Ich habe Nudismus erst im reiferen Alter, also jenseits der 50, für mich entdeckt. Mittlerweile bekenne ich mich dazu. Nackt zu sein ist für mich eine Form der Befreiung von äußeren Zwängen und fördert mein Wohlbefinden. Da ich allein lebe, kann ich der Neigung in den eigenen vier Wänden ohne Einschränkungen nachgehen. Ich besuche ebenfalls gerne öffentliche Bäder mit textilfreiem Sauna- und Wellnessbereich. Ich leugne nicht den auch erotischen Aspekt der Sache. Er gehört im Gegenteil für mich mit dazu. Moralische Einwände habe ich nicht. Allerdings gehört zur eigenen Toleranz auch die Einsicht, dass die eigene Freiheit da aufhört, wo die der anderen anfängt. Leider kann ich mich im familiären Umfeld bzw. Freundeskreis nicht offen zu meiner Neigung bekennen, da ich dort auf Unverständnis stoße. Ich suche daher neue Kontakte zu aufgeschlossenen Menschen, idealerweise in meinem engeren räumlichen Umfeld (Kreis GT, Bielefeld).
Nacktheit ist doch nichts besonderes, überall gibt es FKK-Strände und eine Textilsauna habe ich noch nie gesehen.
Ich glaube nicht, daß man in Bielefeld so hinter dem Mond ist, daß es dort etwas besonderes ist, wenn jemand nackt in seiner Wohnung herum läuft.
Wir sind nackt geboren und das letzte Hemd ist meistens aus Papier etc.
Sicherlich findest du auch in deinem Umfeld genügend Menschen, die sich auch ohne Kleidung ganz normal bewegen. In Sauna oder Therme bekommst du bestimmt rasch Kontakt.
Also es gibt die Männer, die eine schon mit blicken ausziehen wollen!
FKK bzw. Nudismus hat mit Erotik rein garnix zu tun.
Da hat jemand etwas fürchterlich durcheinander gewürfelt. 
@Karoerlich: FKK ist nicht gleich Nudismus; deshalb habe ich auch nicht von FKK gesprochen. Strenggläubige FKK-Anhänger leugnen den erotischen Aspekt, den Nacktheit auch haben kann (aber nicht jederzeit und allerorten hat). Die FKK-Bewegung hat meiner Erfahrung nach bisweilen etwas ideologisch Verbohrtes. Ich habe also nichts durcheinander gewürfelt, sondern für mich sauber getrennt, was ich meine und was nicht. Der menschliche Körper ist nichts, was durch eine falsche Moral schlecht gemacht wrden sollte. Seine Schönheit darf gewürdigt werden. Deshalb nehme ich mir auch das Recht heraus, Frauen wohlwollend zu betrachten. Dabei muss ich sie nicht gleich mit Blicken ausziehen, sollten sie noch Kleidung tragen; und sind sie nackt, dann setzen sie sich doch wohl freiwillig den Blicken anderer aus - wie Männer in vergleichbarer Situation übrigens auch. Es täte uns allen gut, wenn wir mit der Körperlichkeit unbefangener und entspannter umgehen lernten.
Spanner bleibt Spanner
nackt oder angezogen

meint
Buzico
das selbe, meine ich, ist auch für Spinner gültig.

Da läuft jemand gerne nackt in seinen vier Wänden herum und macht daraus eine Lebensphilosophie, unglaublich ....
Also für mich bedeutet Nacktheit den natürlichen Umgang mit seinen Körper, auch ich bin mit FKK groß geworden, und bin gern nackt. Sonne, Wasser und Wind auf der Haut zu spüren , ist doch was wunderbares. Mit Erotik hat das für mich rein gar nix zu tun. Eher mit einem schönen freien Gefühl. Die Konfrontation mit nackten Tatsachen lässt doch keinen Raum mehr für Phantasie ....
Nacktheit ist der ganz persönliche Genussmoment , der eigentlich auch keine Zuschauer braucht ,um dies zu spüren.
Männer die bewußt "nackte " Orte besuchen , um zu schauen, werden von mir immer als Störung oder gar Belästigung empfunden. 
Maga 
Genau so sieht’s aus, man macht sich nicht nakisch um sich zu präsentieren sondern um persönliches Wohlbefinden zu erlangen. Und die Gaffer mögen draußen bleiben. Auch für die gibt es passende ÉTablissements, wo sie ihre Begabungen einpflegen können. 
Es würde sich beispielsweise RTL bieten, mit den ganzen nackten auf eine Südsee Insel ( der Titel fällt mir grad nich ein)   
Mal was Lustiges dazu. Oder doch nicht so lustig.?

Es war im Jahr 1969. Wir waren gerade jung verheiratet und machten auf der Reise an die Costa Brave 3 Tage Stop in Cap d'adge Südfrankreich. Nun es war ein FKK-Platz, nicht ungewöhnliches.
In der 2. Nacht gab es ein fürchterliches Gewitter es kühlte stark ab und auch am nächsten Morgen war es ziemlich kühl und nieselte auch noch.

Alle Leute, nun ja die meisten hatten sich was warmes angezogen und sich vor dem Regen geschützt.
Meine Frau kam dann vom einkaufen zurück und lachte kopfschüttelnd vor sich hin.

Sie sagte zu mir komm mit ich muss dir was zeigen.

Damals bekam man am Morgen Eis für das im Boden eingelassene Kühlfach. Eine lange Reihe, hauptsächlich Männer stand an der Abgabestelle in der Schlange. . Eine große Anzahl von ihnen meist über 50, standen da bekleidet mit gelben Ostfriesennerz an den Füßen Gummistiefel und der Schniedelwutz hing dazwischen raus. Es war wirklich ein absolut lächerlicher Anblick. :-) :-) MAN KANN ALLES ÜBERTREIBEN : Oder ?
ValentinAK hat geschrieben: das selbe, meine ich, ist auch für Spinner gültig.

Da läuft jemand gerne nackt in seinen vier Wänden herum und macht daraus eine Lebensphilosophie, unglaublich ....


Besser ein Spinner mit Lebensphilosophie als ein selbsternannter "Normalo", der andere mit seinen Kommentaren disqualifiziert. Aber nicht jede/r kann sich unbefangen auf das Thema einlassen, vor allem nicht die FKK-Fraktion. Schade....
ValentinAK hat geschrieben: das selbe, meine ich, ist auch für Spinner gültig.

Da läuft jemand gerne nackt in seinen vier Wänden herum und macht daraus eine Lebensphilosophie, unglaublich ....


Wer im Glashaus sitzt...
https://www.50plus-treff.de/images/pics ... f27034.jpg
Soviel zum Thema Lebensphilosopie.

Warum akzeptiert man nicht einfach die Vorlieben eines Anderen ohne diese sofort als falsch oder "unglaublich" zu betiteln.

Leider mußte ich feststellen, das in vielen Foren jede Gelegenheit genutzt wird, dass, was nicht in sein eigenes Weltbild passt runterzuputzen, Bei einigen scheint das ein Hobby zu sein

Ich finde es toll, wenn man sich frei ausleben kann, und zwar ohne negative Kritik.

Wer Nudismus nicht mag, ok, aber sich dann hier darüber zu beschweren und es als Verstoß gegen gute Sitten anzuprangern, finde ich anmassend, zumal diese Personen hat ja wohl doch eine gewisse Neugier entwickelt haben, sonst wäre man ja nicht hier auf dem Forum.
fraangelico55 hat geschrieben:
ValentinAK hat geschrieben: das selbe, meine ich, ist auch für Spinner gültig.

Da läuft jemand gerne nackt in seinen vier Wänden herum und macht daraus eine Lebensphilosophie, unglaublich ....


Besser ein Spinner mit Lebensphilosophie als ein selbsternannter "Normalo", der andere mit seinen Kommentaren disqualifiziert. Aber nicht jede/r kann sich unbefangen auf das Thema einlassen, vor allem nicht die FKK-Fraktion. Schade....



Also, die FKK–Fraktion hat ganz andere Themen auf dem Schirm, als hier herum nölen …
Komme gerade von  einer KFF – Forum.
Dort werden Strickmuster und Kochrezepte ausgetauscht. 
Bestimmt gibt es auch für Gaffer die geeignete Foren, wo sie nackte Frauen bewundern können. 
In unserer Hausgemeinschaft gab es im Advent auch schon mal einen lustigen FKK-Abend:
Fremde Kekse Kosten :lol: