Ja, da sollen wohl in kleinen Schritten Tabus gebrochen werden. Und die erstmal niedlich wirkenden 0,03% beziehen sich auf die Höhe der Einlage und nicht den Zinsgewinn....
Schau mer mal, ob andere Staaten dem Beispiel folgen werden und wenn wir uns erstmal alle an diese klitzekleine Gebühr gewöhnt haben, wie lange sie so klitzeklein bleibt..... :roll:
roadrun hat geschrieben: Es wird ernst! Auch wenn es nicht viel erscheint (0,03 Prozent), so glaube ich schon, dass dies (nach Zypern) ein erneuter "Versuchsballon" ist, um zu sehen, wie Sparer reagieren werden:

http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article130229595/Spanien-fuehrt-als-erster-EU-Staat-Sparersteuer-ein.html

ich erzaehle schon seit einigermzeit jedem der es hoeren will, dass geld auf der bank ein fehler ist. vor zypern haben mich die meisten ausgelacht. in absehbarer zeit wird wohl niemand mehr was zu lachen haben. fuerchte ich.

der betrag ist so gering,,dass es wieder keinen stoeren wird. und so wird schritt fuer schritt ...
... wir armen froesche! 
arme Frösche?

Da passt eher Gurke oder Salami - immer wieder 'ne kleine Scheibe weg, bis nix mehr da ist.
ich habe kein Sparguthaben .....
und die paar cent Zinsen, die mein Tagesgeldkonto bringt oder nicht bringt - die interessieren mich nicht....
im Moment ist auf meinem Konto ein bißchen was drauf, weil ich auf einen größern (Ami-)Rücksetzer Richtung August/September hoffe, um wieder Aktien von guten Unternehmen kaufen/nachkaufen zu können.....

die letzten Tage habe ich bei allen Aktien, die mich interessieren den 1 Jahres-Chart aufgemacht....
bei fast allen amerikanischen Aktien ist im September ein Tiefpunkt - manchmal auch einen Monat früher oder später.....während man bei unseren Aktien eher im Führsommerr/Sommer einen Rücksetzer sieht.........
roadrun hat geschrieben: arme Frösche?

Da passt eher Gurke oder Salami - immer wieder 'ne kleine Scheibe weg, bis nix mehr da ist.

hier die geschichte mit froeschen und heissem wasser 
http://www.zeitblueten.com/news/frosch-wasser
Wer genug Geld hat um zu sparen, dem kann nur empfohlen werden, die Sparrate jeweils um die Inflationsrate zu erhöhen, das gleicht den Zinsverlust aus ...

:wink:  

Des Deutschen liebstes Hobby bleibt immer noch, auf höchstem Niveau zu jammern.
 
Hallo Malzmueller! Gib mir mal einen Typ, wie man das machen soll! Wenn ich mir die Inflationsrate anschaue und dann die gebotenen Zinsen , frage ich mich, wie das geht, ohne das Geld auf Jahre hinaus festzulegen.
@ schon Kostolany hat 1929 auf fallende Kurse gesetzt.... und ist damit richtig reich geworden....

der Dax ist überkauft.. und ist seit 1030 Punkten auf dem Weg nach unten....
Hallo Wischi! Warum nur immer auf den DAX setzten? Es gibt massenhaft Werte, die absolut gut sind, d.h. seit Jahren im Aufwärtstrend. Man sollte sich einfach Gedanken machen, was der Mensch braucht bzw. welche Güter lebensnotwendig sind! Neue Autos: Nein. Obskure Finanzprodikte: Nein. Es gibt noch viele Produkte die der Mensch nicht unbedingt braucht und die Dich Richtung finanziellen Abgrund treiben. Nimm Dir Zeit und und gehe von Deinem gesunden Menschenverstand aus!
.
@ TrisaOma...jaaa..wo fange ich an..? Bin 15 Jahre schon dabei..und kenne mich ganz gut aus...
habe Musterdepos mitgemacht, ein Portfolio von bis zu 15 Positionen gehandelt..regelmäßig Stops nachgezogen..Teilverkäufe getätigt..u.s.w..um Geld zu verdienen ....

Als 2005 in D der CFD,s Handel eingeführt wurde hat mich das fasziniert...und mich nur noch darauf konzentriert

Mein Broker stellt mir eine tolle Plattform mit bekannten Indikatoren zur Verfügung.....und so schaue ich alle 4 Std nach dem Dax....ob ich auf eine steigende ..( long) oder fallende (short) Richtung setze....denn verdient wird in beiden Richtungen....die Gewinne investiert ich in den "S+P 500" auf 14 Tage Basis....auch long und short...
LG wischa...
Mein ehem. Sparguthaben habe ich in NSA Aktien angelegt!
:evil: :evil:
ich sehe den Unterschied:
auf der einen Seite die Börsianer, die sich in gute Firmen einkaufen möchten und überzeugt sind von diesen Firmen, weil sie die Quartalsberichte lesen usw.....

für mich sind Aktien Anteilscheine an einem Unternehmen.....

auf der andern Seite gibt es Börsianer, die u.a. auf "den Dax setzen".....das ist nicht verkehrt und macht sicher Spass, damit Gewinn zu machen - doch solche Spekulationen sind eher langweilig für mich, denn diese Vorgehensweise wiedespricht meiner Mentalität.....
und einen "Broker" brauche ich auch nicht ......

mein Stolz und mein Spass an der Börse ist es, gute Unternehmen zu erkennen und in gute Unternehmen zu investieren....
Wirtschaftsmeldungen zu lesen und sie - auch zwischen den Zeilen - zu interpretieren......

ich liebe es - flexibel und nach allen Richtungen offen zu sein......die Konjunktur und die Währungen zu beobachten und die Entwicklung der Branchen, die teilweise mit diesen Währungen zusammenhängen.... Seitwärtslinien zu beobachten - fallen sie nach unten ab oder gehen sie nach oben weiter ?

und klar - ich bin schon sehr gespannt wie es morgen weitergeht......
morgen schau ich mir wieder meine Verkaufs-, Kaufs-, Halteliste an......

ich liebe den Montag...... :P
Regalon hat geschrieben: Mein ehem. Sparguthaben habe ich in NSA Aktien angelegt!
:evil: :evil:


das glaub ich jetzt nicht - welcher Mensch ist so verrückt, sein ganzes Erspartes in EINER Aktie anzulegen ?

wo doch überall gepredigt wird, sich ein Basisdepot mit sicheren Firmen anzulegen und zwar über alle Branchen gestreut......
manchmal denke ich, dass die Leute eine masochistische Ader haben..... :?

und nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, mußte ich erst einmal googlen ob NSA überhaupt Aktien hat...und ich bin schon über 20 Jahre dabei !

Firmen für ein Basisdepot:
Dax (u.a.)
Basf, Bayer, Cts eventim,Fresenius, Fresenius medical Care, Münchner Rück, Linde (Allianz und die Autoaktien sind anfälliger - allerdings aus unterschiedlichen Gründen)
USA
Henry Schein, Coloplast, Union Pacific, Procter & Gamble, V.f. Corp., general Mills, Stryker, (McDonalds mag ich nicht).....

Nestle, Church & dwight, Procter & Gamble .....in diese sicheren Grundnahrungsmittel-Häfen gehen die Aktionäre rein, wenn ihnen die Muffe geht - wenn die Kanonen donnern usw......

und die Gesundheits-Aktien u.a.
Novartis, Sanofi, Novo nordisk, Novo zymes, coloplast sowieso.....

und die Firmen mit gutem Zukunfts-Forschungslabor
u.a. Ecolab und Stericycle.....

und viele viele gute Unternehmen mehr......

das ist KEINE Empfehlung.....
ich kann es nur nicht fassen, dass jemand - bei dieser riesigen Auswahl - sein Esprartes in EINER Aktie anlegt....... :shock:
Hallo Gundulabella! Du sprichst mir aus der Seele! Wenn einer nur auf eine Aktie setzt, kann selbst der erfahrensde Börsianer nichts machen. Desweiteren wenn nur auf DAX-Titel gesetzt wird. Wenn jemand dann angibt. seit 15 Jahren im Akltiengeschäft mitzumischen und wenig Ahnung von "Selbstläufern" hat, die es ja in größerem Umfang gibt (selten im DAX), bekomme ich berechtigte Zweifel.
:twisted: :D