Auch dieses Jahr werde ich im Rest. Kreuz in Gurzelen eine Raclette-Degustation durchführen, wozu alle Mitglieder des 50 Plus eingeladen sind. Das Raclette wird von mir gespendet, die Zutaten vom Wirt, die Getränke gehen auf Kosten jedes Einzelnen.

Warum mache ich das?
Durch PRABU, den kleinen Appenzellerhund (siehe Tierfotos selber fotografiert, ab S. 9), lernte ich den Landwirt und Alpkäser aus Reutigen, Niklaus Kappeler kennen. Er und seine Familie (alle helfen mit) produzieren während der Sommermonate einen herrlichen Alpkäse auf dem Betelberg (oberhalb Lenk). Dieser Alpkäse hat nicht nur die maximale Punktezahl, sondern wurde in Grindelwald speziell ausgezeichnet.
Schon im vorletzten Sommer hat sich Niklaus Kappeler zu einem Versuch entschlossen, nebst dem üblichen Alpkäse, Mutschli etc. auch einen speziellen Raclettekäse zu produzieren. Wir haben ihn degustiert und fanden ihn geschmacklich ausgezeichnet! Im letzten Jahr wurde er noch übertroffen und dieses Jahr werden wir wieder die gleiche Qualität geniessen können!
Da ich die schweiz. Landwirtschaft im Allgemeinen und den Landwirt Niklaus Kappeler mit Familie im Besonderen und aus Überzeugung unterstütze, werde ich immer wieder WERBEAKTIONEN durchführen um den DIREKTKAUF beim Landwirt zu fördern.
Ladet also ruhig Käseliebhaber ein, wir werden auch den Alp- oder Hobelkäse degustieren können.

Anmeldeschluss immer 5 Tage vorher!
Wieder durfte ich mit lieben 50pluslern einen schönen gemütlichen Abend verbringen.

Mit feinem Raclett wurden wir verwöhnt bis nichts mehr Platz hatte.

DANKE LIEBER GAMALIEL!!!!!!

Einfach Wahnsinn was unserem Moderator alles in den Sinn kommt.........super......

schade dass so wenige es nutzen. (Anmerkung vom Moderator: Vom 50Plus waren zwar nur einige gekommen, aber an den anderen Degustationsabenden, kamen viele Freunde. Im Jahre 2012 werde ich alle zusammen einladen, so dass wir den grossen Saal brauchen werden)

Wünsche allen einen wunderschönen Tag

Marablume
Ja, es war Gemütlichkeit pur! Wann die Letzten gingen bleibt Privatsache!
Danke, dass Ihr gekommen seid und gute Stimmung verbreitet habt!
Ein besonderer Dank gilt dem Wirtepaar Daniela und Rolf - ohne Ihr Entgegenkommen, ihre tolle Arbeit, wäre so etwas nicht möglich.
Liebe Daniela und Rolf
Wir werden Euch auch berücksichtigen, wenn wir ein Essen oder eine Feier planen!


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fritz Neuenschwander, ein echter Profi-Jasser, hat sich freundlicherweise angeboten,
uns in die Geheimnisse echter Jasskunst einzuführen! Überlegt Euch mal, ob wir uns in Gurzelen nicht ab und zu zu einem gemütlichen 50-Plus-Jass treffen wollen.
Bild
die 2. Raclette-Degustation war genauso erfolgreich wie die erste. Leider waren einige schon gegangen, als wir mit fotografieren begannen. Im heimeligen Raclettestübli werden wir noch weitere Anlässe durchführen! Hier trotzdem noch einige Eindrücke.
Bild
Bild
Bild
Raclettabend mit anschliessendem Jassen, 2. Nov 2012
Leider hatte ich den Fotoapparat nicht dabei, trotzdem wurden mit Handys einige Bilder geschossen (siehe unten). Über 20 Personen haben Raclette gegessen und den Käse vom Betelberg gerühmt - er ist auch dieses Jahr wieder unglaublich gut und wird durch die Reifung bis Dezember noch besser! (Wer es versäumt hat zu kommen, kann dies am Samstag, 17. Nov. im Kreuz in Gurzelen, oder am Sonntag, 9. Dez. auf dem Bauernhof in Reutigen noch nachholen.)
Hier einen herzlichen Dank an Rolf & Daniela Niederberger, die einmal mehr sehr gute Arbeit geleistet haben. Eure Zutaten waren herrlich - wir freuen uns schon auf das nächste Mal!
Herzlichen Dank auch an Wale & Marianne für die eingelegten Pilze - das war absolut Spitze und alle haben es genossen.
Anschliessend blieben 16 Personen zum Jassen und es wurde wieder einmal spät. Dank an alle die gekommen sind! Am Samstag, 17. Nov. wird dann nach dem Raclette getanzt (man kann natürlich auch etwas anderes essen).

Bild
Bild
Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Auch am 2. Raclette-Degustationsabend waren wir wieder eine gute Truppe! Nach dem ausgezeichneten Raclette, begannen einige zu tanzen, andere zogen es vor einen Jass zu klopfen - bei uns herrscht absolute Freiheit, die Teilnehmer sollen sich wohl fühlen. Alpkäse wurde spontan eingekauft und Raclettekäse bestellt. Am Adventbrunch vom 9. Dezember, wird der Käse seine volle Reife entfaltet haben und da wird auf dem Bauernhof direkt verkauft werden. Die Bestellungen werde ich selbstverständlich reservieren lassen. Es versteht sich von selbst, dass nach dem 9. Dez. dieser Spitzen-Raclettekäse ausverkauft sein wird.

Bild
Bild Bild Bild Bild Bild
cron