Hallo,ich bin neu hier und kein Premium Mitglied.Deswegen weiss ich noch nicht genau ,was an Kontaktaufnahme hier überhaupt möglich ist.

Ich suche Kontakt zu Menschen die auch aus einer toxischen Beziehung kommen.

Oft ist das wenn man Kontakt zu Menschen aus der ClusterB Gruppe.....narzisstische Persönlichkeitsstörung,Borderline…..hatte.



Wirkliche Treffen fände ich toll.
Lilo,lieber Menschen aus nicht"giftigen" Verhältnissen suchen,d.h.diese haben das Gift oder Toxologie schon ausgeleitet und machen mehr Lust auf Leben :lol: :arrow:
Viel Glück beim Finden und entdecken::::::::::::
Ich empfehle eine Selbsthilfegruppe. Eine - dann noch neue - einzelne Bekanntschaft ist von Anfang an zu stark problembelastet und hat keine positive Perspektive.
Man kann ja unter einer "toxischen Beziehung" vieles verstehen.

Man sollte dann auch schon in sich gehen, und sich hinterfragen, ob nur e i n e r zu 100% "toxisch" ist. Denn eines gilt immer: wir alle unterliegen ureigenen Verhaltens-MUSTERN (in der frühesten Kindheit entwickelt / wichtigste Phase der Prägung), die uns unter Umständen später zu unglücklichen Schloß-Schlüssel-Beziehungen finden lassen ;-) ;-). Leider immer wieder. Frau sucht sich dann (unbewußt) genau den Partner aus, den sie "eigentlich" (bewußt) nicht haben will.

Wie auch curry schon erwähnte, auch ich empfinde da eine S e l b s t h i l f e g r u p p e sehr hilfreich, in der Gleich-Betroffene sich zum Austausch (ohne Professionelle) zusammenfinden. Diese Selbsthilfe-Gruppen gibt`s in größeren Städten zu (fast) jeder Thematik. Notfalls kann man eine eigene Themen-Gruppe gründen.
Lilo4567 hat geschrieben:
Hallo,ich bin neu hier und kein Premium Mitglied.Deswegen weiss ich noch nicht genau ,was an Kontaktaufnahme hier überhaupt möglich ist.


Lilo,

herzlich willkommen hier im Forum.

Falls Du Dich vorstellen willst, dann gibt`s hier
https://www.50plus-treff.de/forum/einga ... 48041.html einen VORSTELLUNGSTHREAD bzw. Thread für Neuankömmlinge ;-).

Deine Möglichkeiten der Kontaktaufnahme als Nicht-Premium-Mitglied sind:

-> andere Mitglieder anschreiben
Du als Nicht-Prem kannst nur Premium-User anschreiben.
-> der Funktions-Button "Anlächeln":
... steht Dir für jeden User zur Verfügung, also auch für Nicht-Premium-Mitglieder. Der Empfänger erhält dann die Mitteilung, daß Du ihn angelächelt hast. (Was Du auch immer damit zum Ausdruck bringen wolltest.) Nähere Mitteilungen schriftlicher Art können jedoch nicht auf diese Weise übermittelt werden.

Du kannst pro Tag insgesamt (nur) maximal 3 "aktive Mitteilungs-Einheiten" tätigen. Jede öffentliche Mail hier im Forum, jede öffentliche Mitteilung in einer Gruppe, jede interne Nachricht an einen Premium-User zählt jeweils als eine Einheit ;-). Anlächeln jedoch ... kannst Du andere User ... unbegrenzt.
Hallo...genauso ist es .
Es gibt immer einen Grund warum man in destruktiven Beziehungen bleibt.
Hauptsächlich wegen fehlender Selbstliebe.
Man versucht den Mangel in sich, im Aussen zu füllen....was aber niemals funktioniert
Aber ...Herr Paralo….leider habe ich gerade erst den Titel Ihres Profil gelesen.....sehr übel !!!!

Schade ,dass ich auf Sie reagiert habe.
Aber ... Frau Lilo-Humorlos ... leider muß ich jetzt feststellen, daß die Bemerkung ziemlich "toxisch" ist. (Die Fortsetzung der Entengeschichte ist im Profil zu lesen.) Erfolgt jetzt eine Anzeige beim Tierschutzverein, daß ich Plastikenten bei 90 Grad grausamst zu Tode quäle??

PS: die nächste Steigerung wäre jetzt, daß jemand jetzt schreibt, ich hätte die TE beauftragt, DAS zu schreiben, um meine Profilbesuche "exponentiell in die Höhe schnellen zu lassen". Hier im Internet ... ist anscheinend alles möglich, nee-nee.
Und noch merkwürdiger ist, daß mich auf meinem Profil eine Lilo4567 nicht besucht hat. Und gesperrt hat sie mich auch nicht. Hmm ...
*Nachtigall, ick hör dir trappsen*
Manche bleiben in "toxischen" Beziehungen, weil die Aussicht auf Alternativen noch schlimmer erscheint als der Ist-Zustand.

Und da gibts auch die so gut wie immer aussichtslose Hoffnung, der "Terrorist" könnte in sich gehen und sich "bessern".

Die Opfer von Borderlinepersönlichkeiten kommen meist erst dann zur Therapie oder fachgerechten Beratung, wenn sie fast ausgesaugt sind.
Die erste sehr schmerzlich Erkenntnis ist meist die, dass man Mittäter war, weil man unendlich lange mitgespielt hat.
Ein Gefühl der Scham, das man aber nicht zulassen sollte.
Borderliner sind Meister der Manipulation und ihre Bedürftigkeit ist grenzenlos.
Tja, das leid-ige Thema "Co-Abhângigkeit". Die Frage ist sogar berechtigt, wer mehr leidet: der aktive Part (Suchtabhängiger) oder der passive?
Der zunächst passive Part verfällt häufig zunehmend in eine Art Kontrollsucht.
Das und die Tatsache, dass er zusehen muss, wie der Partner sich zerstört,
kann ihn seelisch und körperlich erkranken lassen.
Danke für die konstruktiven Beiträge von Barbera und Milifranzi


Keine Ahnung was ihr Problem ist Herr paliazo….klar war ich auf Ihrer Seite, sonst wüste ich ja nicht was für ein sehr aufschlußreiches Statement sie über sich selbst abgeben.
Blockieren brauch ich nicht...wenn was kommt,kann ich ignorieren.
Ich lese gerade in einem anderen Profil: "Laßt uns über die Absurditäten des Alltags lachen."
Ja - tun "wir", Frau Loli! Zugleich können "wir" noch auf Godot warten und Sisyphus mit einbeziehen. (Natürlich nur, wenn Sir Beckett einverstanden ist.) :mrgreen:
Lilo:
NEIN, unter Deinem jetzigen Nick (Pseudonym) warst Du nicht auf meinem Profil! (Alle Profilbetrachter werden nämlich aufgezeichnet.)

Unter WELCHEM Nick hast Du denn mein Profil betrachtet - wenn überhaupt?
cron