barbera hat geschrieben: Ich nehme an, hier wird es demnächst heißen: Epi log!

Klasse... Darauf muss man erstmal kommen... :wink:
Wart nur, wir kommen noch auf viel mehr ... denn bei der heissen Diskussion wird das Ganze zum Themato log ...
Der Philolog, der Philolog,
oh Gott, wass der zusammenlog!

Er log so phil, es war ein Graus.
Der Theo log nicht - der riss gleich aus.
agapos hat geschrieben:
salamanda53 hat geschrieben: Das ist doch alles Mist.
Da hat mir doch die vom Amt gesagt , sie haben 50 Euro zu viel und deshalb bekommen sie keine Unterstützung.Ich habe 35 Jahre als Krankenpfleger gearbeitet und hab nur 1000 Euro Rente. Eine Bekannte von mir hat 300 Euro mehr und hat den Erlanger Pass und bekommt dadurch alle Vergünstigungen der Stadt. Hat einen Ausweis für die Tafel . Die von Hartz 4 haben es besser. Die haben weniger und bekommen soviel Unterstützung ,dass sie in Sauss und Brauss leben können. Sagt der Herr doch gestern zu mir ,er fährt jetzt 4 Wochen nach Spanien und Ungarn weil er muss ja nix ausgeben .Ausser Flug. Er bekommt alles vom Staat was er an Lebensunterhalt braucht.
Ich kapier es nicht,egal


Ich glaube, du bringst da etwas durcheinander. Du sagst, eine Bekannte hätte 300,- Euro mehr als du und bekommt trotzdem Vergünstigungen der Stadt. Dann wieder sagst du, die von Hartz 4 lebten in Sauss und Braus und leben damit besser als du. Komisch finde ich deine Ansicht, denn die Hartz 4er haben weniger als du und müssen aufstocken. Du hast halt deine Rente aus 30 Berufsjahren und darüber solltest du dich freuen. Warum deine Rente in deinem Alter nicht höher ist, liegt doch wohl sicherlich daran, dass du nur 30 Jahre eingezahlt hast.
Du könntest in deinem Alter doch bestimmt noch für einige Stunden (auf 450,- Euro Basis) arbeiten und dir dann auch schöne Reisen nach Spanien o. ä. erlauben.
Nicht defizitär lamentieren, sondern Eigeninitiative ist das Zauberwort!
Versuchs mal.
Viel Spass.


Dem kann ich mich nur anschließen. Außerdem weiß ich, dass in Kleinstädten und Dörfern HartzIVer auch oft keinen Pass erhalten, mit dem sie vergünstigt öffentl. Verkehrsmittelbenutzung und Museums-, Schwimmbadeintritte etc. erhalten. Dasselbe gilt für viele Flüchtlinge. In Großstädten werden sie nicht selten überhäuft mit Kleidung und Beschäftigungen, in Kleinstädten und Dörfern sieht es diesbezüglich sehr mau aus. In Saus und Braus leben beide ganz sicher nicht. Das zeigt auch der Warenkorb, dass z.B. die Hartz-IVerGruppe ordentlich betrogen wird und das Geld kaum ausreichen kann. HÖhere Gehälter und mehr Einzahlungsjahre bringen halt auch mehr Rente oder Nebenjobs in der Rente helfen auch weiter. Leider leben wir halt nicht in Österreich, dort erhalten die Rentnerinnen fast doppelt soviel, wie Bürger hierzulande.