Ab dem 1.1. hab ich mich auf die 780 Kilometer Virtuellen Jakobsweg Camino Frances gemacht. Die Kilometer müssen real erbracht werden, allerdings nicht in Spanien. Zu Coronazeiten ist das eine schöne Möglichkeit dem Irrsinn zu entfliehen und dem Körper gutes anzutun. Ähnlich wie bei dem Megamarsch wird es vermutlich eine gute Gemeinschaft ohne das Dauerthema Corona werden.
Man kann auch mit einer anderen oder auch verschiedenen Sportarten teilnehmen.
Ich selbst werde zu Fuß gehen und mit jedem Schritt dem Frühling und Sommer entgegengehen. Es ist ein guter Start ins neue Jahr. Vielleicht konnte ich ja Interesse wecken ….
Das hört sich interessant an. Muß ich mich gleich mal schlau machen. Gute Idee!!!
MisterFritz hat geschrieben: Ab dem 1.1. hab ich mich auf die 780 Kilometer Virtuellen Jakobsweg Camino Frances gemacht. Die Kilometer müssen real erbracht werden, allerdings nicht in Spanien.........


wie funktioniert das genau und wann willst du am ziel sein??
:roll:
Hi Ultreia62.....man meldet sich an. Wählt seine Sportart aus und geht, läuft, fährt Rad, halt, für was man sich entschieden hat. Dokumentiert dies über GPS-Gerät (das hab ich) andere haben so eine Uhr zum Aufzeichnen oder mit Handy. Das wird in ein Portal eingegeben und dann sieht man im Portal, wo man ist und wer noch so durch die Gegend läuft.
Zb habe ich schon gesehen, das eine Frau ihre tägliche Stündliche Gassirunde mit Hund aufzeichnet. Und irgendwann im Frühjahr/Sommer werde ich am Ziel sein, paar Kilo weniger haben :-) und meinen 65 Geburtstag feiern.
Und werde hoffentlich nicht zu viel von Corona und Wahlen mitkriegen. Weil es wird kaum ein anderes Thema geben. Jeden Tag, jede Stunde. Da trampel ich lieber durch Wald und Wiese.
Für mehr Info muss gegoogelt werden, weil ich keine Werbung für andere machen will. Ich wollte nur eine gute Möglichkeit aufzeigen, etwas alleine, ohne Zeitdruck, zu unternehmen und man ist trotzdem in einer Gemeinschaft.
danke @ Mister

das ist mir zu neumodern und zu computerisch, sorry.
da gehe ich lieber altmodisch ohne verkabelung und vernetzung meine wege.
den JW habe ich 2007 real gemacht.
:roll:
Bon camino :D
Ich selbst bin auch viel zu Fuß unterwegs und
Teile vom Jakobsweg habe ich natürlich schon hinter mir.
Aber das mit der App, wo auch noch das Gassigehen mit einrechnet finde ich nicht so prickeln.
Ich bin beim ersten Lockdown (04.2019) den Schwarzwald Westweg gegangen.
280 km und das beste,ich bin jeden Abend mit dem Bus und Zug nach Haus gefahren und am andern Morgen wieder zur Strecke.
( Hotels und Gasthöfe waren gescchlossen)
Obwohl ich Motorisiert bin, nutze ich gerne den Nahnverkehr,man muß dann nicht immer im Kreis wanden.
ich hab keinen Hund zum Gassi gehen (@03.01.2021, 15:00)
...........zählt einkaufen auch? 8) :lol:
Jacaranda03 ......für Dich gibt es sogar eine Spezialregel. Du darfst die Stunden und Tage, die Du hier mit Schreiben und Kommentieren verbringst, anrechnen, also täglich locker 20 Stunden. Und das Tag für Tag auch an Feiertagen. Das schafft kein Spitzensportler :lol: :lol: :lol: :lol:
Ultreia62 hat geschrieben: danke @ Mister

das ist mir zu neumodern und zu computerisch, sorry.
da gehe ich lieber altmodisch ohne verkabelung und vernetzung meine wege.
den JW habe ich 2007 real gemacht.
:roll:






Das geht gar nicht. Bau dir doch wenigstens einen Pulsmesser oder Blutdruckmesser oder einen Schrittzähler hin :-)))))))))))
jacaranda03 hat geschrieben: ich hab keinen Hund zum Gassi gehen (@03.01.2021, 15:00)
...........zählt einkaufen auch? 8) :lol:

Jeder Meter zählt! :D Mein Schweinehund wollte heute bei dem ungemütlichen Wetter nicht raus. Allerdings finde ich, zumindest Wasser und Brot sollten im Haus sein.

Bild


Das ist mein Einstieg in den Camino Francés.

Mister Fritz, wie findest Du bloß immer diese motivierenden Sachen? Habe gesehen, es gibt auch noch eine Königstour und die Alpenchallenge - alles vor der Haustür! Perfekt.
Hallo Frau Blau. Dein Gruß war die Charmante art mir mitzuteilen, „nun bin ich Frau Blau da und ab sofort bist Du Fritz wieder die Nummer zwei!“
Na super, wir schreiben erst den 5. Jan und schon hat der Herrgott mir diese zusätzliche Prüfung geschickt. Ich soll mich wohl in Demut üben.
Nun ja, wir wandern ja nicht zum Vergnügen :-)
Viel Spaß und Erfolg auf Deinen Wegen!
:lol:

Moin Mister Fritz,
ich wüsste jetzt nicht, wo ich Dir widersprechen sollte.

Ob Erster oder Zweiter .... alles eine Frage der Perspektive. Ich muss mich ja nur um 180° drehen, schon wähne ich mich wieder auf Platz 1. Rückwärts gehend kommt man halt nicht so schnell voran. Anfangs.

Es wird ja eh spannend für den Fall, dass wir die Kilometer rund um den Küchentisch machen müssten.

Um mal zu sehen, wie meine Aussichten sind, habe ich heute einen Jakobsweg-Glückskeks geknackt:

Bild


Glaubst Du an Glückskekse?

Wünsche Dir tolles Waldtrampeln! :)
@Mister Fritz

Danke für das Hinweisen auf diese Art des Sportelns.
Ich habe mir dieses für mich neue Format mal angeschaut und bin ganz begeistert. Ja, ich habe mich nun für die Transalp-challenge entschieden da ich die Strecke sehr interessant finde und ich diese Wanderung im real life wahrscheinlich niemals machen werde.
Also ich bin dabei und habe mir auch vorgenommen bis zu meinem Geburtstag anzukommen, der ist im frühen Sommer.
Meine Strecke hat 1.100 km. Schön ist, dass man die Punkte mit verschiedenen sportlichen Betätigungen erreichen kann. Bei mir ist das dann Nordic Walken, wandern, Fahrradfahren, walken, (Rasenmähen).

Ach ja meine Tour geht von Füssen nach Verona (mit einem weiten Schlenker über Liechtenstein).
@Mister Fritz,

ich hab mich gestern angemeldet und werde jetzt ganz entspannt den Weg in Angriff nehmen. Vielen Dank für deinen Tipp.
Mir ist es völlig egal ob du oder FrauBlau vor mir ankommt. Ich laß nur die km zählen, die ich während meiner täglichen Runden mache. Dazu nutze ich mein smartphone. Zusätzlich habe ich noch einen Schrittzähler,der alle meine während des Tages gemachten Schritte zählt. Falls ich ergründen sollte wie ich die damit getätigten Schritte melden kann überlege ich es mir vielleicht noch.
Ich wünsche meinen beiden Mitlaufenden viel Spaß und Erfolg.
Vielleicht "sieht" man sich auf dem Weg..
Hallo agapanta und Marie... :)

Mir geht es mit dem Jakobsweg auch so, dass ich diesen wohl nie auf physischem Wege machen werde. Außerdem hat diese Challenge so ein bisschen was von Adventskalender, weil es immer neue Fragezeichen zu "öffnen" gibt, das verlockt zum Dranbleiben.

Inzwischen habe ich übrigens die spanische Grenze überschritten. So sah es dort aus :wink:
Bild

¡Buen Camino!