Königstiger:
mit dem Bierchen wird wohl nichts mehr und beide kein Premium ergibt auch keinen Kontakt.
Die Details für Beruwela eignen sich nicht für die Öffentlichkeit.
Wenn du am Strand einen bettelnden Krüppel (von Kinderlähmung) triffst, grüße ihn von mir, er ist mein Pate!
Vielleicht krabbelt er dir über den Weg.
Danke
Kulti

" bettelnden Krüppel ",

das hast Du nicht wirklich so gemeint--------------oder ?????

"Vielleicht krabbelt er dir über den Weg"----------------unfassbar !!!!!!!!!!
robertos hat geschrieben: Diese wunderschöne Land war vor rund 25 Jahren eine sehr beliebtes Reiseziel . Für Esoteriker und Rauschgift Junkies . Aber kaum noch wer da.
Die einen haben vielleicht genug vom Betrachten ihres Nabels und die Anderen sitzen bei uns in der Kälte vor dem Hauptbahnhof .


Warum wohl ist keiner da?

Indien muss ein wunderschönes Land sein. Meine Tochter schickte mir unzählige, wirklich wunderschöne WhatsApp Bilder von einer 4 wöchigen geführten Trekkingreise durch Nord- und Südindien. Trotzdem fahre ich dort nicht hin, allenfalls auf eine geführte Rundreise, obwohl ich so was hasse. Vermutlich mach ich nicht mal das!!

Bei den Unterlagen des Trekkingveranstalters waren Verhaltensmaßregeln dabei, bspw. keine Frau dürfe ohne Begleitung die Zugtoilette aufsuchen, sich alleine durch Ortschaften begeben!

Daraufhin habe ich recherchiert. Indien ist ein Land mit überproportional vielen Morden an Frauen auch Touristinnen und Gruppenvergewaltigungen an einheimischen Frauen, Morde teilweise bestialischer Art. Ich möchte das Grauen nicht verlinken. Wens interessiert der soll selbst googeln, da gibt’s Einiges dazu, auch in der Süddeutschen Zeitung. Ich will in kein Land in dem ein solches Frauenbild herrscht. Es gibt genügend andre interessante Länder.

Zu der Zeit als meine Tochter in Goa war wurde dort eine englische Touristin am Strand vergewaltigt und ermordet, eine weitere Frau im Innenland. Am 5.5.18 eine Studentin in Kerala.

Da vergehen mir Urlaubsgefühle.

Und ganz ehrlich, Billigurlaub auf Kosten der armen einheimischen Bevölkerung k…t mich an. Ich reise immer individuell, auch nach Asien, aber ich suche nicht den Hummer um 5€ und das Steak zum Dumping Preis. Ein Steak bräuchte ich in Indien sowieso nicht, da gibt’s andre Köstlichkeiten.

Bei den Kosten des Fluges sollte man den Abflugort betrachten. Wien hat vermutlich andere Preise als Abflüge in D.
Maybe, sicher bin ich nicht die große Indienkennerin und Indien ist sehr groß und ich habe nur einen winzigen kleinen Teil gesehen.
Allerdings war ich nicht in erster Linie als Touristin unterwegs und ich habe auch das reale Leben gesehen.
So ganz wie Du es schilderst ist es nicht ich habe mich niemals unsicher gefuehlt, allerdings war ich nicht alleine und wir wurden von unseren indischen
Freunden "bewacht". Dalits, also Unberuehrbare, fuer deren Bildung und damit Freiheit ich mitkaempfe.
Von daher weiß ich etwas ueber z.B. Vergewaltigungen.
Dalitfrauen wurden und werden seit jeher vergewaltigt.Es war das vermeintliche Recht der KastenInder, Dalitfrauen sind schoen, oft sehr schoen.
Natuerlich heute strafbar ( das war nicht immer so), aber auch heute gibt es folgendes Problem.
Da wird eine Dalitfrau vergewaltigt, geht zur Polizei und das sind KastenInder.
Da hat sie schlechte Karten, vielleicht resigniert sie schon vorher, sie weiß in der Regel auch nichts von ihren Rechten und sie hat Angst vor dem Polizisten.
Natuerlich ist es ein Strafbestand, auch in Indien, aber oft aussichtslos, die koennen nicht mal zu einem Anwalt gehen, so wie wir das machen koennen.
Seltener werden in Indien Kastenfrauen vergewaltigt, da traut sich niemand ran, als es vor Jahren einmal passierte, ging der Vorfall um die ganze Welt, nach einer Dalitfrau kraeht kein Hahn.
Aber , wenn man sieht, was Bildung ausrichten kann, die jungen gebildeten Dalitfrauen sind stark, so stark, das glaubst du nicht.
Nun ist es aber weiß Gott nicht so, dass du als Touristin Angst haben musst, nicht mehr als anderswo.
Allerdings sollten Touristen sich auch anpassen vor allem in der Kleiderordnung.
Eine indische Frau, egal ob Dalit oder Kaste, zieht sich züchtig an, d.h. Fußknöchel sind bedeckt.
Bei den Saris schaut oft etwas Haut heraus, das wuerden wie als anruechiger sehen, aber wir sind ja keine Inderinnen.
Eine Touristin, die sich freizügig zeigt, Shorts, usw. gilt als Freiwild.
Ich rede hier nicht von Urlaubsorten, wo es Tausende von Urlaubern gibt, da ist es wieder anders.
In Indien ist es jungen Menschen nicht moeglich sexuelle Erfahrungen zu machen, da hat man keine .Freunde, oder Freundinnen und "geht" miteinander, da geht man nicht abends zusammen irgendwo hin.
Auf der anderen Seite sehen die jungen Maenner auch durch das Internet viel freizügiges und da erwacht sicher viel sexueller Appetit.
Das ist da eine ganz andere Welt, obwohl sich auch da viel aendert und es sicher eine Oberschicht gibt, die westlich lebt..
Habe sogar diesmal Maedchen gesehen, die Jeans trugen, allerdings nur in den Staedten und unsere Colleggirls haben in der Freizeit laessige Hosen an, naruerlich nicht alle und nur im geschlossenen Colleggelaende.
Ich habe nie etwas anderes erlebt als mit Respekt behandelt zu werden.
Indien ist abstoßend, manchmal, schmutzig vor allem die Luft, ja aufpassen muss man auf sich, damit meine ich eher das Essen, ich bin da immer vorsichtig, aber nicht jeder ist das und wird auch nicht krank, man muss gewisse Impfungen haben, man muss mit der Hitze klarkommen, aber da ist dieser Zauber, Indien verzaubert. Ist so.
Kultii , man kann doch schreiben treffen uns an der straßenecke soundso in beruwela beim Bäcker oder Restaurant! Warum seid ihr Frauen so kompliziert ??? Dafür hast du dir deine Schelte für den bettelnden Krüppel eingehandelt
:lol: Hallo Maybe,

nach Deinen - er-googelten - Recherchen sollte man Indien wegen der Möglichkeit brutalst ermordet zu werden nicht besuchen.

Und falls man doch hinfährt t darf man dort auf keinen Fall auf Kosten der armen Bevölkerung Steaks und Hummer essen.

Also ermordet wurde ich dort noch nie und meine Restaurantrechnungen hab ich auch immer selbst bezahlt .