ich denke schon lange über solch ein Wohnprojekt in Vorarlberg, hier am Bodensee nach, ob mit oder ohne Tiere. Auf jeden Fall mit offenen Menschen für eine ökologische Lebenswiese. Bin aber noch nicht fündig geworden. Ein soziales Miteinander wird in Zukunft immer mehr von Bedeutung sein. Freue mich auf Euch.
Liebe Chelsea!

Hab mich einegs hier registriert, um Dir antworten zu können. Ich bin sehr an Deinen Projekt interessiert, auch aktiv mitarbeiten und würde mich freuen, wenn Du mit mir Kontakt aufnimmst. Vielleicht können wir uns ja demnächst persönlich treffen, um über weiteres Vorgehen zu sprechen.

Lieben Gruß Wolfgang  Franek
@der_Wolf, schau mal auf das Datum, "Chelsea_Lab" hat sich seit fast 3 Jahren hier nicht mehr gemeldet. Wenn du Premium-Mitglied wärst, könntest du sie persönlich anschreiben. Viel Glück! 
aha, verstehe, danke für den hinweis. dann werd ich mich wohl hier wieder abmelden. lg vom wolf.
Ja, eine super Idee. Ich bin zwar grad noch 54, suche aber nach einer WG, Hundeliebhaber, trifft Menschenliebhaber - zusammen und doch für sich, ja eine rücksichtsvolle WG mit gemeinsamen Interessen und Sensibilität gegenseitig, das ist was schönes.
Wünsch weiter gutes Gelingen und bin der Meinung, das hat auch Zukunft.
Viele Grüße Daniela mit Sissi (meine Zwergspitz Dame) 
Hallo sissilady
Bin durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen  und hahe erst jetzt  gesehen das du in schon 2012 reingestellt hast.
Finde das eine geniale Idee leider hab ich das noch nicht bei uns in Österreich gelessen.
Bin jetzt selbst in der Situation  da ich mich vieleicht verändern will und meine Tiere gerne mitnehmen möchte.
Da ich 2 kleine e Hunde habe wäre en umzug nicht so ein großes  Problem, aber meine Hühner  liegen mir sehr am Herzen, weil sie für mich auch entspannung und viel ruhe bringen. :D
Die Senioren WG finde ich für Menschen die Tiere haben und sich auch weiter kreativ beschäftigen wollen nd aber dabei die Mitmenschen nicht vergessen eine super Idee.
Sowas würde mich auch interessieren.
Sende dir liebe Grüße  
es gibt schon einige WG, wie hier beschrieben

http://www.senioren-wohngemeinschaft.de/Tiere.htm 

http://www.pluswgs.de/Bauernhof-WG 

evtl. ist ja etwas dabei was eure Interessen weckt - Viel Glück 
Danke sommerwinde ....für die Adressen,  ist aber alles in Deutschland. 
Aber trotzdem. ...danke   
Ist Österreich  eh dabei 
Ich suche auch Menschen mit denen man einer WG gründen Kann in der PLZ 55286 etwas 50 oder 100 km entfernt. Bauerhof , Gestüht oder Hofreite.
Würde mich freuen, wenn sich ein Paar Leute dafür interssieren.
Bitte um Antwort, es soll dieses Jahr noch laufen oder in einer Projekt Mehrgenerations Haus..
okimba hat geschrieben: Danke sommerwinde ....für die Adressen,  ist aber alles in Deutschland. 
Aber trotzdem. ...danke   
Ist Österreich  eh dabei 


hier habe ich noch eine Adresse, schau mal:

http://www.pluswgs.de/50plusWG-SeniorenWG-AltenWG_Ausland
liebe Cristin
Du suchst genau das für Tiere, was ich auch suche. Ich liebe Katzen über alles und habe selber zwei. Da ich z.Z. nur in einer Wohnung lebe, muss ich immer aufpassen, dass ich nicht noch mehr heimatlose Katzen aufnehme. Aber so ein Haus für die Tiere wäre schon herrlich. Aber alleine kann ich dies auch nicht auf die Beine stellen, da es doch körperlich strenge Arbeiten gibt, wo ein Mann im Haus oder auch eine zweite Frau vor Vorteil ist. Aber ich behalte auch meinen Traum und hoffe, diesen irgendwann verwirklichen zu können.
lieber Gruss und viel Freue an deinen Vierbeinern
Jerola[/quote]

Hallo Jerola,
du bist ja auch eine katzenfreundin. ich habe z.zt. folgendes problem:

Meine Katzen, Romeo + Julia, sind bereits 15 Jahre alt und sehr aktive Freigänger. Nun habe ich mein Haus verkauft und ziehe März/April in eine Dachterrassen-Wohnung (3. Stock), wohin ich die beiden leider leider nicht mitnehmen kann. Es bricht mir zwar das Herz, aber ich habe leider keine andere Wahl ;-(( - Meine Hauskäufer wollen/können die beiden nicht übernehmen (Katzenallergie).

ic bin mit einigen tierheimen in kontakt, doch alle lhhnen es ab, die beiden aufzunehmen.

hast du einen rat?

LG
felicitas mit romeo + julia (und noch 2 hunde leben mit uns :-)))
Ich bin wirklich geschockt.

Zwei alte Katzen in ein Tierheim geben zu wollen. Wenige Wochen vor dem Umzug noch nicht zu wissen, wohin mit den ach so geliebten Wesen.

Warum können die beiden nicht einfach mit umziehen? Bei Katzen ist das schwierig, aber
nicht unmöglich, wie ich aus meinem Umfeld weiß und allemal besser, als sie auszusetzen und ihrem Schicksal zu überlassen.
Denn das wäre ja die einzige Möglichkeit, wenn sich niemand findet.
Oder man findet einen Tierarzt, der das Problem "löst".

Ich kann es nicht verstehen, wie man sich eine Wohnung suchen kann mit der Blauäugigkeit, es würde sich schon irgendwie regeln und notfalls werden die beiden halt vor die Tierheimtür gestellt.

Wenn es keine anderen schwerwiegenden Gründe für das Wohnen gerade in diesem Haus gibt,
dann darf man das Verhalten wohl verantwortungslos nennen.
Verstehe das Problem auch nicht...
Hunde dürfen mit in die neue WG - Katzen nicht ?
Warum - weil der Vermieter es verbietet oder weil die zwei alten Katzen Freigänger sind ?
Im Tierheim sitzen sie auch eingesperrt und dazu noch von ihren Besitzern getrennt.
Wie kann man nur so herzlos sein :?
Vorher Probleme lösen, dies ist man seinen Tieren schuldig !
Z.B. Terrassen kann man umbauen/sichern mit Netzen etc., dann haben die Katzen auch ein Draussen. Oder eine Wohnung suchen mit Garten .
Ehe ich mich von meinen Tieren trennen würde müßte erstmal die Welt untergehen.....
Oder: vorher für die Unterbringung der Katzen sorgen und DANN sich eine Wohnung suchen.
Felicitas_MUC hat geschrieben: liebe Cristin
Du suchst genau das für Tiere, was ich auch suche. Ich liebe Katzen über alles und habe selber zwei. Da ich z.Z. nur in einer Wohnung lebe, muss ich immer aufpassen, dass ich nicht noch mehr heimatlose Katzen aufnehme. Aber so ein Haus für die Tiere wäre schon herrlich. Aber alleine kann ich dies auch nicht auf die Beine stellen, da es doch körperlich strenge Arbeiten gibt, wo ein Mann im Haus oder auch eine zweite Frau vor Vorteil ist. Aber ich behalte auch meinen Traum und hoffe, diesen irgendwann verwirklichen zu können.
lieber Gruss und viel Freue an deinen Vierbeinern
Jerola


Hallo Jerola,
du bist ja auch eine katzenfreundin. ich habe z.zt. folgendes problem:

Meine Katzen, Romeo + Julia, sind bereits 15 Jahre alt und sehr aktive Freigänger. Nun habe ich mein Haus verkauft und ziehe März/April in eine Dachterrassen-Wohnung (3. Stock), wohin ich die beiden leider leider nicht mitnehmen kann. Es bricht mir zwar das Herz, aber ich habe leider keine andere Wahl ;-(( - Meine Hauskäufer wollen/können die beiden nicht übernehmen (Katzenallergie).

ic bin mit einigen tierheimen in kontakt, doch alle lhhnen es ab, die beiden aufzunehmen.

hast du einen rat?

LG
felicitas mit romeo + julia (und noch 2 hunde leben mit uns :-)))[/quote]

Liebe Felicitas
ich habe dein Anliegen erst heute gelesen.
Nimm doch deine Katzen unbedingt mit. Wenn du deine Katzen liebst, kannst du sie nicht in ein Tierheim abschieben! Vor allem nicht mit diesem Alter. Sie würden das nicht gut überstehen und so alte Katzen will niemand mehr! Willst du denn, dass sie im Tierheim auf ihr Ableben warten müssen?
Meine zwei Katzen waren auch Freigängerkatzen und ich wohne nun auch nicht mehr im Erdgeschoss mit Garten, dafür aber mit einem sehr grossen Balkon, welchen ich mit einem Katzennetz versehen habe. Beide Katzen genossen es sehr, die frische Luft auf dem Balkon zu geniessen sowie auch Sonne und Regen zu spüren. Auch stellte ich einen grossen Topf mit Katzengras auf den Balkon. Zur Zeit habe ich leider nur noch eine Katze da die andere Katze mit 20 J. gestorben ist und die andere Krebs hatte. Meine jetzige Katze liebt es auf dem Balkon zu sein. Ich hatte sie vor fünf Jahren vom einem Tierheim geholt und sie ist unendlich dankbar, dass sie nun einen guten Platz bekommen hat.
Bitte überlege es dir gut, ob du das deinen beiden Katzen antun willst. Ich hoffe nicht!
Gruss jerola