Hallo,
wie schaut es aus an der Schwamma- oder Pilzfront, gibt es bereits welche? Ich wollte heute gehen, aber das ist leider im Regen untergegangen.
Es müßten schon welche wachsen, wer hat schon welche gefunden?
Grüße
Werner
vor wochen in der warmen jahreszeit fand ich im schwäbisch-fränkischen wald ziegenlippen, recht schöne exemplare. damals wurden im tiefsten bayern pfifferlinge geernet.

am samstag im thüringer wald bei oberhof gab es keinen einzigen, noch nicht mal nen giftigen!!
hier in der region ist es noch viel zu trocken (salzgitter/harzvorland)
ab und an sieht man mal einen schwindling, sonst gar nix....
Hallo ,
wollte nur berichten von meiner ersten Schwammerlsuche in diesem Jahr. einige wenige Reherl (Pfifferlinge) gerade soviel, daß es für die Beilage zum Schnitzel gereicht hat. Ansonsten nicht viel, keine Waldchampions und Steinpilze. Wenns wieder Wärmer wird dann werden sie wachsen.
Grüße
Werner
hallo

habe gestern von freunden eine große menge eierschwammerl be-
kommen, heute gab es daher schwammerlgulasch mit knödel :wink:

für steinpilze ist es noch etwas zu früh, habe eine autostunde westlich
von graz in den bergen so ende august vor 2 jahren 5kg gefunden, im
vorjahr war nicht viel los und werde sehen wie es heuer ist.


viele grüße aus graz
Eine eifrige Pilzsammlerin bin ich und esse sie auch gerne. Leider ist es hier in der Lüneburger Heide derart trocken, daß ich bisher noch keinen Pilz fand. Geb' die Hoffnung aber nicht auf. Kennt vielleicht jemand von Euch den Semmelstoppel-Pilz ?? Um ihn zu finden, fahre ich doch tatsächlich bis zu 70 km. Drückt mir die Daumen, daß ich in diesem Jahr nicht umsonst fahre ;-)))
Calluna hat geschrieben: Eine eifrige Pilzsammlerin bin ich und esse sie auch gerne. Leider ist es hier in der Lüneburger Heide derart trocken, daß ich bisher noch keinen Pilz fand. Geb' die Hoffnung aber nicht auf. Kennt vielleicht jemand von Euch den Semmelstoppel-Pilz ?? Um ihn zu finden, fahre ich doch tatsächlich bis zu 70 km. Drückt mir die Daumen, daß ich in diesem Jahr nicht umsonst fahre ;-)))



,,,,ja liebe Calluna, dann musst Du hier zu mir kommen, es hat viel geregnet und die Pilze sollen nur so aus dem Boden schiessen, allerdings Maronen, Steinpilze und Pfifferlinge. Nur leider habe ich nicht den entsprechenden Riecher, bedeutet, wenn ich auch möchte aber ich find' einfach keine Pilze,,,,,,,,,und ich esse sie auch so gerne!
Wiesenchampignons habe ich mittlerweile gefunden,
mit Speck und Zwiebeln haben sie zu einem Hackbraten sehr gut
geschmeckt. Für eine komplette Mahlzeit war der Fun noch nicht so groß.
Hallo Schwammerlfreunde,
Ich war am Freitag Schwammerl suchen, 2 Stofftüten voll, mit überwiegend Steinpilze, Maronen, Waldchampion, Birkenpilze und Rotkappen, sowie vereinzelt Reherl ( Pfifferlinge). Eine sehr gute Ausbeute für eine Stunde.
Haben wunderbar geschmeckt als Schwammerlsoße mit Kartoffelklößen.
Grüße
Werner
ich war heute schwammerlsuchen!

habe viele bratschwämme - täublinge gefunden. ich nehm aber nur die grünen und violetten!
eierschwammerl - pfifferlinge habe ich auch einge gefunden und einen herrenpilz.

und das mittagessen war gerettet!
Hallo Artischocke,
schön dass du auch Schwammerlerfolg hattest, ich nehme aber keine Täublinge sind nicht so schmackhaft wie Steinpilze (Herrenpilze) oder Reherl (Pfifferlinge) Nächste Woche bin ich wieder in meiner Heimat, dann geht es wieder Hinaus in die Wälder.
Am Samstag war ich übrigens in Wien, aber nicht zum Schwammerlsuchen.
Grüße
Werner
ich mag die "bratschwammerl" - täublinge sehr!

ich habe sie nach alter tradition auf der herdplatte gebraten, bis sie ein wenig braun waren!
so schmecken sie wunderbar!

man kann sie in der pfanne mit ein wenig fett braten, schön braun werden lassen, braten bis der saft weg ist und dann mit brot essen!
mhhh...
ohh wie ich euch im süden beneide um eure ausbeute....

pfifferlinge findet man hier so gut wie gar nicht.... (harzvorland/SZ)

wiesenchampignons, perlpilze, schönfußrötlinge, viele täublingsarten waren inzwischen ausbeute.

prachtexemplare vom netzstieligen hexenröhrling und satanspilz hatte ich in meinem garten, mit ca. 15 cm kappendurchmesser. - wunderschön aber leider ungenießbar.
der regen war aber auch mehr als ergiebig und es war mässig warm.
@Arnika
@Schwindeggerbua

Verratet doch, wo ihr Pilze sucht!
Hier im Westen von München finde ich nichts!

übrigens, die Täublinge liebe ich auch, genau, grüne und violette, aber auch dunkelbraunen - Wieseltäubling - lecker!
War letztes Wochenende mit meiner Freundin beim Schwammerlsuchen in Saalbach-Hinterglemm/Österreich. Die Ernte war sehr reichhaltig, so ca. 6 kg an Steinpilzen/Perlpilzen/Maronen und anderen, aber wenig Reherl.
Sie hat mir nur nicht gesagt, daß man wie eine Bergziege die steilen Hänge hinauf- und hinabklettern muß (lach).
Vorarbeit der Putzerei hab ich schon an Ort und Stelle bewältigt, aber dann zu Hause kam erst noch die genauere Säuberung, somit war die Nacht kurz.
Hab mir dabe auch noch meinen ersten Zeck eingefangen, aber gottseidank beim häuslich niederlassen sofort entdeckt und meine Freundin hat ihn dann entfernt.
Hab somit erst mal die Nase voll vom Schwammerlsammeln, war des Guten vielleicht zuviel :)