher nicht mehr tragen, sonst geht das Dilemma wieder los oder man kriegt Hammerzehen.

Gute Physiotherapeuten können dir zeigen, wie man mit der "Spiraldynamik" selbst den Hallux bekämpfen kann - es funktioniert, aber es braucht Geduld.
Wenn der Hallux sehr stark ist, hilft das nicht mehr.
Was man sich jahrzehntelang zuzieht, kriegt man nicht in zwei Wochen weg.
5Daniela5 hat geschrieben: Liebe Grüße an alle hier!

Vielleicht hat jemand das gleicher Problem, wie ich: Hallux Valgus.
Wie macht ihr euch das Leben leichter? Welche Schuhe trag ihr?

Mir wurde es neulich diagnostiziert und der komplette Austausch des Schuhbestandes ist da das kleinste Problem (nich aber das billigste, fürchte ich).
Hat euer Lebensstiel darunter gelitten? Wäre dankbar für Tipps und Triks :!:


Ein Hallux entsteht wenn die Fußmuskeln nicht richtig beansprucht werden und Die Menschen mit falschen Schuhen laufen und auch falsch laufen so das die Zehen nicht benutzt werden die Füße müssen beim gehen gerade sein außerdem gibt es einlagen von Step Forward die den hallux gerade biegen und das Fußgewölbe auf richten schreib mich an und ich erzähle dir mehr
LG Siggi Speedy
Such dir nen guten Orthopäden
Ich bekam von meinem sowas die Zehentrenner verschrieben, die alle paar Wochen angepaßt wurden und den Großzeh gerade richteten.
Seither habe ich keine Schmerzen mehr

Schuhe brauchte ich keine neuen
.....lauf heute noch meistens mit Sandalen rum, obwohl ich eigentlich Einlagen bräuchte (tut aber meinem Halux nix, nur manchmal meinem Rücken :? )
Meine Schwester hatte schon starke Hallux- Schmerzen, konnte nur mehr 100 Meter gehen....

Sie wurde operiert,- hatte in den Wochen danach kaum Schmerzen,-
Sie trug die Spezialschuh-Sandale...
Wichtig war, außen an der Ferse aufzutreten, nicht vorne auf der
operierten Zehe.

Schon 1. Woche nach der OP konnte sie überall hingehen...in der Wohnung und auch einkaufen....

Die OP wurde in Lokalnarkose durchgeführt,- während der Injektionen war sie wegen einer Gabe von Dormicum im Dämmerschlaf, -spürte also die Injektionen in den Fuß nicht.
Kann mich Speedy nur anschließen. Es gibt kein Hallux-Valgus-Gen.
Vererblich ist bswp. die Breite des Fußes, die Länge des Großzehs etc..

Hallux Valgus ist eine Adaption an Schuhe sowie eine Degeneration der Fuß-/Zehenmuskulatur bzw. -funktion. Bei Kinderfüßen weiß man, dass sich der Fuß innerhalb von drei Monaten optisch verändert sobald die Kinder Schuhe haben. Der Fuß passt sich dem Schuh an, ein langsamer aber stetiger Prozess.

Weitere Faktoren sind Hyperpronation des Fußgewölbes, unbewegliche Sprunggelenke etc..
Hallo :)

jetzt gebe ich auch mal noch meinen Senf dazu! Bei mir wurde vor kurzem ein beginnender Hallux Valgus festgestellt. Habe auch von meinem Orthopäden schon angepasste Einlagen verschrieben bekommen. Zudem hat er mir empfohlen, so oft wie möglich barfuß zu gehen. Das ist natürlich nicht immer möglich, aber ich habe mir angewöhnt, sofort beim Betreten meiner Wohnung Schuhe und Socken auszuziehen. Es gibt auch bestimmte Übungen, welche du machen kannst damit der Hallux nicht weiter fortschreitet,

    __________________________________________________

    Link wurde gelöscht.

    Administration
    __________________________________________________


Ich hoffe mal, dass ich den Hallux so gut es geht rauszögern kann. Habe mir jetzt auch mal so einen Zehenspreitzer gekauft, welcher für die Nacht ist... Kann aber noch von keinen Ergebnissen berichten, da ich ihn jetzt erst teste.

Meine Mutter hatte das auch, und bei ihr hat letztendlich nur eine OP geholfen, aber dann war das zum Glück auch gut!

Liebe Grüße
Verena
cron