Also , da hab ich ein Problem.
Ich habe noch nie für mich selbst Essen machen müssen.
Ein paar Versuche hab ich gemacht. Aber das zeug ist mir verbruzelt ,nicht geniessbar.
ES MUSS DOCH Für JUNGGESELLEN GANZ EINFACHE GERICHTE GEBEN.
Mit allen Vitaminen und so weiter, oder ?
Kauf dir ein Kochlehrbuch.
Ich habe meinem Enkel eines geschenkt; er ist hellauf begeistert.
am besten, ein Süppchen, welches mir selber gut schmeckt .. ;)

nee Spass beiseite ... ich koche wirklich gerne ... lasse mich auch gerne mit neuen Ideen und Rezepten überraschen

überrascht wurde ich letzter Tage von einem Zitronensufflee, gebacken in den Zitronen
kauf dir doch einfach fertiggerichte
Geh doch mal zu einer Tupperparty,
da werden Dir viele Kochgeräte für die Microwelle angeboten
und zugleich auch die Rezepte dazu.
Ein paar Tipps von einem kocherfahrenen Single, bei dem es ab und zu aber auch schnell gehen soll:

Gesund und Vitaminreich:
Alle große Anbieter von TK-Kost bieten qualitativ hochwertige Gemüse und Gemüsemischungen an. Die können schnell, einfach und schonend zubereitet werden, meist ohne Fettzugabe bzw. nur sehr wenig in einer beschichteten Pfanne, 8-10 Minuten rösten und fertig. Sie können auch in der gleichen Zeit gekocht (Vitaminverlust am größten) oder mit einem Siebeinsatz gedämpft werden. Ein Flöckchen Butter drauf und fertig. Wenn Du dich fürs Kochen oder Dämpfen entscheidest, kannst Du ein paar Würfel von geschälten Kartoffeln gleich mitgaren.

Es gibt auch schon viele Fisch-Zubereitungen in Panade, Backteig, oder mit Krustenhaube die alle im Backrohr, d.h. ohne weitere Fettzugabe zubereitet werden können, ganz ohne Kochkenntnisse, auf der Packung ist alles wie Temperatureinstellung und Dauer zu lesen, keinerlei Kochkenntnisse nötig.

Nudeln und Reis als Beilage sind einfach und schnell zu kochen, aber auch gefüllte Tortellinis, Ravioli (nicht aus der Dose) als Frischware aus dem Kühlregal oder Kartoffel eignen sich gut als Beilage oder Hauptgericht.

Zuletzt zu Frischfisch und Frischfleisch, das ist auch keine Hexerei.
Fisch mit Salz und Pfeffer würzen, auf einer Seite in Mehl tauchen (wenn Haut dabei auf der Hautseite), etwas Oliovenöl oder anderes hochwertiges Öl (Rapsöl, Sonnenblumenöl etc.) in der Pfanne erhitzen Fisch mit der bemehlten Seite hinein und anbraten bis er auch auf der Oberseite fast schon weiss, also durch ist. Hitze abschalten, Fisch umdrehen und ein paar Minuten gar ziehen lassen. Nach Geschmack kann der Fisch heraus genmommen werden, der Bratenrückstand mit etwas Weißwein oder Zitronensaft abgelöscht werden, evtl. nachwürzen und Du hast ein gutes Sößchen.
Fleisch, bitte eher weniger oft, dafür aber qualitativ hochwertiges (teureres) kaufen, Du wirst es schmecken. Steaks, Koteletts oder ähnliche Stücke zum kurz braten auf beiden Seiten würzen, im heißen Fett etwa 2-3 Minuten auf jeder Seite anbraten. Backrohr in der Zwischenzeit auf 180° vorheizen und Fleisch auf dem Rost, he nach Stärke, 12-15 Minuten garen. Fleisch evtl. auf Alufolie legen oder einwickeln damit der Ofen nicht so schmutzig wird.

Das wäre mein Schnellkurs für Singlemänner, falls Du noch Fragen hast oder Tipps brauchst, gerne als PN - gutes Gelingen und bon apétit :D
@ salamanda,

das ist eigentlich nicht wirklich so schwer.

Du bekommst doch in jeder Buchhandlung oder im Internet Kochbücher genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten angeboten.

Was Du gerne isst, weißt Du gewiss selbst. Als Anfänger magst Du vermutlich eher nicht aufwendig – also mit hohem Zeitaufwand und sehr vielen Zutaten kochen. Du findest dort Schnellgerichte, mit und ohne Fleisch zuzubereiten, über einfache Gerichte, die in der Regel nicht so viele Zutaten haben.

Vielleicht magst Du erst über Internet gehen, da gibt es Seiten mit Rezepten, wo Du den Schwierigkeitsgrad (wie „einfach“) wählen kannst wie auch Zeitangaben findest und zudem noch die Zutatenmenge auf Personenzahl umrechnen lassen kannst. Zusätzlich kannst Du Dir das auch in Videos zeigen lassen und nachkochen.

Du könntest natürlich auch im Bekanntenkreis nachfragen, ob mal Jemand mit Dir kochen möchte oder einen Kochkurs besuchen … das ist mit Sicherheit geselliger und lustiger.

Du siehst also, Du musst Dein restliches Leben nicht bei Wasser und Brot darben. Also viel Erfolg wofür immer Du Dich entscheiden möchtest.
Bei "chefkoch.de" einloggen, und da kommen Rezepte mit Videoanleitung. 
Vermutlich gibt es die auch bei "youtube".

Schon meine verstorbene Mutter meinte kurz und knapp:

"Wer lesen kann, kann auch kochen".   - Na also...
Also an mangelnden Informationen mit PC im Internetzeitalter, kann und wird es bestimmt nicht liegen!
Nur ein Beispiel von Tausenden:

http://www.chefkoch.de/rezeptsammlung/469445/Schnelle-gesunde-Kueche.html

Mit Internet und google muß man sich nicht mal Bücher kaufen!

In der Frage des TE schimmert eher die Verzweiflung durch, nach langer "Verwöhnphase" im Leben Neuland betreten zu müssen... :D
War da nicht mal irgendwo ein Thread, wo der TE ins nahegelegene Seniorenheim zum Essen ging?
Ein sehr gutes Anfänger - Kochbuch, leider nur noch als gebrauchtes zu bekommen:
Wie koch ich ...? von Sebastian Dickhaut.
Erklärt einfach und anschaulich die Vorgehensweisen vom Spiegelei bis zur Creme Brulée
Versuch es doch erst mal mit einer Pfanne Wasser, wenn dir das nicht anbrennt, hast du bereits eine wichtige Hürde genommen...
Richtig Shekinah :!:
Ich hatte mal Eier im Kochtopf aufgesetzt und habe dann im Haus weiter gearbeitet und die Eier vergessen. Plötzlich hörte ich Geräusche aus der Küche und sah nach. Das Wasser war verkocht und durch die Hitze sprangen die Eier aus dem Topf und waren in der Küche auf dem Boden verteilt. :oops: :oops: :oops:
Also Salamanda, immer in der Küche bleiben, wenn etwas auf dem Herd steht. :!: :!: :!:
Die Angaben auf den Tiefkühlpackungen sind so kurz und verständlich, da könnte doch nichts schiefgehen :!: :wink:
Und sie punkten auch, wie Valentin schon geschrieben hat, bei dem Vitamingehalt.
Also ich hatte mal ein ähnliches Problem 

Mir wurde dann auch geraten Kochbücher zu kaufen , und dann zweifelte ich noch mehr an meinen Kochkünsten
schmeckte alles nicht , war nichts , obwohl es irgendwie gelungen aussah

Bis ich dann in mich ging überlegte was magst du eigentlich , was willst du eigentlich essen , was eher nicht , und dann merkte ich das diese "üblichen" Kochbücher mit allthergebrachter Deutscher Küche nicht das richtige für mich sind

Meine Eltern haben seinerzeits versäumt mir etwas kochen beizubringen wobei ich eher später der Auffassung war , das man etwas was man nicht kann auch nicht weitergeben kann , als ich mit 23 Jahre auszog gab es halt Pizza , und anderes Halbfertige , Dosensuppe usw
später brachte mir meine Partnerin kochen bei , doch Sie war gebürtig in Haifa , also hatte sie mit Deutscher Küche nichts am Hut   

im Jahre 2003 verstarb Sie im Alter von 37 Jahre und ich war zumindest mit meinen Kochkünsten auf mich alleine gestellt

nach vergeblichen 3 Deutschen Kochbüchern , kaufte ich dann ein Orientalisches und ein Israelisches und siehe an es machte Spass und funktionierte , schmeckte , wobei ich es mir gelegentlich zumindest mit Salate einfach mache , bei Lidl , Aldi u.ä gibt es im Kühlregal Salatmixe mit Käsewürfel , Mais , Schinken usw , die nehme ich einfach und mache dann nur einen anderen Dipp dazu   

Klöse , Rotkraut , Grünkohl , Rouladen usw , bekomme ich nicht hin , macht aber nichts , ist sowieso nicht mein Geschmack

hier ein Beispiel , gab es gestern Abend bei mir zum Abendbrot

 http://de.allrecipes.com/rezept/1214/wraps-mit-huhn--wei-krautsalat-und-hummus.aspx
cron