Schneckenresistente Stauden:
Akelei ,Akanthus, Clematis ,
Bartnelke, Nelken, Bechermalven, Stockrosen, Brandkraut, Glockenblumen in verschiedenen Sorten, Chinesischer Bleiwurz, Christrosen ,Dreimasterblume, Edeldistel, Elfenspiegel, Etagenerika, Goldfelberich ,Frauenmantel, alle Storchschnäbel, fette Henne, Sterndolde, Günsel, Hornkraut, Hortensien, Jakobsleiter, Kaukasus Vergißmeinicht, Katzenminze, Königskerze, Mohn, Maiglöckchen, Taglilien, Lavendel, Lichtnelken, Lungenkraut, Mauerpfeffer, Hauswurz, Nachtkerze, Nachtviole, Pfingstrosen, Phlox, Primeln, Schafgarbe, Schwertlilien, Seifenkraut, Silberkerze, Spornblume, Tränendes Herz, Wolfsmilch verschiedene Sorten, Ziest, brennende Liebe, Zierlauch, Immergrün, Bertramsgarbe, Ziererdbeeren,

Bitte schreibt weiter welche Pflanzen bei Euch schneckenresistent sind.
Schneckenresistente Sommerblumen ( Einjährige)
Stiefmütterchen ,Hornveilchen, Fleißige Lieschen, roter Fuchsschwanz, Ringelblumen Kapuziner Kresse, Geranien, Löwenmäulchen,
alle Gräser, Rosen,
Schön und auch schön giftige ;o) : Digitalis, Aconitum, Delphinium.
Malve, Mädchenauge, Echinacea.
Ausserdem (leider keine Stauden): Anemonen, Küchenschelle, Kokardenblume, Cosmea.
hallo spiritosa, mit Delphinum (Rittersporn) habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, habe ich nicht mal im Kübel auf der Terrasse hochbekommen.
Leider wurden meine frischen Stockrosen auch vernichtet... :?
Dabei gäbe es jede Menge Dreimaster zum Verkosten. :cry:
 hallo @rosenkönigin, lese ganz erstaunt "echinacea" ist giftig, wird aber in der homöopathie
 verwendet, ist immunstärkend, du weißt sicher darüber bescheid, ob dies aus dieser pflanze
  gewonnen wird :?:  

  LG zu dir
  ilonca 
Hallo ilonca, es ist wie bei vielem, die Dosis macht das Gift.
Echinacea ist nicht ganz unumstritten, aber als Immunstärkendes Heilmittel ist es schon in Ordnung,denke ich.
Liebe Grüße
Brigitte
@rosenkoenigin: Dunkelblauen Rittersporn hat mir der Gärtner im letzten Sommer zwischen die Rosen gesetzt und er ist eine wahre Pracht - 1 m hoch und unangetastet von den Schnecken. Sobald er verblüht ist, schneide ich ihn zurück, dann kommt er noch einmal im Herbst. Übrigens habe ich noch etwas vergessen: Meine selbstgezogenen Wicken! Und natürlich Montbretien, die zwischen den Kapuzinern in orange und rot (Kaiserin von Indien, auch selbst gezogen) schon bald blühen werden.
hallo spiritosa, kannst Du mir bitte die Sorte von Deinem Rittersporn nennen?
Das wäre sehr nett, danke
Grüße Brigitte
Gern, liebe @rosenkoenigin - ich muss Dich aber auf Montag vertrösten, weil ich den Gärtner fragen muss. Vielleicht weiss er auch Rat, warum Dein Ritter im Topf "verreckt" ist ... ;o)
  danke,liebe @rosenkönigin, für deine antwort. ja, ich habe immer Echinacea D6 zuhause und
  besonders bei den katzenbabys hat es so manche infektion abgefangen, aber auch bei den
  erwachsenen und wie du sagst es ist auch die dosis der globuli unterschiedlich bei der verwendung.

  einen schönen abend zu dir   :wink:

  LG ilonca 
@rosenkoenigin: Ich habe heute mit meinem Gärtner telefoniert. Die Sorte des Rittersporn ist "Atlantis". Meiner steht inmitten von Pflanzen, die für die Schnecken tabu sind: Rosen, Fingerhut, Ballonblume, weisser Lavendel, Anemonen. Das könnte der Grund sein, warum die lieben Kriechtierle durch diesen "Bannnwald" erst gar nicht durchmarschieren, solange sie andere Köstlichkeiten in der Umgebung finden (z.B. Hängepetunien und Scaevola, die sie mir mit viel Genuss vor der Nase weggefuttert haben). Viel Glück - vielleicht gelingen Dir noch einige schöne "Atlantis"-Exemplare!
Hallo Spiritosa, vielen Dank für die Auskunft, werde beim nächsten Gärtnereibesuch danach fragen.
Liebe Grüße Brigitte
Sind Bartnelken wirklich schneckenresistent? Ich hatte damals sehr viele davon im Garten. Ich würde sie wieder anpflanzen, wenn sie wirklich resistent gegen diese nervigen Schnecken sind. Apropos Bartnelken,

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet
    Administration

    __________________________________________________

habe ich eine sehr gute Pflegeanleitung gefunden, falls sie jemand nützlich ist.
Hallole,
habt ihr auch schon Erfahrung mit "schneckenverscheuchenden" Pflanzen gemacht? Also die man z. B. zwischen den Salat pflanzen kann und dieser bleibt dann von den Schnecken unentdeckt. 

Grüßle Podenca
...die mit ihrem Salat mitten in einer Waldsiedlung lebt   :mrgreen: