Wer hätte Lust mal zum Amazonas zu reisen?
Wenn 3 od.4 zusammen kämen, würde ich das organisieren. Am besten wären mir Leute aus Bayern, da man sich ja vorher kennenlernen müsste. Dann könnte man etl. gemeinsam planen und Ideen einbringen.
Über PN - ich beantworte alle Frage - als Premium kann mir jeder schreiben.
Hallo Globetrotterin,
etwas mehr an Reise - Informationen für die grosse 50plus-treff Leserschar hier im REISE-FORUM wäre wünschenswert!

Der Amazonas ist ein sechstausendvierhundert Kilometer langer Strom im nördlichen Südamerika durch Kolumbien, Peru und Brasilien.

- Deine angedachten südamerikanische Anreiseorte oder Abreiseorte ( Airports ) per Flug können / sollten sein?

- Was im Detail würdest Du in Deutschland
und was in den drei oder weniger vielen Südamerika-Ländern „ORGANISIEREN“ wollen?

Soll es im wesentlichen um Expeditionen oder um eine Flussfahrt gehen oder um …………...?
Hi Honeyman, deine Rückfragen sind berechtigt. Aber ich habe die Reise erstmal angedacht um zu testen ob überhaupt Interesse besteht.
Also wenn,dann mehr Flussreise von Brasilien aus.
Konkret gibt es noch nichts, darum musst du leider noch Geduld haben
Liebe Louisa
ich reise gerne und den Amazonas kenne ich noch nicht.
Vor 40 Jahren habe ich meinen Geburtstag am Orinoco gefeiert.
Das ist viel zu lange her.
Ich suche auch Menschen, die Lust am Reisen haben und wüsste gerne, wie Du Dir so eine Reise vorstellst.
Leider bin ich nicht aus Bayern. Ich wohne in NRW im schönen Münster. Aber dass sollte doch kein Grund sein, nicht zu reisen.
Liebe Grüße
summerwine49
Guten Tag

Bin auch gerade am Amazonas inzeresseirt. Jugendtraum

habe z.B. folgendes Angebot im Auge Amazon Clipper
file:///C:/Users/User/Desktop/FERIEN%20WINTER/Amazon%20Clipper.html

Bin auch an anderen Möglichkeiten interessiert

Freue mich auf deine Antwort

Gruss Werner
Hi Werner, danke für deine Nachfrage. Die Amazonasreise ist erstmal aufgeschoben, aber ich hoffe, dass es dann 2o21 zustande kommt.
Wir können uns aber trotzdem gern mal darüber austauschen. Falls du Interesse hast, schick mir eine PN und ich gebe dir dann meine Telef.Nr.
Im Winter habe ich jetzt andere Pläne und eine Reise gebucht, aber nicht in einer Gruppe. Geht nach Mittel-Amerika.
Hallo Zusammen,

Bin erst vor ein paar Tagen im Zusammenhang einer Peru Rundreise 3 Tage am peruanischen Amazonas gewesen. Jetzt fängt die Regenzeit an und die Luftfeuchtigkeit liegt bei über 90% und auch die Temperaturen liegen bei ca. 30 bis 35 Grad. Bessere Monate sind April bis Ende Oktober.
Die Lodges am Amazonas bieten tolle Programme, weil sie damit sowohl Programme für die Indianer als auch Tierschutzorganisationen unterstützen.
Die Programme sind sehr vielseitig.
Die guten Lodges sind auch umweltfreundlich ausgerichtet.
Eine solche Reise ist auf jedenfall ein aufregendes Erlebnis.
Sorgfältig Planung sowie gute bis sehr gute englisch und spanisch Kenntnisse sollten vorhanden sein. Ebenso ein gültiger Impfpass. Auch Wartezeiten für Flüge sollten Einkalkuliert werden, weil das Wetter nicht immer einen Start oder eine Landung zulässt.
Viel Spaß noch beim planen.
Ingeborg
danke für deinen Beitrag. Ich wollte dir jetzt eine PN schreiben um dir einige Fragen zu stellen, aber leider klappte das nicht. Daher auf diesem Weg.
Würde mich gern mit dir mal mündlich austauschen. Aber hier gehen ja leider keine Telefon-Nummern. Ich würde mich freuen, wenn du mir eine PN schreibst, das geht, da ich Premium bin.
Danke -Luisa-
Hi Luisa,

Ich war Dezember 18 drei Wochen in Kolumbien und 4 Tage in Leticia, davon 3 Tage auf Touren im Amazonas.

Mit einem Tagesausflug hatten wir richtig Glück. Die zwei Tage mit Übernachtung in der Piranja Lodge dagegen waren fast ein Horrortrip.

Muß dazu sagen, daß ich alleine in einem Hostel ankam. Im Swimmingpool traf ich sofort drei Leute, die eine 4. Person für drei Tage Ausflüge zwecks Preisermäßigung suchten. Ein Spanier, eine Französin, eine weitere Deutsche und ein Kolumbianer. Die Preisgestaltung war sensationell günstig und ich wurde daher mißtrauisch. Hätte ich nur auf meinen Instinkt gehört. Aber die Gruppe war so nett...

Ich hatte allerdings im September und November davor einen Unfall und mein Knie machte mir große Probleme. Da fragte ich auch gezielt nach und gab an, daß ich zwei Stunden gut laufen könne... nach meinen Märschen in Bogota, Medellin und Cartagena war das schon weit untertrieben.

Allerdings stellte sich heraus, daß nach circa 1 Stunde Marsch aufgrund des beständigen Regens, der sich leider an den Vortagen einstellte, kein Weg oder Fährte mehr vorhanden war. Kein Problem. Mit einer Machete brach sich unser Guide den Weg frei. Allerdings war das brachwasser so hoch, daß es über die Stiefel schwappte und man bei jedem Schritt mit Mühe seinen Fuß wieder herausziehen mußte. Dafür war mein Knie noch nicht genug genesen....

Die Übernachtung erfolgte in einem neu errichteten Holzhaus Circa 3 Meter Mit nicht mal handbreiten Latten über einem undefinierbarem Gewässer....und ich kam weder alleine hoch noch herunter. Der Guide fluchte... nahm keinerlei Rücksicht , die versprochenen Moskitonetze waren nicht für alle da, die versprochenen Fische und Tiere bei einer nächtlichen Seefahrt auf dem Lago de Piranha blieben aus und als die rosa Flußdelphine in der Ferne auftauchten, ließ er uns keine Zeit zum Betrachten.

Kurz und gut.... wähle gut und bloß kein Billigangebot. Qualität hat seinen Preis!

Was ich von den Fährschiffen gehört habe, die von Manaus aus kamen oder weiter nach Peru fahren, hat mich abgeschreckt. Und das will was heißen

Ansonsten aber hat mich Kolumbien mit seinen herzlichen Menschen , seinen bunten Farben, vielfältigen Landschaften völlig überzeugt . Ich liebäugle schon wieder...

Cordialmente

Laura
Danke Laura Bee für deinen ausführlichen Bericht. GsD habe ich solche Geschichten noch nicht erlebt. War auch schon im Urwald und als sich ein Schwarm Insekten in meine Haare stürzen, hat sie unser Gaide liebevoll herausgepult.
Aber ich werde die Sache im nächsten Jahr ganz behutsam angehen, weiß auch noch nicht, ob ich es organisiert mache.
Du hast schon recht, man kann nicht vorsichtig genug sein.
cron