Nochmal...auch wenn es anscheinend richtig hart ist.....Ich habe nur ein Profil...………..daher weiss ich ,dass sie entweder am liebsten in der Badewanne sitzen und ...was genau nochmal da immer machen ????? Oder anscheinen daueronline hier.
Liebe Lilo, ich bin dann mal über dieses Forum "gestolpert", mein Interesse ist geweckt, was ist denn genau bei Dir passiert, wenn ich mal fragen darf ? LG
Ja doch, sehr aufschlussreiche Diskussion hier...

Hallo Herr Parlaro, mach dich nicht so breit in der Wanne, sonst zerdrückst du das Badeentchen...
Hallo eingrauhaar,dass möchte ich hier nicht schreiben.Schade...ich kann dich ja leider nicht kotaktieren.Viele Grüße
Kann mir bitte jemand sagen was eine toxische Beziehung ist?
Wenn Deine Partnerschaft Dich krank macht :shock:
Ja, die Termini verändern sich :shock:
Ich lach mich grade kaputt, was so ne halb angezeigte Statuszeile doch anrichten kann :D :D :D
Leider ist das Thema " toxische Beziehung" in Deutschland noch nicht sehr bekannt.

Allerdings tut sich gerade die letzte Zeit sehr viel.


Man braucht nur mal bei Amazon den Begriff " Narzissmus" eingeben.Da gibt es mittlerweile sehr viele Bücher zu.Interessant dort auch einfach mal die Kundenrezessionen zu lesen.


Noch auffallender ist es bei YouTube....unfassbar wieviel Videos zu diesem Begriff kommen und vorallem wieviel Aufrufzahlen es da gibt.

Daran sieht man ja leider,wieviele dieses Thema betrifft
Lilo4567 hat geschrieben: .....

Daran sieht man ja leider,wieviele dieses Thema betrifft


Nicht unbedingt. Wenn man sein Leben lang wusste, dass sein ungeliebter Partner schon immer ein Trottel, Taugenix und und und war, dann ist es immer noch befriedigend zu erfahren, dass der dazu auch ein toxischer Narziss ist. Und ein paar Bücher zum Thema liefern den unwiderlegbaren Beweis des dringenden Verdachts.

Die Entwicklung des Threads spricht nicht gerade für die Dringlichkeit des Themas.
Falsch,es geht nicht darum,wild mit Diagnosen um sich zu schmeissen.

Sondern sich überhaupt erstmal Wissen anzueignen.

Vielleicht erkennt man dann ,dass man sich in einer sehr destruktiven Dynamik befunden hat.

Der nächste Schritt ist dann,sich einzugestehen,dass dazu immer 2 gehören.

Man kann niemals den anderen ändern.Nur sich selber.

Man lebt seine Muster,die meistens aus der Kindheit kommen.
Es ist nicht ungefährlich, so ein Thema als persönlich Betroffene zur Diskussion zu stellen.
Die Hobbypsychologen sind immer sehr schnell da mit Schuldzuweisungen, und die sind nicht immer leicht zu ertragen.
Lilo4567 hat geschrieben: Falsch,es geht nicht darum,wild mit Diagnosen um sich zu schmeissen.

Sondern sich überhaupt erstmal Wissen anzueignen.

Vielleicht erkennt man dann ,dass man sich in einer sehr destruktiven Dynamik befunden hat.

Der nächste Schritt ist dann,sich einzugestehen,dass dazu immer 2 gehören.

Man kann niemals den anderen ändern.Nur sich selber.

Man lebt seine Muster,die meistens aus der Kindheit kommen.

Lilo,
wenn Du weißt, wie es geht/wie man's löst und keine Pseudo-fachlichen Ratschläge hören willst, was erwartest Du dann von der 50plus-Gemeinde :?: :?: :?:
das frage ich mich auch, wie DU ,curry, aber vielleicht kann Cluster A dann mit Sicherheit behilflich sein,,denn diese Adresse ist o.k. :wink:
Toxisch heißt ja meines Wissens nach ..............giftig..... und eine "kleine Dosis" davon wirkt oft ...heilend :P Gut wenn Frau sich auskennt.............. :lol:
Lilo4567 hat geschrieben: Leider ist das Thema " toxische Beziehung" in Deutschland noch nicht sehr bekannt.

Seit einiger Zeit wird auch von toxischen Menschen gesprochen.

Dein Thema wurde hier vor Jahren diskutiert. Leider kann ich den Thread nicht finden.
Eröffnet wurde er von Sally. Dort empfahl sie auch dieses Buch:

Die Masken der Niedertracht
Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann
von Marie-France Hirigoyen

https://www.antipsychiatrieverlag.de/ve ... igoyen.htm