Tarentel60
natürlich hast Du nicht ganz unrecht wenn man den Balkankrieg und Nordirland als Krieg ansieht. Aber sind dort wie in den letzten beiden Weltkriegen jeweils über 30 Millionen Menschen getötet wurden?
Jeder Tote ist einer zu viel, aber muss man nicht annehmen das hier etwas nicht richtig läuft?
Gruß topfithelmut
Hallo @ Tarantel ..,

ja - da hatte ich Dich tatsächlich gründlich mißverstanden .... :wink: :oops: :D

Ach,mir geht es gar nicht um Verteufelung ... Ich finde es aber richtig, daß immer mehr Menschen so manche Errungenschaft der Pharmaindustrie kritisch hinterfragen ... und damit sie eigene(!) Entscheidungen treffen können - Für und Wider abwägen können -, müssen sie eben informiert sein ....
In dem Sinne ist es für mich ein Skandal, wenn Ärzte abgestraft werden sollen, die eben nicht mehr jeden Schwindel der Pharmaindutrie mittragen und statt dessen Aufklärungsarbeit leisten wollen ... ( und geschwindelt wird eben mehr als genug, bzw. so lange an Aussagen über Studienergebnisse gebastelt, gekürzt, schwammig umformuliert, bis sie einigermaßen profitabel verwertbar sind ).
Was ist denn das Tollste im Sinne des Profits ?? Menschen und Patienten, die nicht viel wissen, nichts hinterfragen und kritiklos jede Pille schlucken - oder eben jede Impfung nehmen .... Und wenn`s schief gegangen ist, kann man dann auch umso besser neue Lügen auftischen ...
Einen gleichen Wissenstand wird es aber niemals geben butterblume
Davon müssen wir schon mal primär ausgehen.

Ich vermute mal eher, dass es eine Diskrepanz unter Ärzten und Pharmaindustrie
entstanden ist. Wenn man die Gesamtsituation betrachtet, muss man auch erkennen,
dass die Mediziner Jahre, wenn nicht Jahrzehnte lang ein Beträchtliches "Zubrot"
durch diversen Pharma Veranstaltungen verdient haben.
Irgend estwas ist hier schief gelaufen...
Aber was?
Ich würde fast meinen, so wohl die einen als auch die anderen
über Leichen gehen, um noch mehr ein zu sacken.
Die Gesundheit stört bei solchen Neokapitalistischen Handeln nur noch.

Für mich ist das nur Macht Ergreifung, bei Einen so wohl als auch bei den Anderen.
Aber die Zeche zahlen wie immer - Richtig! Wir.
Stimmt alles, was Du schreibst, Tarantel ....
Deinem letzten Beitrag kann ich nur vollkommen zustimmen ...

Aber gerade weil! wir die Zeche zahlen müssen ( uns das nicht nur mit Geld, sondern auch z.T. mit unserer Gesundheit ) ist es einfach richtig, Information und Aufklärung zu verlangen - und zu unterstützen !! :!:

Naja - das alles betrifft ja auch nicht NUR die Pharmaindustrie, sondern viele Bereiche des Lebens .... Z.B. die Nahrungsmittelindustrie - da kommt doch auch kein Sch.... mehr gegen an .... :?
Ich werde immer mehr eine Minimalistische Person.
Es ist erstaunlich, wie wenig man braucht, um Glücklich zu sein!
Das ist mein Beitrag zu Konsum und Maßlosigkeit.
Und das zahlt sich auch in meiner Vitalität aus.
Mehr ist nicht.
Ja, Tarantel60, so ist es auch bei mir, wenn ich dich richtig verstanden habe. Obwohl ich mich nicht als Minimalistische Person bezeichnen möchte, eher möchte ich sagen dass ich nicht mehr auf Luxus und ständiges "immer mehr und besseres" erpicht bin. Wenn ich zurückdenke, finde ich dass das Leben doch stressiger war als wie jetzt.