Radio Eriwan gibt es nicht mehr.
Jerewan hat sich politisch verändert, und niemand mehr stellt Radio Eriwan Fragen, die das Leben erklären könnten.
Nachdem es nach wie vor grundlegende Fragen gibt, die das Leben erleichttern und schwierige Situationen klären könnten...
...soll sich hier eine Gelegenhweit bieten, schräg denken zu dürfen und sich genauso auszudrücken.

Schräg.

Und nachdem sich Jeriwan nich mahr anbietet als Klagemauer, muss wieder mal eine Insel herhalten.

Isolabella.

Ich leg gleich mal los - mit der klassischen Frage das alternden Menschen.


WARUM WAR FRÜHER ALLES BESSER ?
Weil es da keine Kraken gab, die Inseln vergiften.  :mrgreen:
Monsanto wird uns beistehen - wie heisst das Zeugs nur gleich?
Krakodot?
Krakeeliodot?
Krokofant?
Im Prinzip war früher vielleicht alles besser, aber
ich bitte um Spezifikation:

Welche Epoche?
Welcher Ort?
Komm - sei ernsthaft.
Stell eine Frage,, die eriwanisch beantwortet werden kann. Krokofanten gab es i Kuba, als es noch Fidel gab.
Auch das ist Vergangenheit.
Susanne an Radio Irrwahn auf Isolabella.
Antwort auf barbera:
Nein, früher war nicht alles besser, wir waren nur jünger und naiver.
Mit jünger mein ich jeden Tag vor heute.
Tiramisu hat geschrieben: Krokofant?



Nicht doch, dat Zeuch heißt "BayMofant" :lol:
"Warum war früher alles besser?" ist eine inadäquate frage, weil sie der Gegenwart nicht gerecht wird.
Besser fände ich:

" Warum ist es, wie es ist?"

Liefere gleich die Antwort mit:

Weil es ist, wie es ist.
Susanne
Wehleidigkeit ist auf Isolabella nicht gestattet,
Bayofanten gibts in Baywatch, und auch das ist Geschichte.

Radio Irrwahn antwortet ausschliesslich auf gegenwartsbezogene Themen

translation
Radio Irrwahn beantwortet Fragen, kann aber mit kategorischen Aussagen wie

"es ist, was es ist" wenig anfangen.

Frag doch, wie es ist, und du bekommst eine Antwort von der Isolabella.
Alles ist tutto bene.
Weil es so zu sein hat.
Früher war mehr Lametta und es gab nie Bayofanten auf Isolabella !
Früher alles besser?
War 2014 in der armenischen Hauptstadt Jerewan, sie nenne ihre Stadt auch liebevoll Irrwahn. In einer Disco traf ich Labella, ein ziemlich isoliertes Maderl.

Doch sie erklärte mir folgendes über „das Besser“.

Früher nein, ganz viel früher, da war alles besser, früher dann nicht mehr und heute auch nicht so sehr, aber…. morgen, da wird es gut, besser und besser werden.

Ich fragte, wieso? Hat sie gesagt, nur wenn du da bleibst, lach. Und was sage ich… es wird nicht besser werden mit dem Radiosender Irrwahn in Jerewan.

Labella hat sich mehr und mehr isolaiert, ach ich denke gerne zurück.
Früher war natürlich alles besser und alles in Butter.

Vorausgesetzt: Mutti hatte einen Ehemann, nen Haufen Kinder, Persil und ordentliche Emaille-Kochtöpfe und war allzeit bereit.
Falls nicht, war ihr Ruf ruiniert

:lol:
Maci
Labella hat sich liiert mit Labello und hat mir ihm Bellissimi Piccolini gezeugt.
Bitte filosofische und gegenwartsbezaogene Fragen stellen.
Sonst ist Radio Irrrwahhn im Ruckzuck nach der Zwischenstation Dies und das im Nirwana versenbkt.
Darf ich bitten um Ernsthaftigkeit und Gegenwartsbezug.
Dann die filo -Frage.

Warum glauben in Irrwahn und auch sonst wo die Menschen immer, entweder die Vergangenheit oder die Zukunft sei/werde besser. Besonders anfällig für diese praktizierte These immer die Isolabellas.

Wenn dann 30 Jahre vergangen sind, dann schaut man zurück, was verschmähte Gegenwart war ist nun „alles besser“, warum nur???