Ob per Handy von unterwegs oder Zuhause am PC:
Suchthilfe im Internet
Was gibt es, was bringt es?
Auch jeden Tag im Internet? Dann gehören Sie zu den rund 80 Prozent Deutschen, für die der Besuch im Web zum Alltag gehört. Ob zum Chatten, Mailen, Shoppen, um Informationen zu finden und Rat. Auch Süchtige finden inzwischen viele Hilfsangebote. Gibt man zum Beispiel die drei Suchwörter „Alkoholismus, Hilfe, Beratung“ bei einer Suchmaschine ein, kann man heute unter 400 000 Einträgen dazu auswählen! Es lohnt sich, und man ist anonym.

@froggybln
...und welche Hilfe braucht ein Mann oder Frau? :lol:
wenn sie süchtig sind finden sie dort wohl die Antworten und auch Hilfe.
Ob es der richtige Weg ist wissen wir erst danach. Jeder Weg der hilft ist richtig! Jedenfalls ist auch das Internet ein guter Weg um sich über Hilfe zu informieren. Allein schon die Tatsache, dass sich der oder die Suchende mit dem Thema befasst ist doch schon ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Und die kleinen Schritte sind es die wir brauchen. Die Riesensprünge enden oft in einer Bauchlandung.
Gerade läuft im hiesigen Reliforum das Bekanntmachen von Al-Anon, AA und Alateen.

Ich habe das "Oh,oh..." von Al-Anon geklaut und selbstredend die Quelle gern benannt. :D

https://www.50plus-treff.ch/forum/was-m ... -s105.html

Etwas runterscrollen, bitte. Danke!
Danke für den Hinweis.
Danke für die freundliche Aufnahme meines Hinweises.

Aus meinem Leben wäre ohne Al-Anon nix Schlaues herauszuholen gewesen. Seit meinem ersten Atemzug in die Rolle eines Suchtangehörigen geschlüpft, gab es da manches, das ich aufzuarbeiten hatte.

Ich bevorzuge übrigens "higher power". Im Englischen schwingt nicht nur der Begriff Macht mit, sondern auch die Ermächtigung, das Möglichmachen. Genau das hat ER, SIE, ES in meinem Leben gemacht. Ich, auf mich alleine gestellt, wäre längst untergegangen, davon bin ich überzeugt.