Hallo Mitglieder,
es gibt gute Bücher von Raymond Moody und kann es jedem nur empfehlen es zu lesen.

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________



Und es gibt ein Forum wo Menschen über ihre Nahtod-Erfahrung erzählen.

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________



Beim Sender TLC oder auf Joyn könnt Ihr die Dokumentation " Seelen ohne Frieden " sehen und in einer erlebt auch eine Person eine Nahtod-Erfahrung.

Ich lese gerade das Buch vom Autor JAMES VAN PRAAGH mit dem Titel " Ihr seid nicht allein" Was die Toten uns über das Leben lehren. Weil ich mich Frage warum das Leben so ist, weil ich es so hart und manchmal sehr ungerecht empfinde. Das Buch ist ein guter Lebensratgeber und baut einen auf und erklärt vieles.
Mehr

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________



Es würde mich freuen wenn einige von euch das mal liest und es euch an schaut.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

LG Maverik
Auf Seite 2 dieses Threads gibt es schon das Thema "Nahtoderlebnisse".
Das ist doch alles esoterischer Quatsch, wer lebt, der lebt und wer tot ist kann nicht mehr darüber berichten, wie er sie es den Leib ausgezogen hat!
translation hat geschrieben: Das ist doch alles esoterischer Quatsch, wer lebt, der lebt und wer tot ist kann nicht mehr darüber berichten, wie er sie es den Leib ausgezogen hat!


Wenn Du Dich dabei mal nicht irrst, denn es gibt sehr wohl Techniken die das ermöglichen, wie z. B. das durch den Spiegel gehen. Und Schamanen reisen so schon immer durch ihre Welt
Translation hat geschrieben

Das ist doch alles esoterischer Quatsch, wer lebt, der lebt und wer tot ist kann nicht mehr darüber berichten, wie er sie es den Leib ausgezogen hat!

Es gibt Leute die sich selber gesehen haben. Zum Beispiel von oben, oberhalb eigene Körper beim schlafen. Seine eigene Ohr ganz nahe gesehen. Seine eigene Rücken gesehen, di Daclampe ganz nahe studieren usw. Wenn wir schlafen, gehen wir raus von die Schale, aber alle Leute merken sowas nicht.

Ich empfehle auch Raymond Moody.
Es gibt noch was sehr interessante Buch und diese heisst etwa Das geheime wissen des Schamanen von Alberto Villoldo.
Ich bin sehr dankbar, diese Buch gefunden zu haben!
Zu diesem Thema gibt es viele Bücher und Filme, in denen Menschen über ihre Nahtoderlebnisse berichten. R. Moody war einer der ersten, die zu diesem Thema schrieben. Am bekanntesten ist sicherlich Elisabeth Kübler-Ross.

Alle Berichte haben Ähnlichkeiten. Ich erkläre mir viele Erlebnisse mit Hormonen, die der Mensch beim Sterben ausschüttet, die drogenartig wirken. Allerdings kann ich mir nicht erklären, wie Menschen z.B. in OPs Beobachtungen während ihres Sterbens machen, die mit den tatsächlichen Vorgängen übereinstimmen - und das sind Feststellungen der dort tätigen Ärzte.

Ein anderer interessanter Gedanke kommt ebenfalls von einem Arzt, der darauf hinweist, dass Gedanken nicht körperlich sichtbar sind, auch die Fantasie nicht und trotzdem existieren sie.
Maverik, Du hats einen wunderschönen Hund!