Ich habe mir eine Teichwanne neben meinem Freisitz zugelegt. Sie hat einen Pflanzrand und ist mittig 80 cm tief. Sie hat ein Fassungsvermögen von 550 l.
Jetzt sitzt sie fachgerecht, gefüllt mit Wasser und der Filter ist angeschlossen.
Doch ich weiß nicht so recht, wie ich sie bepflanzen soll am Rand. Mittig will ich eine kleine Seerose einsetzen, aber....was noch?

Hat jemand Erfahrung? Oder eine Idee? Wäre für Hilfe dankbar.
Hallo Stilles Wasser,
Dein Gartenteich ist nicht so groß, da sollte die Maxime gelten "Weniger ist mehr", am Rand würde ich Fieberklee und Krebsschere auch Wasseraloe genannt nehmen. Bei 80 cm Wassertiefe wäre auch eine kleinbleibende Lotosblume interessant. Schau mal bei www.nymphaion.de nach, die sind sehr gut sortiert
Grüße
Werner
Danke für den Hinweis :)

Inzwischen habe ich Pflanzen gekauft und glaube, es wird richtig hübsch damit. Nur - gestern habe ich überall nach kleinen Jutesäckchen gesucht für die Pflanzen - nicht gefunden. Also gehe ich jetzt Teichtöpfe holen und schlage die mit Teichflies aus. Dann kommt hoffentlich kein Substrat ins Wasser. Denn Kies obenauf allein hilft nicht so wirklich.

Und heute abend soll es endlich regnen - ich warte darauf und mein kleiner Park auch.
Habe alles bekommen, aber statt Teichflies bin ich auf Jute umgestiegen. Damit kleide ich die Töpfe aus. Ist etwas durchlässiger als Teichflies. Schneide einfach Jutesäcke passgenau zu - Not macht erfinderisch. :)
Am Wochenende können dann die HartzIV - Kois einziehen - ich freu mich drauf und jetzt nix wie raus und kopfüber in den Dreck.
still_water hat geschrieben: Habe alles bekommen, aber statt Teichflies bin ich auf Jute umgestiegen. Damit kleide ich die Töpfe aus. Ist etwas durchlässiger als Teichflies. Schneide einfach Jutesäcke passgenau zu - Not macht erfinderisch. :)
Am Wochenende können dann die HartzIV - Kois einziehen - ich freu mich drauf und jetzt nix wie raus und kopfüber in den Dreck.



wenn du nicht soooo weit weg wohnen würdest, könnte ich dir ein paar hartzIVkois kostengünstig abgeben :wink:
Den Boden mit Muttererde auslegen und darüber eine Schicht von 2 cm grobkörnigen Sand. Gewaschener Quarzsand aus dem Baumarkt, wie ihn auch Fliesenleger bei grossen Fugen verwenden, eignet sich besonders gut. Dann die Pflanzen einsetzen und langsam Wasser einlassen.
Damit etwas Leben in den Teich kommt, aus einem naturbelassenen Teich oder Bach zwei handvoll Erde holen und in den Teich geben. Darin steckt genug Leben, das sich dann vermehren wird.
leben kommt oftmals allein in den teich, ohne dass man das ahnt.

keine ahnung woher ich rotfedern im teich habe. eigentlich sind das fische zum essen, mit einem netzt lassen die sich kaum raus holen und angeln.... da gehen eher die falschen an den köder :evil:
still_water hat geschrieben: Habe alles bekommen, aber statt Teichflies bin ich auf Jute umgestiegen. Damit kleide ich die Töpfe aus. .


das ich nicht auf diese Idee gekommen bin, super Tipp.
Ich hab dieses Jahr das Biotio voller Babys , weiss noch nichtmal ob es Frösche oder Mulche sind, seit gestern hat das schwarze Punktding mit Schwanz Hinterfüsschen dran, das Problem ist nur, es sind zuviele, wenn die alle durchkommen wirds Platzmangel geben und sie fressen alle Erde der Pflanzen weg.