Hallo zusammen :-)

Gibt es hier noch andere Menschen, die aus Tierschutzgründen vegan geworden sind?
Ist nicht einfach, Veganer in meinem Alter zu finden. Vielleicht habe ich hier ja mehr Glück :-)
Ich lebe seit viereinhalb Jahren aus Tierschutzgründen fleischlos und seit anderthalb Jahren vegan (100%)

Liebe Grüße  :)
hallo, es gibt hier sicherlich einige Veganer, aber ich würde das unter "Essen und Trinken " einstellen
Schönen Abend noch
Hallo Mrs. O.
ich bin schon ziemlich lange Vegerarier. Es hat etwas gedauert aber es ging doch besser, als gedacht.
Der Weg zum Veganer ist für mich allerdings wesentlich schwerer, regelrecht steinig.
Als Vegetarier bekommt man zum Beispiel heute schon gut schmeckenden Fleischersatz, wenn man (leider) mal Appetit auf diesen (uns anerzogenen) Geschmack hat und kann ihn sogar seit einiger Zeit beim Discounter kaufen. Außerdem darf man Eier und Käse/Quark essen. Da nehme ich immer Bio-Produkte.

Bei veganem Fleischersatz sind die Produzenten leider noch nicht so weit, wahrscheinlich, weil es viel weniger Veganer gibt und dadurch der Absatz nicht hoch genug ist. Ich habe schon oft Produkte (auch im Internet) gekauft, die ich dann einfach aus ökonomischen Gründen gegessen habe oder nicht essen mochte. Auch der Käse- und Ei-Ersatz (außer der zum Backen) schmeckt mir nicht. Wogegen der Alpro-Joghurt voll lecker ist. Außerhalb des Essens - und das gehört ja auch dazu- bin ich natürlich Veganer.

Und so pendle ich denn noch immer sozusagen zwischen den beiden Welten Vegetarier - Veganer und komme einfach nicht weiter..

Ich würde mich auch gerne mit Veganern austauschen aber ich glaube, dass dafür das 50+ Forum nicht geeignet ist, denn Veganer findet man mehr bei den jüngeren Semestern. Ältere Menschen werden oft nur Veganer, wenn es gesundheitlich dringend notwendig ist.
Es gibt natürlich auch Ausnahmen! :D
meine Stieftochter ist Veganerin mit Leib und Seele, und daß schon seit ihrer Kindheit. Sie wuchs auf einem Bauernhof auf, und die Tiere taten ihr so leid. Jetzt ist sie 34 Jahre alt - sie ißt keinen Fleischersatz (würde ich auch als Vegetarier nicht wollen - künstliches Fleisch - außerdem ist das alles andere als gesund weil wegen des Geschmacks ja soviele Zusatzstoffe reinkommen) ißt aber auch keinen Zucker und so gut wie kein Fett. Jetzt hat sie aber schon Probleme mit Vitamin B und mit dem Jod - ich glaube man sollte es nicht übertreiben. Ich esse Fleisch nur vom Biobauern den ich gut kenne und da nur 2 x die Woche also Flexarier :mrgreen: - für die Eier hab ich selber Hühner die nicht geschlachtet werden.
Ist ja auch nicht einfach mit dem Gemüse, wollte mir einen Smoothie machen und las z.B. über Mangold, daß dieser nur in kleinen Mengen gegessen werden darf wegen der Oxalsäure - die gibts aber in so vielen Lebensmitteln, ist ja beängstigend.
Was eßt ihr denn so ? Bzw. was soll man möglichst sparsam essen ? Irgendwie verunsichern solche Meldungen.
Ein Lichtblick im "harten" veganen Leben: die Bücher von Attila Hildmann z.B. Vegan to go.... sooooooo lecker
Es braucht doch überhaupt keinen Ersatz irgendwelcher Art. Mit ganz normalen Grundnahrungsmitteln lassen sich wunderbare vegane Gerichte zaubern. Ich selber bin Vegetarierin, aber ich beschäftige mich mit der veganen Ernährung, weil ich immer wieder mal Veganer am Tisch habe und die nicht nur als zuschauende Dekoration am Esstisch sitzen sollen. Vegetarische und Vegane Fertigprodukte sind für mich genau so inakzeptabel wie alle anderen Fertigprodukte.
Schalom Mrs.Obama

Veganer , Keine Altersbegrenzung !?.

Ich esse nichts , was mich anschauen könnte .+ das seit vielen Jahren .
allerdings schaut ein Döner mich auch nicht an . :lol:

bin semi vegetarisch , da ich Milch trinke + Eier esse .+ auch Käse , ergo Milchprodukte .

nein , Spass - es gibt sehr viel zu Essen was nicht von der Fleischtheke kommt + ist sehr schmackhaft .

wenn ich meinen kleinen Hund anschaue + mir nicht vorstellen mag , das es Menschen gibt , die so etwas süßes essen könnten . Oh Oh -

schau bei vegetarische Gerichte im -- WWW -- leicht + bekömmlich + oft schnell + einfach zu bereitet .

Gruß , die Celeste
Ja, es gibt sie.
Veg. ist ja nicht nur Tierschutz, es ist aktiver Umweltschutz und eine bewusste Einstellung zu Lebewesen, Mensch und Tier.
Dabei geht es nicht darum, die Welt fleischlos zu machen. Es intensiviert den bewussten Umgang auch mit Fleisch als Lebensmittel. Das ist Veg. für mich und mein Leben. 
Shekinah hat geschrieben: Es braucht doch überhaupt keinen Ersatz irgendwelcher Art. Mit ganz normalen Grundnahrungsmitteln lassen sich wunderbare vegane Gerichte zaubern. Ich selber bin Vegetarierin, aber ich beschäftige mich mit der veganen Ernährung, weil ich immer wieder mal Veganer am Tisch habe und die nicht nur als zuschauende Dekoration am Esstisch sitzen sollen. Vegetarische und Vegane Fertigprodukte sind für mich genau so inakzeptabel wie alle anderen Fertigprodukte.


Dem stimme ich voll zu.
Es ist erstaunlich, wieviel mehr Flächen in Läden eingenommen werden von vorproduziertem "designed food". Da sind Biomärkte auch keine Ausnahme. Ein Aspekt an der veganen Küche Attila Hildmanns ist die Freude am Frischzubereiten. Und das ist Teil einer Haltung, die nicht deckungsgleich mit Tierschutz ist. So sehr uns die Augen ansprechen :D .

 
Hallo Mrs.Obama

Ja auch ich bin auf dem Weg zur Veganerin aus Tierschutzgründen,Fleisch esse ich fast gar keines mehr. Milch nehme ich zum grössten Teil Sojadrink und Butter ersetze ich durch Margarine,nur für Rahm habe ich noch keinen Ersatz gefunden.Bei uns ist das Angebot in den Läden für Veganer sehr spärlich,(leider).........
 Nur für meinen Besuch drücke ich beide Augen zu und koche Fleisch und verwende Milchprodukte,weil ich kann ja nicht erwarten dass alle Vegan leben möchten,(es braucht alles seine Zeit.) :oops: :wink:

Cayaja 
..................Hallo Mrs.Obama, ich bin seit ungefähr 10 Jahren Vegetarierin.
Esse aber seit einem Jahr täglich einen kleinen Becher Jogurt.Und nehme auch hin und wieder mal Nahrungsergänzungsmittel, auf pflanzlicher Art. Die bei Aldi Nord angebotenen Tofu Produkte sind nicht zu teuer und schmecken, von GUTBIO. Ab und an gibt es viele verschiedene Sorten von Brotaufstriche.
Die Biomilch Soya von alpro kaufe ich bei Edeka. Kaufe nur Tiefkühlgemüse und verbrauche sehr viel Gewürz. Und habe immer viele verschiedene Oele in Haus. Zucker findest bei mir nicht,aber Trockenobst/Beeren, sind fast immer gezuckert, leider. Und immer täglich Nüsse verschiedene Sorten. Habe eine kleine Mahlmühle für die Nüsse. Nüsse sind sehr notwendig, auch kleine Mengen Mandeln für die Eiweissversorgung.
Was das Tierleder betrifft, mag keine Lederbekleidung. Kaufe aber wenn es sich ergibt für meine schlechten Füsse(Ballen) auch mal Lederschuhe.Auch Textilien mit Wolle, wenns gefällt, kaufe ich.
Ich lasse jedes Jahr eine grosse Blutuntersuchung machen, die Werte sollten 30% über den von der Gesellschaft für Volksgesundheit empfohlenen Werten liegen. Da bin ich noch nicht ganz dran!
Ansonsten sehe ich es so, liebe alle Tiere und achte auf meine Gesundheit. Alles Gute für Dich.
Ich bin auch 10Jahre Vegetarier und ein habes Jahr vegan.Seit ich Milch, Käse und Butter weglasse habe ich kein Asthma. Von Milchprodukte entzieht den Knochen das Calcium und ist für Krebs veranwortlich.
Mein Rezepte bekomme ich beim Chef Koch Vegan und im http://www.alles-vegetarisch.de die Zutaten.
Trinke pro tag 0,3lit.a10kg körpergewicht reines Leitungswasser 0-zusatz. Viel Nüsse rohen gemüse Smooth mit Cacium Soja Drink. Gehe regelmäßig zur Blutkontrolle (Blut und Plasma Spende), zur zeit seit 2010 die 227ste Spende. Plasma kann alle 4Tage gespendet werden.