maggy58 hat geschrieben: Lachmaus, dann lese mal den ersten Teil Die Liebenden von Leningrad. Viel Spaß dabei.
Und ziehe mal nicht so weit weg. Ich will doch im nächsten Jahr nach Salzburg kommen. :lol: :lol:


maggy wenn du kommst bin ich sicher hier, versprochen :wink:
habe aber tatsächlich eine einladung nach moskau - wie hast du das erraten - lach
Hallo meine Lieben, ist ja nix los in unserem "Bücherstübchen". Seid ihr alle so fleißig in euren Büchern vertieft? Wir wollen aber wissen was es zu lesen gab. Mit kurzer Inhaltsangabe, bitte schön. Ich habe mir nun von M. Adolf "Himmel und Erde" gekauft. Aber erst muß ich von Miriam Tlali "Geteilte Welt" weiter leseen. Es ist ein Roman aus Südafrika und handelt natürlich von der Ausbeutung schwarzer Menschen. Erzählt von einer schwarzen Frau
die im Laden eines Weißen arbeitet.Es ist aus den 80iger Jahren, aber es hat sich wohl noch immer nichts geändert. Habe noch ein tolles Buch für euch, aber davon schreibe ich erst später. So, nun wünsche ich euch allen ein gutes Nächtle
euer
Katzenstern
Guten Morgen, Ihr Leseratten. Ja, ich bin auch gerade am Lesen. Es ist auch ganz interessant. Aber ich möchte Euch er zählen wie ich zu den Harry-Potter-Büchern gekommen bin. Einige meiner Freundinnen haben darüber geschwärmt. Ihre jeweiligen Kinder sind nciht mehr aus den Zimmern gekommen und haben bis in die Nacht in diesen Büchern geschmökert. Aus Neugier haben sie sich dann mal ein Buch genommen und haben alle (bis jetzt) sieben Teile gelesen. Das habe ich meinem Sohn erzählt, er seiner Freunde, die alle Bände in ihrem Regel hat, und schon hatte ich nach drei Wochen alle Bücher gelesen. Zum Schluss habe ich noch das kleine Märchenbuch dazu gekauft und habe es ihr als Dankeschön geschenkt.
Ich finde diese Bücher super.
maggy58 hat geschrieben: Guten Morgen, Ihr Leseratten. Ja, ich bin auch gerade am Lesen. Es ist auch ganz interessant. Aber ich möchte Euch er zählen wie ich zu den Harry-Potter-Büchern gekommen bin. Einige meiner Freundinnen haben darüber geschwärmt. Ihre jeweiligen Kinder sind nciht mehr aus den Zimmern gekommen und haben bis in die Nacht in diesen Büchern geschmökert. Aus Neugier haben sie sich dann mal ein Buch genommen und haben alle (bis jetzt) sieben Teile gelesen. Das habe ich meinem Sohn erzählt, er seiner Freunde, die alle Bände in ihrem Regel hat, und schon hatte ich nach drei Wochen alle Bücher gelesen. Zum Schluss habe ich noch das kleine Märchenbuch dazu gekauft und habe es ihr als Dankeschön geschenkt.
Ich finde diese Bücher super.


Ja, Maggy, auch ich habe die Harry-Potter Bücher verschlungen. Es gab sie immer im Okt./Nov.neu. Um diese Zeit sind wir immer in die Türkei gefahren und ich hatte meinen neuen H.Potter dabei. Es war in der Zeit nicht viel los mit mir, bis ich das Buch ausgelesen hatte.
Liebe Grüße
Katzenstern
Bin noch neu und habe eben gesehen das ihr einender eure Buchtitel mitteilt. Ich lese auch gerne und im Moment lese ich: "Sigma Protokoll von Robert Ludlum" er schreibt sehr spannend finde ich.
Nun wünsche ich euch beim lesen viel spass
herzlichen Gruss
Lindorna46
Elke Heidenreich und jetzt auch noch von mir! ...aber ich bin noch nicht ganz fertig... noch wenige Seiten...

Schloss aus Glas - Jeannette Walls

(J.W. arbeitet als Journalistin in New York und auf Long Island)

Jeannette Walls ist ein glückliches Kind:
Ihr Vater geht mit ihr auf Dämonenjagd, holt ihr die Sterne vom Himmel und verspricht ihr ein Schloss aus Glas.
Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln.
Doch irgendwann ist das Bett ein Pappkarton auf der Straße, und eine Adresse gibt es schon lange nicht mehr.

Eine ungewöhnliche Kindheit in einer Familie, die man sich verrückter nicht vorstellen kann.

Gruß :) :) :)
Ich lese gerade Tschechov, zum zweiten Mal. Ich war aber um die 20, als ich die Geschichten und Dramen zum ersten Mal gelesen habe. Das ist schon ein grosser Unterschied zwischen damals und heute, man empfindet milder, verstaendnisvoller.
@tatjane! schloss aus glas hat mich verzaubert v der 1 bis zur letzten seite! kaum jemand kennt es..
ich glaub, ich kaufe fast sämtliche bücherläden auf, meine welt ist lesen, lesen, lesen. derzeit: anne michaels-fluchtstücke...die sprache, die dieses buch dir vermittelt, ist fast wie gänsehaut..
lg an alle leseratten!
tatjan_a_ solls heissen.tschuldigung.....wer hat rudernde hunde v e heidenreich gelesen?auch von ihr:" also"... witzig diese kurzgeschichten über alltagsthemen..
tatjana52 hat geschrieben: Elke Heidenreich und jetzt auch noch von mir! ...aber ich bin noch nicht ganz fertig... noch wenige Seiten...

Schloss aus Glas - Jeannette Walls

(J.W. arbeitet als Journalistin in New York und auf Long Island)

Jeannette Walls ist ein glückliches Kind:
Ihr Vater geht mit ihr auf Dämonenjagd, holt ihr die Sterne vom Himmel und verspricht ihr ein Schloss aus Glas.
Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln.
Doch irgendwann ist das Bett ein Pappkarton auf der Straße, und eine Adresse gibt es schon lange nicht mehr.

Eine ungewöhnliche Kindheit in einer Familie, die man sich verrückter nicht vorstellen kann.

Gruß :) :) :)



Elke Heidenreich ist immer ein Lese- oder Hörvergnügen. Ich, als Katzenfan liebe natürlich ihre Katzengeschichten besonders. Ach ja, J.W. Schloss aus Glas -war mir völlig unbekannt- ist auf meiner Liste gesetzt worden.
Liebe Grüße
Katzenstern
Ich habe geprintetes Klopapier mit römischen Hexametern. Zum Mind Training lese ich immer genüsslich zwei Strophen. Das reicht, bis ich fertig bin. Damit habe ich den Körper entlastet und meinen Geist geschult. Bingo!
Hallo Miteinander,

bin neu im Treff und freue mich hier auch jede Menge Leseratten "anzutreffen".
Hab' jetzt schon einige Tipps abgestaubt.
Ich lese z.Zt.: "Hillary Clinton - Die Macht einer Frau" von Carl Bernstein; was sehr sehr aufschlußreich aber an vielen Stellen auch ziemlich traurig ist.
Dann aus der 'Black Dagger-Reihe' von Ward Band 5 "Mondspur"; wie immer spannend und höchst erotisch. Dazu Katie MacAllister "Dragon Love 2"; mal ohne Vampire aber dafür mit einem extrem attraktiven Wehrdrachen; einfach unwiderstehlich das Buch, freue mich schon wahnsinnig auf Teil 3. Und zum Schluss, sozusagen als Gegenpol zu der ganzen Vampir-Literatur dann von Anselm Grün "50 Rituale für das Leben" - weil ich denke, dass es doch Zeit wird, mal ein (kleines) bißchen Ordnung in mein Leben zu bringen.
Insgesamt freue ich mich schon wieder ein wenig auf den Winter; wenn ich dann ohne Gartenarbeit und weniger Sport noch mehr lesen kann. Die Liste wächst! Gibt es hier im Treff vielleicht noch mehr Frauen, die Vampir-Romane lieben? Würde mich freuen von Euch zu hören.
Mit der Klassik habe ich es im M oment nicht so; hab' schon zu viel unverdauliches und für die heutige Zeit unrelevantes aus diesem Genre absorbiert. Insbesondere während des Studiums, weil ich dachte, als intelligenter Mensch muß man so was lesen; ich bin froh, dass ich über das Stadium lange hinaus bin.

LG, Morgain die ChaosQueen
Hallo ein tolles Thread mit vielen leseratten

Kennt jemand "Lebenslänglich" von Marcus Clarke.

Ein spannendes und trauriges Buch.
Kaetzchen23 hat geschrieben: Hallo ein tolles Thread mit vielen leseratten

Kennt jemand "Lebenslänglich" von Marcus Clarke.

Ein spannendes und trauriges Buch.


Hallo Kaetzchen,
schön, von dir zu hören. Nein, das Buch kenne ich nicht . Erzähle doch etwas davon.
Liebe Grüße
Katzenstern
Tatjana52,

vielen Dank für deinen Vorschlag "Schloß ausGlas. Ich kann es nicht aus den Händen legen und lese anstatt mal etwas zu tun. Aber so sollen gute Bücher ja wohl auch sein.
LG
Katzenstern