Je älter man wird, je vielfältiger werden die Schmerzen.
Das ist bei jedem Mensch anders.
Wer z.B. Diabetiker ist der weiß, dass diese Krankheit Nervenschmerzen nach sich ziehen kann.
Bei mir fing es in den Beinen an. Brennende Schmerzen und Gangunsicherheit veranlassten mich Schmerztabletten einzunehmen.
Dann wird man müde und hat zu nichts mehr Lust.

Ich wusste nicht, dass normale Schmerzmedies nichts ausrichten können bei dieser Art der Nervenerkrankung.
Nach einer Untersuchung stand fest, es ist Polyneuropathie kurz PNP.

Die Krankheit stellt die Ärzte vor ein Rätsel, denn nichts genaues weiß man nicht.
Es gibt ein Mittel, das die Beschwerden lindert und man greift zu diesem Strohhalm bis die Krankheit besser erfrorscht ist.

Nun habe ich von Tens gehört.
Wer kennt es ?
Es heißt :Sani.... Reizstrom-Gerät SEM 40

Ich werde es versuchen und dann berichten


Das Reizstrom-Verfahren ist auch unter dem Akronym TENS (transkutane elektrische Nervenstimulation) bekannt. Dabei werden biphasische Strom-Impulse mit Frequenzen von 1–100 Hz verwendet. TENS dient zur Elektroanalgesie (Schmerzverringerung).
Hallo Peggy_Sue, was soll man dazu sagen?

Mistkrankheit. Tut mir leid für dich. Zum Glück bist du nicht alleine.

Dir/Euch alles Liebe
Liebe Peggy, ich habe von Diabetes und ihren Folgen und auch von Tens keine Ahnung,
dafür aber von Schmerzen :mrgreen:

Eine Schmerzklinik wäre nicht schlecht. Oder warst du da schon ?
Doch, ich habe lange mit TENS-Geräten gearbeitet
und verwende auch eines an mir selbst bei Verspannungen.
Ich kann es nur empfehlen. Schaden kann es mal nichts,
Bei vielen schlägt die Therapie gut an, aber nicht bei jedem.
Gerade bei nervenbedingten Problemen halte ich die Chancen aber für sehr gut.
Allerdings halte ich nichts von den kleinen ,Spielzeuggeräten'.
Es sollte schon in verschiedene Modi und Stärken einzustellen sein.
Du solltest auf jeden Fall von einem Arzt oder Physiotherapeuten
eingewiesen und beraten werden.
https://tens-ems.com/was-ist-tens
Flesermutzel, ich bin schon eingewiesen, denn ich habe früher es immer von meinem Orthopäden geliehen bekommen. 4 Hz reichen auch aus und das gibt es bei A...zon zu kaufen.
Eine Userin hat mir geschrieben, sie bekam es sogar von ihrer KK leihweise zugeschickt.
Danke für den Link.

Melissa, die Schmerzklinik und die Neurologie habe ich schon hinter mir, ich kann jetzt auch wieder schmerzfrei laufen.

Hallo mein lieber Jürgen, wir kennen uns jetzt schon 10 Jahre und es tut mir immer wieder gut von dir sowas wie "Mistkrankheit" zu hören.
Es ist schön einen guten Freund wie dich zu haben.
Wenn ich mehr als 2 km laufen kann, dann treffen wir uns mal wieder in Flensburg oder Kiel.
Hallo Peggy, ich selber habe zum Glück die Krankheit nicht, doch meine Freundin hat ihre Medikamente dafür und wenn die Schmerzen sie zu arg Quälen, dann badet sie ihre Füße in Kamillentee. Sie "meint" immer, es ginge ihr danach besser.
Es wäre vielleicht einen Versuch wert.

Wenn es dir nichts bringt, so kann dein Schatz wenigstens sagen.
"das schönste am Norden, sind die zarten Füße meiner Deern". :wink:
Hallo Inge, ich werde es versuchen mit dem Fußbad.
Aber ich habe wenig Hoffnung, denn ich bin auch in einer Selbsthilfegruppe und dort wird viel ausprobiert.
Es wechselt auch mit den Schmerzen, mal sind sie in den Armen schlimmer mal in den Beinen.
Seit letzter Woche bin ich total schmerzfrei in den Beinen und ich bete, dass es so bleibt.

Es gibt viele in unserem Alter, die darunter leiden, nur sagt ihnen ihr Arzt nichts davon, weil sie ja doch nicht helfen können und die Patienten wundern sich, warum sie so viele Schmerzen in Armen und Beinen haben.
Doch es gibt ein Mittel, das ganz gut hilft, es heißt *Gabapentin* das ist eigentlich gegen eleptische Anfälle.

**Gabapentin ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antikonvulsiva, der zur Behandlung der Epilepsie und neuropathischer Schmerzen eingesetzt wird. Der Arzneistoff wurde 1976 von Gödecke und Warner-Lambert patentiert.


Danke Inge, das du immer so einen lockeren Spruch auf den Lippen (Finger) hast, das macht gute Laune. :D


Was ich noch anmerken wollte, ich kann verstehen, wenn sich hier keiner outen möchte als Diabetiker oder Gehbehindert, denn es ist hier immer noch ein Partnerforum und kein Gesundheitsforum.
Wer sucht schon einen behinderten Partner. Sicher nur Einer/Eine, die selbst behindert oder erkrankt ist.
Sobald die Sonne vom Himmel lacht, werden die Schmerzen etwas erträglicher .
Geht es euch auch so ?
Liebe Peggy,

ich wünsche dir viel, viel Sonne. :D :D

Schmerzen beeinträchtigen oft das tägliche Leben schon sehr und darum ein Ansatz, der sich vielleicht blöd anhört, aber es ist ein Ansatz. Annehmen des Schmerzes und versuchen, damit umzugehen. Nicht wütend, oder traurig werden, wenn er das Leben schwer macht. Lieber in Freizeit u. a. das machen, was man trotz der Schmerzen noch fröhlich machen kann. Ich weiß, es ist manchmal schwer, aber lass dich nicht vom Schmerz runterziehen.

Schmerztherapeuten geben ihren Patienten u. a. gerne z. B. Amitriptilin, damit ihre Psyche aufgehellt wird und man sich nicht so lustlos empfindet. Jeder muss sehen, was ihm bei der Bewältigung von Schmerzen hilft.

Ich wünsche dir alles Liebe und Kopf hoch :D
agapos