Bergdorfprojekt für das Anderssein. Was heist das.
Ich werde hier etwas vorstellen, daß denke ich keinem Bedürfnis entspricht das an Mangel einer Person entstand. Es geht hier er um ein Experiment für den Mutigen.
Der Platz ist vorhanden, Eigentum der Person wird nicht angestrebt.
Die momentane Vorstellung ist einen Kern zuschafen, der Anlaufpunkt für Wachstum bietet. ( ja, das ist schon wierder Gelaber ) na und?
Wie schaut es aus, sehr einfach !!!

Ich gebe hier keine örtlichen Details bekannt.

Es sollen hier Fragen gestellt werden die ernsthaft beantwortet werden könnten. Ich schlage vor hier eine lösungsorientierte Stoffsammlung anzustreben.
Wenn es um Diskusionen geht möche ich vorschlagen Untertreads zu inizieren.
Ich weis das nun fast alle Fragen noch unbeantwortet sind.
Ich werde Quellen posten um Diese zu klären.
Ich bitte auch selbst auf die Suche zugehen um unnötige Dubletten zu vermeiden.

Ich bin hier kein PM man kann mir dadurch nur ein Lächeln senden, das halte ich für eine öberflächliche Geste. ( Aber auch OK. )
Schaut Euch mein Profil an, es ist der humoristische Versuch autentisch zu Sein.
Ich sende Grüsse an das Innere Wesen, Achtet es, last es nicht verkümmern. Andi
Spanien / Kartalonien / Pyrenäen

Ich Arbeite zur Zeit an der Wiederbelebung eines Geisterdorfs.
Das Dorf umfast ca. 25 Anwesen.
Ich will Einladen, zum Dialog und Kennenlernen. Ein Expose oder etwas änliches, hat eine Französin in der Form einer Baglerarbeit gestaltet. Die Beschreibung der Umstände und das gedaien des Projekts bitte ich anzufragen.
Also näheres nur im persönlichen Kontakt.


Es handelt sich hier auch um das Angebot, ein verlassenes Bergdorf zu erleben.
Die Aussicht und Lage ist Traumhaft. Es kann mit leichtem Gepäck angereist werden, denn die nötigsten Utensielien zum Leben sind Vorort. Das Dorf ist Zufuß vom Bahnhof in 2 1/2 Stunden zu erreichen. Es befindet sich ein grosser See 40 Fußminuten entfernt. Eine Quelle ist 5 Minuten entfernt.

es grüst die Weltrettungsmaschine