Pashmina,
bedeutet Wolle, sie wird von der Kaschmirziege (Pakistan/Tibet) gewonnen und in Nepal zu Tüchern/Schals verarbeitet. Der Anteil Kaschmirwolle kann 100% sein, meist aber ist die Zusammensetzung 70% Pashmina (Wolle) und 30% Seide, wenn betrogen wird, und das kommt oft vor, ist das Tuch mit Viskose, Polyester oder anderen Kunstfasern durchsetzt und wird als 100% Pashmina verkauft.
Zur Abschätzung wie wertvoll diese Kaschmirwolle ist: je höher die Ziege lebt umso dichter die Wolle, die Ziegen werden im Frühjahr, man sagt, ausgekämmt, der Wollertrag ist 50g pro Scherung, der wertvollste Teil befindet sich am "Goder", Unterteil des Halses, sonst am Rücken, das reicht bei der Weiterverarbeitung je nach Form und Dicke für 1/4 eines Schals, diese sind so in den Abmessungen zwischen 70-90cm x 200-240cm.
Im Zeitalter der "Gier" wartet man jetzt nicht mehr bis ins Frühjahr zur Scherung sondern macht diese bereits am Winteranfang.
Diesen Betrug mit 100% Pashmina Auszeichnung sah ich zuletzt auch in Wels bei der "blühendes Österreich" da hatte einer Tücher mit 100% Pashmina angeboten um sage und schreibe (nur) € 70,-, noch dazu mit floralem Muster durchsetzt, an so einem Tuch wird etwa 2 Monate gearbeitet und in 100% Pashmina würde ich das in Nepal um ca. € 180,- kaufen müssen. Ich habe den nur milde angelächelt, nein es war doch ein wenig verächtlich, weiß ich doch nach einer ausführlichen Lektion in Nepal/Pokhara wie man Kashmirwolle und seine Anteile wirklich erkennen kann, der übliche Ringtest, die Geschmeidigkeit wird dadurch demonstriert, dass das Tuch durch einen Ring gezogen wird, ist auch nur relativ.
Wenn Du fragen hast oder auch Interesse an einfärbigen Tüchern hast, ich habe einige aus Nepal mitgebracht, 100% Pashmina dafür verbürge ich mich, etwa 200cm x 70cm groß, so schreib mir, ich antworte jeder gescheiten Frage/Anfrage.

Unter Reisen & sightseeing befindet sich auch ein Foto
Gruß von frzvassisi