Da hat doch ein 23-jähriger Mann sich hellerlichtentags im Görlitzer Park unserer schönen Hauptstadt sexuell an einem Pony vergangen. In aller Öffentlichkeit, wurde dabei fotografiert.
Jetzt sucht das Pony eine Möglichkeit, "me too" zu posten, ist traumatisiert (Vergewaltigung in der Öffenlichkeit). Es soll ein Spendenkonto eingerichtet werden, da der "Weisse Ring" sich für nicht zuständig erklärt hat.

Ob das etwas mit dem Islam zu tun hat, wird vertuscht.
Es ist unerhört, den Islam damit in Verbindung zu bringen.
Wieviele Bio- Deutsche vernaschen laufend Ponys (und sei es als Tiefkühl- Pizza)?
Und wer sagt, daß das Pony nicht selber schuld ist, weil es sich nicht angemessen verhüllt hat?
Also, bitte immer schön die vorgegebene Richtung einhalten, oder bist Du vielleicht AfD oder gar Nazi? :mrgreen:
Das hat mir vorhin eine frankophone Kundin erzählt, sie meinte sie könne jetzt verstehen, warum die Boschs alle nach Berlin ziehen wollen. Die bekämen dort gratis zu sehen, wofür Andere viel Geld bezahlen müssen.
Ist auch eine Sichtweise, aber ich denke, besser ein Pferd als eine Frau.
Allerdings wurde das Geschehen von einer Frau und einem Kleinkind beobachtet. :(
ChristyK. hat geschrieben: Es ist unerhört, den Islam damit in Verbindung zu bringen.
Wieviele Bio- Deutsche vernaschen laufend Ponys (und sei es als Tiefkühl- Pizza)?
Und wer sagt, daß das Pony nicht selber schuld ist, weil es sich nicht angemessen verhüllt hat?
Also, bitte immer schön die vorgegebene Richtung einhalten, oder bist Du vielleicht AfD oder gar Nazi? :mrgreen:


Wieso unerhört? Kann doch sein das dieser Akt was Islam zu tun hat, denn ich habe mal folgendes gesehen.

Es war in Andalusien, irgendwo in der Pampa zwischen Jerez und Algeciras. Ich war mit einem Freund mit dem Auto unterwegs. Wir kamen an einer Stelle vorbei, wo ein kleines Zelt neben einem Baum stand, an welchem ein Esel angebunden war. Davor wippte ein Kaftan-Kasper auf eintem kleinen Teppich herum, ich glaube so beten die Musis. Also eindeutig ein Moro, wie man Freund sagte. Wir stoppten kurz, weil wir etwas trinken wollten, und da der Moro doch relativ weit entfernt war, bemerkte er uns nicht. Er erhob sich dann von seinem Teppich und ging auf den Esel zu, machte seinen Kaftan auf, stellte sich hinter den Esel und klappte dessen Schwanz hoch und dann ging es zur Sache. Der Esel schrie laut IA und sicherlich nicht, weil es ihm gefallen hat. Also erst beten und dann Esel begatten, das kann doch durchaus was mit Islam zu tun haben, oder nicht? hat Mohamed nicht den Esel zum ersten islamischen Tier erklärt? :) Leider konnte man zu jener Zeit noch nicht mit dem Handy filmen und einen Fotoapparat hatten wir ebenfalls nicht dabei. Und jetzt stelle man sich doch mal vor, es war ein wäre eine Eselin und sie würde schwanger werden, was dort wohl bei heraus kommen würde?? :D Aber es war wohl kein Weibchen, da der Esel keine Burka trug.
furchtbar, was teilweise mit den tieren gemachgt wird, auf fb wareine zueitlang des bild eines hundes, rhodesian rigback, mit total kaputtem po, man konnte sehem was der hund erlirtten hattte.alles kaputt und blutig

ich denke mal, das, was du gesehen hast, wird auch in anderen kreisen gemach. hoentlich habt ihr eine steiunflitsche genommen für den mann, und gut gezielt au den mann
Solche triebgesteuerten Kerle sollte man um ein Stück kürzer machen. :evil:
Erstmal standen wir nur da wie erstart und brachten kein Wort heraus. So etwas hat man zwar hier und da mal gehört, das Menschen sich sexuelle Befriedigung bei Tieren holen, aber das ist dann so weit weg und so unvorstellbar und dann sieht man so etwas in natura. Aber dann platte meinem Bekannten heraus mehr oder weniger -"Igitt, was macht der denn da, das ist ja pervers." Somit hat uns der Eself.... bemerkt, ließ dann von dem Tier ab und verkroch sich in sein Zeit. Ob es dann weiterging, keine Ahnung.

Gehört habe ich so etwas schon einige Male. So hat mir jemand in meiner damaligen Stammkneipe in Oldenburg erzählt, dass sein Nachbar eine Boxerhündin hätte und immer wenn die läufig war ging es dann zur Sache. Und ein Freund in Portugal hat mir erzählt, dass sich sein Nachbar mit sämtlichen Haustieren vergnügen würde, Ziegen, Schafe und Geflügel. Aber es soll ja auch Frauen geben, die so etwas machen. Einmal erzählte jemand meinem Vater, dass er einen schon älteren Schäferhund bekam, welchen die Vorbesitzer abgeben mussten. Ja und da lag einmal seine Tochter entspannt auf dem Sofa und da sprang der Hund zu ihr hinauf und fuhr sein Teil aus, also muss er da ja wohl drauf trainiert gewesen sein.
cron