"Ich glaube, Kinder wollen ihr Bild von den Eltern erhalten und gleichzeitig mit der Situation zurecht kommen. Wenn man sie lässt, schaffen sie das auch. "

Timatisu, das hast Du gut formuliert, danke auch für deine Gedanken.
:)
marcheennature hat geschrieben: von .Erika » 05.09.2018, 12:48
Was will ich damit sagen: Als Mutter sind mir die Bedürfnisse der Kinder doch wichtiger und ich werde daran arbeiten mich nicht 'unterkriegen' zu lassen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab dem Moment, wenn deine Kinder 18 Jahre haben, also grossjährig sind, bis du für DICH WIEDER DAS WICHTIGSTE.
Geniesse deine Freiheit und denke über die Gründe deiner Eifersucht in Ruhe nach.
Eine Frau schrieb hier mal, Eifersucht ist das, was wir mit Eifer suchen ...........eine Sucht mit der eifrigen Suche nach WAS?

Unsere Kinder sind nicht unser Eigentum, gestehe Ihnen ihre berechtigte Freiheit zu.

Solltest du nach deiner berechtigten Trauerzeit über das Scheitern deiner Beziehung und deinem dir selbst Eingestehen und Verarbeiten deiner Mitschuld,
( in jeder Partnerschaft gibt es wenigstens zwei Personen ) wieder einen neuen Freund oder Partner finden, bist du für DICH noch immer das Wichtigste mit deiner eventuel neuen Beziehung und danach die Kinder.


Du hast keine Kinder, oder?
cron