An häufiger Stelle stolpert man über folgendes Zitat von J.W. v. Goethe:

 "Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."

 Oder eine andere Variante:
„Über Entschlusskraft und Schöpfung gibt es eine grundlegende Wahrheit. Die Unkenntnis davon zerstört unzählige Ideen und grossartige Pläne und das ist es, dass in dem Moment, da jemand sich endgültig verpflichtet, dann auch die göttliche Vorsehung Einzug hält. Alle möglichen Dinge ereignen sich, um diesem zu helfen, Dinge, die sich sonst nie ereignet hätten. Ein ganzer Strom von Ereignissen ergibt sich aus der Entscheidung. Sie ruft für jenen, der die Entscheidung getroffen hat, alle möglichen Vorkommnisse und Zusammenkünfte und stoffliche Hilfe hervor, von der kein Mensch sich hätte träumen lassen, dass sie auf diese Weise eintreffen würden. Was immer Du tun kannst, oder wovon Du träumst, Du könntest es tun: BEGINNE DAMIT. Kühnheit trägt Genius, Macht und Zauber in sich. BEGINNE ES JETZT."

 Noch eine Variante:
 "In dem Augenblick, in dem man sich ganz einer Aufgabe verschreibt,bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen würden, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch diese Entscheidung und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst, oder Dir vorstellst, daß Du es kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie in sich. Beginne jetzt."

Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist? Und ob das Goethe ist?
 
Googlen war erfolglos, Nur zahlreiche Varianten von dem Gedanken.

 Danke im voraus.

 Olga.
Nicht in dem Blog fündig geworden ?
Es trollt mal wieder....

cherrycon gab doch eine wirklich gute Antwort in deinem Blog. 
Liebe Damen, danke fürs Interesse!
Ich habe in meinem Blog die Antwort gefunden und viele nützliche Tipps. Mein "Dankeschön" aus dem Blog siehe unten.

Einen herzlichen Dank an alle, die einen Kommentar geschrieben haben, und einen ganz besonderen Dank für Antworten, Tipps und Links. Besonders gut finde ich auch „gutenberg“, die Seite werde ich öfters benutzen.

Wie das Leben so spielt, gestern habe ich das Buch von Julia Cameron ”Der Weg des Künstlers“ auf Russisch gelesen, ein Gedanke hat mir sehr gut gefallen und ich wollte ihn auch auf Deutsch finden, da Deutsch für mich nicht nur Beruf, sondern auch eine Art Hobby ist. Da habe ich über das o.g. Zitat „gestolpert“, wie gesagt, mein Recherchieren im Internet war ziemlich erfolglos, bin ich dann auf den Gedanken gekommen, bei Muttersprachlern nachzufragen. Außerdem wollte ich schon immer einen Blog schreiben oder einen Beitrag im Forum, oder einen Kommentar, habe aber nie gewagt. Gestern habe ich aber nach dem Moto gehandelt: „BEGINNE ES JETZT“. RAUS AUS DER KOMFORTZONE! Da hat mir das Zitat Mut gegeben.

Ich wusste nicht, wie das alles hier funktioniert, darum habe ich meine Anfrage zweimal veröffentlicht, einmal im Blog und einmal im Forum. Das Ergebnis hat meine Erwartungen weit übertroffen. Ich habe 17 Kommentare im Blog und 2 im Forum bekommen, ich hätte gar nicht gedacht, dass jemand meinen Blog lesen wird.

Alle möglichen Dinge ereigneten sich, die sich sonst nie ereignet hätten. Wie im Zitat, ein ganzer Strom von Ereignissen ergab sich aus der Entscheidung, und zwar:

1. Ich habe so viele nette Anschriften und nützliche Tipps bekommen, die ich noch lange nutzen werde.

2. Ich habe mir ein Lied von Marius Müller-Westernhagen angehört und jetzt weiß ich, was die Abkürzung M.M.W. bedeutet, übrigens kein mittlerer Minenwerfer, wie es im Wörterbuch steht.

3. Ich habe das Buch von Goethe zur Hand genommen und Eckermanns Gepräche gelesen, die ich nie gelesen habe, wenn ich das Buch seit 1976 habe. Danke für den Tipp!

4. Ich habe eine neue Bedeutung vom Wort „hochnehmen“ erfahren, im Sinne verspotten oder betrügen. Das war nicht meine Absicht. Wenn voller „Vorfreude“ auch etwas übertrieben klingt… Aber „ in freudiger Erwartung“ ist mir zu lang und „in guter Hoffnung“ kann zweideutig interpretiert werden: ). Dieser Spitzname ist auch mit einer lustigen Geschichte verbunden. Darum Vorfreude!

5. Ich habe erfahren, dass ich ein Fake und ein Troll bin, der einen blubb-blog schreibt. Ich schreibe einen Blog! Sogar auf Deutsch, wenn das für mich eine große Herausforderung ist. Wichtig mache ich mich auf alle Fälle : ) und jeder Kommentar ist für mich wichtig!

Ich freue mich wirklich über die Gelegenheit, andere Menschen und Meinungen hier kennenlernen zu dürfen, zu schreiben und gelesen zu werden. Das macht mir große Freude, nicht nur Vorfreude.

Mit freundlichen Grüßen,

Olga aus Novosibirsk*. *Novosibirsk ist die drittgrößte Stadt Russlands, wo nicht nur Natascha wohnt, die Wodka aus Flaschen trinkt, sondern auch eine Olga, die Goethe liest.

"Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von neuem beginnen. Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht, und magische Kraft! Beginne es jetzt!"  
cron