Ich habs mir auch angesehen. Bin mit Freundin und deren Tochter und meinem kleinen Hundchen an den Lech-Stausee südlich von Augsburg gefahren.
Wir hatten an der Böschung einen tollen Blick über den Stausee auf den östlichen Abendhimmel. Nach Mondaufgang fand ich es nicht so sehr spektakulär, der Mond war bis zum Höhepunkt der Finsternis lediglich als blassorangene Scheibe zu sehen. Trotzdem schön und besonders, vor allem auch der Mars, der so gut sichtbar unter dem Mond stand.
Wir hatten und Pizza mitgebracht und genossen das Spektakel. Leider waren wir nicht die einzigen, die die Idee hatten, von dort aus den Mond zu beobachten … jede Menge Menschen mit ihren Smartphones, Teleskopen, Stativen waren da.
Als ich meinen Schlafsack auspacken wollte, ist mir noch das ganze Dings die Böschung runter in den See gekullert ... konnte es aber wieder rausfischen, er war nur an einer Stelle leicht nass geworden dank der Hülle.

Ganz besonders schön wurde es, als gegen 23:30 Uhr sich der Mondschatten nach rechts schob und die Sonne eine strahlende Mondsichel anstrahlte.