Fleisch um jeden Preis der Welt

So vieles wäre hier noch aufzuzählen,
während dem Menschen Tiere unsagbar quälen.
Darum Veganer aller Länder macht euch stark,
bleibt bei eurer Pflanzenkost und autark.
Setzt euch ein für das Tier und sein Leben,
denn das wird es nur einmal geben.

Dies sind nur meine Sprüche am Rande,
denn ich kenne manch andere Tot bringende Schande.

Ja, könnten sich Worte in Taten wandeln,
dann würde ich mir täglich wünschen,
Menschen würden menschlich handeln.

Denn: Zungenwurst gut für jeden Hund,
aber bitte nicht in meinem Mund.
Ohren, Schwänze, Drüsen und Euter,
gebacken natürlich, die stimmen mich heiter.
Auch Eisbein von manch armen Schwein
hauen sich die meisten Menschen rein.
Hirn, Lunge, Leber, Nieren,
gar blutende Herzen,
gekocht und püriert,
spüren keine Schmerzen.

Kalbsbries hierzulande eine Delikatesse
als Sonntagsmal nach der heiligen Messe.
Pikante Wurst von Schwein und Kalb
nennen wir galant „halb und halb“.
Inzwischen reicht alles nicht mehr aus,
demnächst essen wir mit Schnecke gefüllte Maus.
Am besten ganz und gar in Speck gebacken,
beim Kauen muss es richtig knacken.

In fernen Ländern findet Mensch andere Sachen,
doch bringen die mich ebenso wenig zum Lachen.
Hodeneier vom Bock in Sud sind sehr gut,
solch ein Fraß macht mir weniger Mut.
Zumindest scheint es oftmals Brauch
und füllt manch faulen blöden Bauch.
Das brutalste, was ich jemals hört
und bisher niemanden störte:
Frisch auf gesägt, mariniert vom lebenden Affenhirne
fressen oder lutschen sich Menschen in die Birne.
Wenn daher viele Menschen Affen gleichen,
ist klar, die fraßen sich satt an Affenleichen.
Schlange, Vogel, Hund, Katze, Bisamratte,
die stehen schon längst auf mancher Speisekarte.

Nahrung von Erden und natürlich aus Lüften
finden wir verzaubert zu vielen Küchendüften.
Alle Tiere aus Meer, Bach, Pfütze und auch Fluss
sind außerdem der allerhöchste Hochgenuss.

Was habe ich an menschlicher Gier vergessen?
Auf fremden Planeten zu suchen,
vielleicht ist das zu vermessen?

Wie wäre es denn mit Vogelscheiße süß paniert?
Oder wurde dies Gericht lange vorher ausprobiert?
Vielleicht spürt so mancher endlich Schamesröte,
denn zu dieser Speise brauch` ich keine Tiere,
die ich hinterlistig töte.
Scheiße gibt es auf Erden genug,
jeder Vogel scheißt wahrlich im Flug.
Exotik ist „in“ bis zum bitter´n Ende.
Gibt es jetzt endlich die große Wende?
Nein, wie wär´s mit:
Eisgekühltem Elefantenurin, gemischt mit Zimt,
ob das die Menschheit noch fröhlich stimmt?
Selbst manchen Tieren würde davon sofort übel,
und auch ich brauch´ gleich einen Kübel.

Gäbe es nur noch Steine und in Staub gesotten,
hätten Menschen verhungernd endlich zu spotten?
Vielleicht würden Menschen dann zu Menschenfressern,
natürliche Nahrung könnten wir mehr und mehr vergessen.

Derzeit aber mehr als 100.0000nde Menschen täglich an Hunger sterben,
und wir alle helfen dabei, wir helfen mit beim großen Verderben.

Bardenberg, Mittw. 31. Oktober 2018
Katarina-Angelika KLing
Ich nehme an, dass Vogelscheiße und Elefantenurin als vegan einzustufen sind, handelt es sich doch dabei um Produkte von Körner- bzw. Pflanzen(fr)essern :oops:
@ValentinAK, nein, nichts "tierisches" ist vegan. Keine Wolle, kein Honig, keine Eier, etc...... Also auch keine Exkremente.
war auch keine ernst gemeinte Frage, nur eine Reaktion auf den vorherigen Eintrag. Mir ist schon bekannt was vegan bedeutet, weiß aber leider auch aus persönlicher Erfahrung, was diese Art der Ernährung bewirken kann.
Würde daraus nicht dauernd eine Religion gemacht, könnten Vegetarier, Veganer und Fleischesser friedlich miteinander leben. Kann nämlich wunderbar funktionieren,ich leben das täglich.
Vegane Ernährungsweise, ohne Nahrungsergänzungsmittel aus Apotheke oder Drogerie, macht krank. Sie wird ideologisch überhöht und deckt zudem nicht den Bedarf an dem, was der Mensch zum Leben braucht.

Auch der maßlose Verzehr von großen Mengen an Fleisch macht krank. Massentierhaltung, in der prophylaktisch Medikamente verabreicht werden, gelangen in den menschlichen Körper, ebenso Stresshormone, verursacht durch die Art der Unterbringung.

Ohne mich als Vegetarierin zu bezeichnen, koche ich für mich inzwischen rein vegetarisch und fühle mich pudelwohl dabei. Brauche keine Vitaminpillen oder sonst irgendetwas aus der Apotheke. Dies gilt für mich persönlich, ohne damit missionieren zu wollen.

Nicht jeder menschliche Körper braucht das Gleiche, um gesund zu bleiben. Deshalb wehren sich viele - und das völlig zu Recht- gegen eine politische und ideologisch begründete Ernährungsweise. Mir rollen sich direkt die Fußnägel hoch, beim Lesen des Titels zu diesem Thread.

Manche essen eben gerne Fleisch, dann sollten Sie es auch tun! Wünschen würde ich mir, dass es von Biohöfen kommt, mit Tieren aus artgerechter Haltung.
(Ich weiß, dies ist teuer und nicht für jede/n bezahlbar.)
Theophrastus Bombast von Hohenheim, besser bekannt als "Paracelsus" hat es schon erkannt. "Die Dosis macht das Gift", so die Kurzfassung seiner Erkenntnis und das gilt auch noch heute und auch für unsere Ernährung. Ausgewogenheit soll dabei ebenso beachtet werden wie die Herkunft bzw. Erzeugungsmethoden unserer Nahrungsmittel. Dadurch sollte es auch nicht zu Mangelerscheinungen kommen.
....ich esse 99 % vegetarisch bis vegan,
da ich Kuhprodukte meide und Schwein nicht esse.

Es darf nur keine Glaubensfrage werden.
h.
Außer Kuh und Schwein gäbe es noch Alternativen ....
Verrätst du uns woraus das restliche 1% der Ernährung besteht, Fisch?

Was die Glaubensfrage betrifft, dem stimme ich zu und niemand soll Menschen die nicht für "nur" vegan bzw. vegetarisch sind, bekehren zu wollen.
jetzt ist Sauerkraut-Zeit......
also habe ich mir heute Sauerkraut mitgenommen.....und vorhin vegetarische Rezepte geoogelt.....klasse !
vor allem wenn ich dabei meine restlichen Chilis unterjubeln kann - die immer noch oder schon wieder - am Strauch hängen - allerdings jetzt nicht mehr rot werden....
egal....
sollte ich eines tages kein fleisch mehr zu essen bekommen, werde ich anfangen vegetarierund veganer zu essen[img][img]%20%20%20%20%20[/img][/img]
und solange ich Käse und Rotwein habe - kratzt mich das alles nicht...... :lol:
Gundi, ich hoffe, du isst nicht abends noch Sauerkraut und Chili, sonst wirst die Nacht sicher nicht im Bett verbringen. :lol: :wink:
andererseits, sich Regen bringt Segen heißt es doch :lol:
Jawollll Valentin :lol: :lol: :lol: