Ein Tablet benutze ich auf Reisen, zum Lesen, Filme gucken, Mal was recherchieren. Dafür möchte ich es nicht missen.

Zum Texte schreiben, für die Steuererklärung usw ist mir das Notebook mit seiner Tastatur doch lieber.

Sicher gibt es auch Tablets mit einer abkoppelbaren Tastatur, aber diese ist dann auch entsprechend schmäler.

Um knapp unter 400 Euro bekommt man in Angebotszeiten schon was Brauchbares für den Normalgebrauch.

Ich hatte zwei Samsung Tablets, das letzte ein Samsung Tab 3 mit 10 Zoll hatte nach 7 Monaten einen internen Riss im Display, Garantie griff in dem Fall nicht. Seit einem Jahr hab ich ein Lenovo.
Wiedermal interessant, hier zu lesen.
Ich überlege grade auch, ob ich statt Tablett mit Win 8 und großem Tablett mit Win 10, meckerndem Word und Akku-Schaden ein Zwischending für beide Belange - zu Hause und Unterwegs anschaffe. Schließlich benutze ich zur Not noch Smartfon.
Ich werde die Links mal aufmerksam lesen.
Danke
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Refurbished-Notebooks gemacht.

Das sind gebrauchte Leasing-Geräte, die komplett überarbeitet wurden.
Zwei gebrauchte DELL Latitude habe ich mir vor einiger Zeit zugelegt.

Beide Notebooks waren ohne Gebrauchsspuren und sahen wie neu aus. Bezahlt habe ich ca.1/3 des Neupreises. Bezüglich Speicherausbau und Disk gab es auch einige wählbare Optionen.

Die Notebooks laufen bislang einwandfrei.

Mit Lenovo habe ich leider schlechte Erfahrungen gemacht. Das leidige Scharnierproblem mit anschließendem Kurzschluß auf der Hauptplatine kurz nach Ablauf der Garantie, verursachte einen Totalschaden. Das Problem ist Lenovo bekannt und wurde über Jahre verschleppt. Lenovo würde ich nicht mehr kaufen.
Liebe Kulti ,

falls du wie ich eher im anfängerbereich bist was computer/internet bist, dann würde ich dir mitteilen, was ich gemacht habe :

gebrauchte apple geräte anschaffen !
geneu wie der vorredner sagte , "refurbisched " ..oder so....mit garantie !

In meinem bekannten kreis, alle haben apple computer, Ipad, und weiss der kuckuck noch was......
Ich haltete allen für snobs , aber nein !
Seit 3 Jahre habe keine problemme mehr , keine viruse mehr, downloaden dies, oder das......

Den toshiba hat sein geist aufgegeben nach 4 Jahren.
Assics ist tot nach 3 Jahren , beide konnte nicht mehr geretet werden, habe sie bei mediamarkt gebracht zu reparatur !

Sie sind vorprogramiert, eine kurze lebensdauer zu haben also - die Industrie ist klug ! der Otto Verbraucher muss aber aufwachen , und nicht mitgehen , soweit es geht natürlich ....

...ich werde berichten wie lange mein apple laptop hält , bin selber neugierig !
Dir viel Glück, und Euch auch an alle Idealisten hier , die ein Rat für uns anfänger haben !! :-))
Cornelia
Ich habe auch mir zwei gebrauchte Leasing -Geräte zugelegt, Allerdings gleich ohne Windows, da ich selber meine Geräte mit freier Software bestückt habe, um sie im Alltag nutzen zu können, die Software ist frei zum Download, und die Aktualisierung geschieht laufend , ohne das Betriebssystem zu blockieren .
So habe ich pro Gerät circa 280,- Euro bezahlt, und sie laufen heute noch , nach circa 3 bzw 4 Jahren, die einzige Investition war ein neuer Batteriesatz ( 25 Euro ), ansonsten keine Probleme
Danke für den Tip, ich werde mal die Gebrauchten ansehen, auch bei Apple.

"gebrauchte apple geräte anschaffen !
geneu wie der vorredner sagte , "refurbisched " ..oder so....mit garantie !"

Nach der Suche finde ich nur Profi-Geräte, zu teuer für nur Hausgebrauch eines Laien.
Habt ihr Konkreteres?
Migranda hat geschrieben: Hab seit 8 J.ein Samsung-Notebook 300 E, mit dem ich PC-Ignorante nie Probleme hatte.
Windows 7 wird ab Mitte Januar leider nicht mehr mit Sicherheits-Updates unterstützt. Da ich sowieso ein neues Notebook kaufen will, kommt jetzt auch noch die Umstellung auf windows 10 auf mich Ahnungslose zu.
War neulich im Mediamarkt, fragte nach einem Notebook von Samsung, war echt erschrocken, daß es das gar nicht mehr gibt jedenfalls wurde mir das so mitgeteilt.
Ich sah mir die Alternativen an, alles Marken, von denen ich noch nie hörte:
Lenovo Gaming-Notebook (was bedeutet "Gaming" in diesem Zusammenhang?), HP-Notebook, Trekstor, Asus, Medion, alles total unbekannte Marken für mich, offenbar lebe ich "hinter dem Mond"! :)
Wäre sehr dankbar für hilfreichen, guten Rat!

Dein E300 kann genauso windows 10 abspielen wie windows 7. Du musst nur Windows 10 darauf übertragen von USB Stick oder DVD. Du musst kein neues Notebook kaufen.
Ich brauche Hilfe, am liebsten sofort:
Habe das Angebot bekommen ein iPad zu kaufen, 9,7" Cellular 128 GB
mit Apple Keybord, Pencil, Cover LTE, 4 Jahre alt
für 750€
Apple will ich wieder, aber ist das ein interessantes Angebot?
Nö, guckst du mail

Und den Anbieter fragen, wie lange der Akku bei Wiedergabe von streaming tv hält (z.B. Tagesschau24 in Dauerschleife)
Ich hab jetzt nicht nachgeschaut oder dergleichen.

Aber iPads haben keinen Akku, den man austauschen kann. Man braucht, wenn dieser nicht mehr funzt, ein neues iPad. (Bei iPhones kann man den Akku austauschen).
Je nach Gebrauch, kann der Akku nach 4 Jahren schon relativ schlecht sein.

Normalerweise brauchst du für den Hausgebrauch keine 128 GB.
Cellular bedeutet, daß du eine eigene SIM-Karte benutzen kannst.

Ich habe ein Cellular, weil ich kein Notebook habe und es unterwegs benutze.
Auch das kann man anderweitig lösen, will ich aber derzeit nicht.
Danke schon mal, an den Aku habe ich überhaupt nicht gedacht.
Melissa, habe auch kein Notbook, wollte mich jetzt verbessern, mein iPad ist jetzt sieben Jahre alt
Malzmüller habe die Frage gestellt, 7-10 Stunden, ist das gut oder schlecht?
Das ist nicht schlecht, wenn es wirklich stimmen sollte (Dauerlast streaming).

Hast du deine mail nachgesehen?
Igelstachel hat geschrieben: Malzmüller habe die Frage gestellt, 7-10 Stunden, ist das gut oder schlecht?


Auszug

Kurze Akku-Laufzeiten trüben das Bild

Der gravierendste Schwachpunkt des neuen iPad Pro sind die Laufzeiten – gerade auch in Relation zur Ladezeit des Tablets. Dazu ermitteln wir zwei voneinander unabhängige Laufzeiten. Während die Internet-Laufzeit vor allem das Websurfen mit aktiviertem WLAN-Modul abbilden soll, zeigt die Video-Laufzeit die Ausdauer bei der Darstellung von Filmen oder Video-Schnipseln. Im Internet-Szenario gibt der iPad-Pro-Akku bereits nach etwas mehr als 5 Stunden auf. Wer gerne Filme schaut, muss nach etwas der gleichen Zeit eine Pause einlegen. Apropos Pause einlegen: Damit der Akku wieder vollständig geladen ist, muss das kleine iPad Pro für ziemlich genau 4 Stunden am mitgelieferten Ladegerät hängen. Die Lade-Entlade-Ratio ist zwar noch im grünen Bereich, aber weit entfernt von vorbildlich.


https://www.chip.de/test/Apple-iPad_Pro ... 31618.html
Ja, habe nachgeschaut